Laminas: Linux Foundation führt Zend Framework weiter

Das Zend Framework, eine Sammlung professioneller PHP-Pakete zur Entwicklung von Web-Anwendungen, geht in die Obhut der Linux Foundation über. Das Konsortium will das Zend Framework dann als Open-Source-Projekt Laminas weiterführen, noch fehlen aber zahlungswillige Unterstützer.

Artikel veröffentlicht am , Ulrich Bantle/Linux Magazin/
Aus dem Zend Framework soll Laminas werden.
Aus dem Zend Framework soll Laminas werden. (Bild: Laminas)

Das Zend Framework wird es in seiner bisherigen Form bald nicht mehr geben, wie die Linux Foundation mitteilte. Demnach hat man sich entschieden, in Zusammenarbeit mit Zend Technologies und Rogue Wave Software, den beiden Finanziers und Projektleitern des Zend Frameworks, ein neues freies Projekt für das Framework zu starten. Der aktuelle Eigner Rogue Wave Software, der Zend übernommen hatte, wollte das Framework offenbar nicht mehr selbst weiterentwickeln.

Stellenmarkt
  1. Software Engineer (m/w/d) im Bereich Service Operations
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart, München, Mainz
  2. Referent für Managementsysteme (m/w/d)
    Stadtwerke Hamm GmbH, Hamm
Detailsuche

Beim Zend Framework handelt es sich um Webframework für PHP, das eine Sammlung vieler verschiedener Pakete für die Sprache bietet. Diese sollen vor allem auf den professionellen Einsatz ausgerichtet sein und das Unternehmen Zend bot verschiedene Dienstleistungen rund um die Paketsammlung an.

Die Linux Foundation übernimmt nun also zunächst die Projektleitung und führt das Zend Framework sowie alle dessen Unterprojekte in das freie Projekt Laminas über. Die Namensänderung sei nötig, um das Open-Soure-Projekt von den kommerziellen Zend-Marken zu unterscheiden, heißt es in der Mitteilung. Laminas sei der Plural von Lamina, dem Begriff für eine dünne Schicht.

Community soll übernehmen

Bereits in der Vergangenheit haben einige Unternehmen ihre eigenen unterstützen Projekte in eine unabhängige Community überführt, um sich selbst von damit verbundenen Verpflichtungen zu befreien. Ungewöhnlich dafür ist die Wahl der Linux-Foundation als betreuende Organisation, die bisher eher als Heimat von Kollaborationsprojekten unterschiedlicher Unternehmen dient.

Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
  2. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    21.–24. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Eher unüblich ist auch, dass in der Ankündigung keine neuen Unterstützer für das Projekt genannt werden. Der Projektwebseite zufolge sucht die Linux Foundation derzeit auch noch offiziell zahlungswillige Gründungsmitglieder für das Projekt. Es gebe jedoch bereits Zusagen von Sponsoren. Ob das Zend Framework als Laminas-Projekt unter diesen Voraussetzungen aber tatsächlich erhalten werden kann, bleibt abzuwarten.

Die Linux Foundation hofft, dass das Projekt noch im Sommer oder Herbst dieses Jahres die Arbeit aufnehmen kann. Die Entwicklung soll dann auf Github umgesetzt werden. Auf der Laminas-Projekteite werden weitere Details zu den Plänen genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ransomware
Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind

Unbenutzbare Systeme, verlorene Daten und Schaden in Millionenhöhe: Wie ich einen Emotet-Angriff erlebt habe.
Ein Erfahrungsbericht von Lutz Olav Däumling

Ransomware: Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind
Artikel
  1. GPU System Processor: Nvidia nutzt interne Grafikkarten-CPU als Beschleuniger
    GPU System Processor
    Nvidia nutzt interne Grafikkarten-CPU als Beschleuniger

    Mit der Freischaltung des GPU System Processor (GSP) soll mehr Leistung für Apps und Spiele bei Systemen mit Nvidia-Grafikchips verfügbar sein.

  2. Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
    Bundesservice Telekommunikation  
    Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

    Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Elektroautos: Volkswagen und Bosch kooperieren bei Akkuzell-Fertigung
    Elektroautos
    Volkswagen und Bosch kooperieren bei Akkuzell-Fertigung

    Den wachsenden Bedarf an Stromspeichern will Volkswagen durch eine Produktionspartnerschaft für Akkuzellen mit Bosch decken.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 WOHL HEUTE BESTELLBAR • Samsung 16GB DDR5-4800 199€ • LG OLED 55" 120Hz • Huawei MateBook 16,1" 16GB 512GB SSD 709€ • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) [Werbung]
    •  /