• IT-Karriere:
  • Services:

Landgericht Berlin: Verbraucherschützer verklagen Whatsapp wegen Datenaustausch

Der Streit zwischen deutschen Datenschützern und Whatsapp geht vor das Landgericht Berlin. Die Sammlung von Daten und die Weitergabe an Facebook seien widerrechtlich. Doch Facebook hat die Weitergabe ausgesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebook und die Datenweitergabe bei Whatsapp
Facebook und die Datenweitergabe bei Whatsapp (Bild: Carl Court/Getty Images)

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) hat vor dem Landgericht Berlin Klage gegen Whatsapp eingereicht. Das gab die Organisation am 30. Januar 2017 bekannt. Aus Sicht der Verbraucherschützer sammle und speichere das Unternehmen teilweise widerrechtlich Daten und gebe sie an Facebook weiter.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. MorphoSys AG, Planegg

Im August 2016 änderte Whatsapp seine Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen und kündigte an, die Telefonnummern der Nutzer künftig mit dem Mutterkonzern Facebook zu teilen. Nutzer können der Übermittlung der Nummer nicht widersprechen, nur der Nutzung der Information für Werbezwecke. Außerdem soll mit Facebook geteilt werden, wie häufig der Kurzmitteilungsdienst genutzt wird, um Werbung und die Freunde-Vorschläge in Facebook-Diensten zu verbessern, erklärte der Konzern.

Facebook hat den Austausch der Daten ausgesetzt

VZBV-Vorstand Klaus Müller sagte: "Nun treffen wir uns vor Gericht wieder. Jeder Verbraucher muss selbst über die Preisgabe und Verwendung seiner persönlichen Daten bestimmen können."

Im November 2016 hatte Facebook nach dem Einschreiten von Datenschützern die Weitergabe von Daten europäischer Whatsapp-Nutzer jedoch vorläufig ausgesetzt.

Facebook hatte Whatsapp im Jahr 2014 für 21,8 Milliarden US-Dollar gekauft. Damals war den Wettbewerbsbehörden versichert worden, dass die Daten bis auf weiteres getrennt bleiben und Whatsapp weiterhin unabhängig agieren solle. Auch jetzt wurde versichert, dass Facebook keinen Zugang zu Inhalten der Kurznachrichten bekomme - auch weil diese verschlüsselt seien.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Konstruktionsspielzeug von LEGO)
  2. (u. a. MSI GeForce RTX 3060 VENTUS 3X OC 12G für 589€)

Anonymer Nutzer 25. Apr 2017

Es werden mir auf facebook regelmäßig kontakte als Freunde angeboten die ich nur auf...

torrbox 30. Jan 2017

Man könnte den Dienst ja auch einfach nicht nutzen, wenn es einem nicht passt. Ein...

Moe479 30. Jan 2017

ich brauche einen instant messenger grundsätzlich nicht, wer was von mir möchte versucht...


Folgen Sie uns
       


Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial

Wir zeigen, wie sich Untertitel per KI-Spracherkennung erzeugen lassen.

Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial Video aufrufen
Bill Gates: Mit Technik gegen die Klimakatastrophe
Bill Gates
Mit Technik gegen die Klimakatastrophe

Bill Gates' Buch über die Bekämpfung des Klimawandels hat Schwächen, es lohnt sich aber trotzdem, dem Microsoft-Gründer zuzuhören.
Eine Rezension von Hanno Böck

  1. Microsoft-Gründer Bill Gates startet Podcast

XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
XPS 13 (9310) im Test
Dells Ultrabook ist besser denn je

Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
  2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
  3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen

Wissen für ITler: 11 tolle Tech-Podcasts
Wissen für ITler
11 tolle Tech-Podcasts

Die Menge an Tech-Podcasts ist schier unüberschaubar. Wir haben ein paar Empfehlungen, die die Zeit wert sind.
Von Dennis Kogel


      •  /