Abo
  • IT-Karriere:

Laminas: Linux Foundation führt Zend Framework weiter

Das Zend Framework, eine Sammlung professioneller PHP-Pakete zur Entwicklung von Web-Anwendungen, geht in die Obhut der Linux Foundation über. Das Konsortium will das Zend Framework dann als Open-Source-Projekt Laminas weiterführen, noch fehlen aber zahlungswillige Unterstützer.

Artikel veröffentlicht am , Ulrich Bantle/Linux Magazin/
Aus dem Zend Framework soll Laminas werden.
Aus dem Zend Framework soll Laminas werden. (Bild: Laminas)

Das Zend Framework wird es in seiner bisherigen Form bald nicht mehr geben, wie die Linux Foundation mitteilte. Demnach hat man sich entschieden, in Zusammenarbeit mit Zend Technologies und Rogue Wave Software, den beiden Finanziers und Projektleitern des Zend Frameworks, ein neues freies Projekt für das Framework zu starten. Der aktuelle Eigner Rogue Wave Software, der Zend übernommen hatte, wollte das Framework offenbar nicht mehr selbst weiterentwickeln.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. tbs Computer-Systeme GmbH, Waarkirchen Raum Tegernsee

Beim Zend Framework handelt es sich um Webframework für PHP, das eine Sammlung vieler verschiedener Pakete für die Sprache bietet. Diese sollen vor allem auf den professionellen Einsatz ausgerichtet sein und das Unternehmen Zend bot verschiedene Dienstleistungen rund um die Paketsammlung an.

Die Linux Foundation übernimmt nun also zunächst die Projektleitung und führt das Zend Framework sowie alle dessen Unterprojekte in das freie Projekt Laminas über. Die Namensänderung sei nötig, um das Open-Soure-Projekt von den kommerziellen Zend-Marken zu unterscheiden, heißt es in der Mitteilung. Laminas sei der Plural von Lamina, dem Begriff für eine dünne Schicht.

Community soll übernehmen

Bereits in der Vergangenheit haben einige Unternehmen ihre eigenen unterstützen Projekte in eine unabhängige Community überführt, um sich selbst von damit verbundenen Verpflichtungen zu befreien. Ungewöhnlich dafür ist die Wahl der Linux-Foundation als betreuende Organisation, die bisher eher als Heimat von Kollaborationsprojekten unterschiedlicher Unternehmen dient.

Eher unüblich ist auch, dass in der Ankündigung keine neuen Unterstützer für das Projekt genannt werden. Der Projektwebseite zufolge sucht die Linux Foundation derzeit auch noch offiziell zahlungswillige Gründungsmitglieder für das Projekt. Es gebe jedoch bereits Zusagen von Sponsoren. Ob das Zend Framework als Laminas-Projekt unter diesen Voraussetzungen aber tatsächlich erhalten werden kann, bleibt abzuwarten.

Die Linux Foundation hofft, dass das Projekt noch im Sommer oder Herbst dieses Jahres die Arbeit aufnehmen kann. Die Entwicklung soll dann auf Github umgesetzt werden. Auf der Laminas-Projekteite werden weitere Details zu den Plänen genannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,99€
  3. 3,99€
  4. 4,99€

Schnarchnase 23. Apr 2019 / Themenstart

Ich glaube das mit den PHP-Frameworks hat sich auch halbwegs erledigt, willst du groß und...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Asrock DeskMini A300 - Test

Der DeskMini A300 von Asrock ist ein Mini-PC mit weniger als zwei Litern Volumen. Der kleine Rechner basiert auf einer Platine mit Sockel AM4 und eignet sich daher für Raven-Ridge-Chips wie den Athlon 200GE oder den Ryzen 5 2400G.

Asrock DeskMini A300 - Test Video aufrufen
Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
    Elektromobilität
    Wohin mit den vielen Akkus?

    Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
    2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
    3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

      •  /