Landgericht Detmold: Biobauer will VW zu Verbrenner-Abmagerungskur zwingen

Ein Biobauer aus Detmold will Volkswagen dazu bringen, weniger Fahrzeuge mit Verbrennermotor zu verkaufen. Ein Landgericht verhandelt den Fall.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Karosseriebau im VW-Werk Wolfsburg
Karosseriebau im VW-Werk Wolfsburg (Bild: Volkswagen)

Das Landgericht Detmold befasst sich mit der Klage eines Landwirts gegen Volkswagen. Der Landwirt wird von Greenpeace unterstützt und will gerichtlich durchsetzen, dass VW "übermäßige" CO2-Emissionen unterlässt. VW hält die Ansprüche für unbegründet.

Stellenmarkt
  1. Teamleitung technischer Support (m/w/d) Telematics Solutions
    MECOMO AG, Unterschleißheim
  2. Projektingenieur / Doktorand (w/m/d) - Einführung von Machine Learning
    IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH, Hannover
Detailsuche

Der Biobauer will, dass das Gericht Volkswagen verpflichtet, bis einschließlich 2029 nur noch maximal ein Viertel der konzernweit verkauften Pkw und leichten Nutzfahrzeuge mit Verbrennungsmotoren auszurüsten. Ab 2030 soll gänzlich Schluss sein mit dem Verbrennungsmotor, fordert der Landwirt und begründet seine Klage mit dem Eingriff von Volkswagen in seine Geschäftstätigkeit. Die klimabezogenen Folgen von Volkswagen würden ihn in zentralen Rechtsgütern wie Eigentum und Gesundheit beeinträchtigen.

Warum Volkswagen im Mittelpunkt steht

Der Kläger macht laut Greenpeace geltend, dass VW als zweitgrößter Autobauer der Welt mitverantwortlich sei für erhebliche Schäden an seinem Hof und dem zugehörigen Wald. Auch verstärke VW durch den millionenfachen Verkauf klimaschädlicher Autos die Klimakrise.

Volkswagen hält die Klage für unbegründet, weil das Unternehmen ein Dekarbonisierungsprogramm beschlossen habe und bis 2050 bilanziell klimaneutral sein wolle.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    12.08.2022, Virtuell
  2. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Greenpeace unterstützt noch eine ähnliche Klage gegen VW vor dem Landgericht Braunschweig. Es wird nicht erwartet, dass das Gericht schnell zu einer Entscheidung kommt.

Greenpeace berichtet, dass der Vorstand des Volkswagen Konzerns seit spätestens 1983 über die drohenden Folgen der Erderhitzung und den Schadensanteil von Autos mit Verbrennungsmotor informiert gewesen sei. Dies würden Recherchen zeigen, für die Greenpeace interne Mitteilungen an den Vorstand, Sitzungsprotokolle und andere Dokumente im VW-Konzernarchiv ausgewertet und die früheren Entwicklungsvorstände Ulrich Seiffert und Ernst Fiala interviewt hat. Das Unternehmen habe aber seine Strategie jahrzehntelang nicht angepasst, so der Vorwurf von Greenpeace.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


forenuser 23. Mai 2022 / Themenstart

Stimmt. Andererseits schweißen wir (IIRC) 40% der Erträge weg bzw.lassen sie auf dem...

forenuser 23. Mai 2022 / Themenstart

Im Gegenteil! Hätte man bereits vor 40 Jahren angefangen auf die Wissenschaft und Ökos zu...

Jakelandiar 22. Mai 2022 / Themenstart

Sehr viele? Hier fährt z.B. noch ein Trabi rum. Und wenn nicht direkt in Deutschland...

bplhkp 20. Mai 2022 / Themenstart

Das Greenpeace gefährlich werden kann sieht man an Brent Spar. Da wurden alle Fakten...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kosmologie
Im Weltraum hört dich niemand knallen

Die kosmische Hintergrundstrahlung wird gerne als das "Echo des Urknalls" bezeichnet. Dabei ist sie weder beim Urknall entstanden noch ist sie ein Echo. Zeit für eine Klarstellung.
Von Helmut Linde

Kosmologie: Im Weltraum hört dich niemand knallen
Artikel
  1. Photovoltaik: Tesla zeigt Solar-Anhänger mit Starlink-Antenne
    Photovoltaik
    Tesla zeigt Solar-Anhänger mit Starlink-Antenne

    Tesla hat auf der Ideenexpo in Hannover einen Anhänger mit ausfahrbaren Photovoltaik-Modulen nebst Starlink-Antenne vorgestellt.

  2. Raumfahrt: Nasa verliert Kontakt zu Mondsonde Capstone
    Raumfahrt
    Nasa verliert Kontakt zu Mondsonde Capstone

    Die bisher kleinste Mondsonde hat ein Kommunikationsproblem. Nach 11 Stunden ging der Kontakt verloren.

  3. Layouten mit LaTex: Setzt du noch oder gestaltest du schon?
    Layouten mit LaTex
    Setzt du noch oder gestaltest du schon?

    LaTex bietet viele Möglichkeiten, Briefe durch Schriftarten, Buchstabenbreiten und spezielle Kopf- und Fußzeilen besonders aussehen zu lassen.
    Eine Anleitung von Uwe Ziegenhagen

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 24G günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI Optix 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower-Gehäuse & CPU-Kühler v. Raijintek) • Der beste 2.000€-Gaming-PC • LG TV 65" 120Hz -56% [Werbung]
    •  /