Abo
  • Services:

Lancope: Cisco kauft Stealthwatch-Anbieter für 453 Millionen Dollar

Cisco kauft den Stealthwatch-Hersteller Lancope. Dessen Produkte richten sich an große Unternehmen und analysieren den Netzverkehr auf Anomalien. Cisco kauft derzeit stark im Security-Bereich zu

Artikel veröffentlicht am ,
Stealthwatch FlowSensor
Stealthwatch FlowSensor (Bild: Lancope)

Cisco Systems kauft das Privatunternehmen Lancope aus Georgia für 453 Millionen US-Dollar. Das gab Cisco bekannt. Cisco und Lancope sind bereits seit längerer Zeit Partner: Cisco ist Weiterverkäufer von Lancopes Stealthwatch-Produkten.

Stellenmarkt
  1. Rheinische Post Medien GmbH, Düsseldorf
  2. SCHOTT AG, Sankt Gallen (Schweiz)

Lancope ist Anbieter von Software und Appliances für Netzwerksicherheit, die den Netzverkehr auf Anomalien analysiert. Das Stealthwatch-System von Lancope sammelt und analysiert Netflow-, IPFIX- und andere Daten, um Verhaltensanalysen zu erstellen. So soll es Angriffe durch Botnets, DDoS-Attacken und Risiken durch Insider aufdecken. Informationen zu Mobilgeräten, Benutzeridentitäten und Anwendungen in verteilten Netzwerken sollen große Unternehmen bei Vorfällen und forensischen Untersuchungen unterstützen.

Cisco: Serie von Übernahmen im Security-Bereich

Das ist die zweitgrößte Übernahme von Cisco, seit Chuck Robbins die Konzernführung übernommen hat. Im Juni 2015 kaufte der Netzwerkausrüster für 635 Millionen US-Dollar OpenDNS, einen Internetdienstleister, der DNS-Abfragen beantwortet. Der frühere Hacker David Ulevitch hatte die Firma gleich nach dem College gegründet.

Firma wird in Cisco Security Business Group eingegliedert

Ciscos Übernahme von Lancope runde die kürzlich im Security-Bereich getätigten Übernahmen von OpenDNS, Portcullis und Neohapsis ab, erklärte der weltgrößte Netzwerkausrüster. Das Lancope-Team wird in die Cisco Security Business Group eingegliedert, die unter der Führung von Senior Vice President und General Manager David Goeckeler steht. Der Kauf soll im Zeitraum von Dezember 2015 bis Februar 2016 abgeschlossen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

User_x 29. Okt 2015

Hmmm... schwierige beweislage sowas zu bestätigen...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /