Abo
  • Services:

Lagerverkehr: Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen

Amazon will in einigen seiner Lager künftig Gabelstapler mit Brennstoffzellen-Antrieb von Plug Power verwenden. Sie sollen solche Fahrzeuge ersetzen, die nur mit Akkus unterwegs sind. Am Hersteller dieser Antriebe will sich Amazon gleich beteiligen.

Artikel veröffentlicht am ,
Gabelstapler mit Brennstoffzelle von Plug Power
Gabelstapler mit Brennstoffzelle von Plug Power (Bild: Plug Power)

Das Brennstoffzellen-Unternehmen Plug Power und Amazon haben einen Vertrag abgeschlossen, wonach in elf Auslieferungslagern des Online-Versandhändlers Gabelstapler mit Brennstoffzellen genutzt werden sollen. Sie ersetzen akkubetriebene Fahrzeuge, die an der Steckdose geladen werden.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Stuttgart
  2. AKDB, München

Laut einem Bericht von Reuters hat sich Amazon zugleich das Recht auf den Kauf von bis zu 23 Prozent des Unternehmens gesichert. Damit soll vermutlich verhindert werden, dass die Konkurrenz ebenfalls auf Brennstoffzellen-Gabelstapler umsteigen kann.

Plug Power teilte mit, dass Amazon 2017 etwa 70 Millionen US-Dollar ausgeben werde, um entsprechende Technik für die Gabelstapler zu kaufen. Auch stationäre Brennstoffzellen als Notstromaggregate sowie die notwendige Wasserstoff-Infrastruktur und das Gas selbst gehören zu dem Geschäft.

Wasserstoff-Brennstoffzellen werden von einigen Marktteilnehmern als Alternative zu rein batterieelektrisch betriebenen Fahrzeugen gesehen. Während es lange dauert, Akkus am Stromnetz wieder aufzuladen, kann der Wasserstoff sehr viel schneller getankt werden. Allerdings ist der Treibstoff wegen seiner Flüchtigkeit erheblich schwerer als Benzin oder Diesel zu transportieren. Zudem wird flüssiger Wasserstoff recht energieintensiv hergestellt.

Einige Umweltschützer kritisieren, dass der Wasserstoffbetrieb nur umweltfreundlich sei, wenn die Energie aus erneuerbaren Energien stamme. Wasserstoff kann unter anderem durch Elektrolyse aus Wasser gewonnen werden. Auch eine Erdgasreformation ist neben diversen anderen Verfahren möglich. Forscher der Stanford University und der TU München haben am Beispiel von Kalifornien gezeigt, dass es preiswerter ist, mit batterieelektrischen Autos den CO2-Ausstoß zu reduzieren als mit Brennstoffzellenfahrzeugen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,99€
  3. 5,99€

Thomas 07. Apr 2017

Warum sollte der Wasserstoff nicht im flüssigen Aggregatzustand sein? Wird schon einen...

the_crow 07. Apr 2017

Für Amazon dürfte der tatsächliche Energieverbrauch und damit die Energieeffizienz der...

Netzweltler 07. Apr 2017

Ja: http://www.wissenschaft.de/home/-/journal_content/56/12054/1157695/ Klar, zu dem...

PearNotApple 07. Apr 2017

Sehe ich genauso. Es gibt in den Medien sehr wenige Fachartikeln zum Thema...

s.bona 07. Apr 2017

Die 10% Verlust für die Kompression kommen ja auch noch mal oben drauf, zu den Verlusten...


Folgen Sie uns
       


Pillars of Eternity 2 - Fazit

Das Entwicklerstudio Obsidian hat sich für Pillars of Eternity 2 ein unverbrauchtes Szenario gesucht. Im Fazit zeigen wir Spielszenen aus dem Baldur's-Gate-mäßigen Rollenspiel, das wirkt, als handele es in der Karibik.

Pillars of Eternity 2 - Fazit Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


        •  /