• IT-Karriere:
  • Services:

Landgericht Berlin: Verbraucherschützer verklagen Whatsapp wegen Datenaustausch

Der Streit zwischen deutschen Datenschützern und Whatsapp geht vor das Landgericht Berlin. Die Sammlung von Daten und die Weitergabe an Facebook seien widerrechtlich. Doch Facebook hat die Weitergabe ausgesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebook und die Datenweitergabe bei Whatsapp
Facebook und die Datenweitergabe bei Whatsapp (Bild: Carl Court/Getty Images)

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) hat vor dem Landgericht Berlin Klage gegen Whatsapp eingereicht. Das gab die Organisation am 30. Januar 2017 bekannt. Aus Sicht der Verbraucherschützer sammle und speichere das Unternehmen teilweise widerrechtlich Daten und gebe sie an Facebook weiter.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  2. JACKON Insulation GmbH, Arendsee

Im August 2016 änderte Whatsapp seine Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen und kündigte an, die Telefonnummern der Nutzer künftig mit dem Mutterkonzern Facebook zu teilen. Nutzer können der Übermittlung der Nummer nicht widersprechen, nur der Nutzung der Information für Werbezwecke. Außerdem soll mit Facebook geteilt werden, wie häufig der Kurzmitteilungsdienst genutzt wird, um Werbung und die Freunde-Vorschläge in Facebook-Diensten zu verbessern, erklärte der Konzern.

Facebook hat den Austausch der Daten ausgesetzt

VZBV-Vorstand Klaus Müller sagte: "Nun treffen wir uns vor Gericht wieder. Jeder Verbraucher muss selbst über die Preisgabe und Verwendung seiner persönlichen Daten bestimmen können."

Im November 2016 hatte Facebook nach dem Einschreiten von Datenschützern die Weitergabe von Daten europäischer Whatsapp-Nutzer jedoch vorläufig ausgesetzt.

Facebook hatte Whatsapp im Jahr 2014 für 21,8 Milliarden US-Dollar gekauft. Damals war den Wettbewerbsbehörden versichert worden, dass die Daten bis auf weiteres getrennt bleiben und Whatsapp weiterhin unabhängig agieren solle. Auch jetzt wurde versichert, dass Facebook keinen Zugang zu Inhalten der Kurznachrichten bekomme - auch weil diese verschlüsselt seien.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-74%) 12,99€
  2. (-30%) 41,99€
  3. 19€

Anonymer Nutzer 25. Apr 2017

Es werden mir auf facebook regelmäßig kontakte als Freunde angeboten die ich nur auf...

torrbox 30. Jan 2017

Man könnte den Dienst ja auch einfach nicht nutzen, wenn es einem nicht passt. Ein...

Moe479 30. Jan 2017

ich brauche einen instant messenger grundsätzlich nicht, wer was von mir möchte versucht...


Folgen Sie uns
       


DLR Istar vorgestellt - Bericht

Die Falcon 2000LX des DLR hat weltweit einzigartige Eigenschaft: sie kann so tun, als wäre sie ein anderes Flugzeug.

DLR Istar vorgestellt - Bericht Video aufrufen
DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Minecraft Dungeons im Test: Diablo im Quadrat
Minecraft Dungeons im Test
Diablo im Quadrat

Minecraft Dungeons sieht aus wie ein Re-Skin von Diablo, ist viel einfacher aufgebaut - und fesselt uns trotzdem an den Bildschirm.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Mojang Studios Mehr als 200 Millionen Einheiten von Minecraft verkauft
  2. Minecraft RTX im Test Klötzchen klotzen mit Pathtracing
  3. Raytracing Beta von Minecraft RTX startet am 16. April

Corona: Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um
Corona
Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um

In Japan löst die Coronakrise einen Modernisierungsschub aus. Den Ärzten in den Krankenhäusern fehlt die Zeit für das manuelle Ausfüllen von Formularen.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  2. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden
  3. Coronapandemie Wie wir fliegen werden

    •  /