Abo
  • Services:
Anzeige
Gabelstapler mit Brennstoffzelle von Plug Power
Gabelstapler mit Brennstoffzelle von Plug Power (Bild: Plug Power)

Lagerverkehr: Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen

Gabelstapler mit Brennstoffzelle von Plug Power
Gabelstapler mit Brennstoffzelle von Plug Power (Bild: Plug Power)

Amazon will in einigen seiner Lager künftig Gabelstapler mit Brennstoffzellen-Antrieb von Plug Power verwenden. Sie sollen solche Fahrzeuge ersetzen, die nur mit Akkus unterwegs sind. Am Hersteller dieser Antriebe will sich Amazon gleich beteiligen.

Das Brennstoffzellen-Unternehmen Plug Power und Amazon haben einen Vertrag abgeschlossen, wonach in elf Auslieferungslagern des Online-Versandhändlers Gabelstapler mit Brennstoffzellen genutzt werden sollen. Sie ersetzen akkubetriebene Fahrzeuge, die an der Steckdose geladen werden.

Anzeige

Laut einem Bericht von Reuters hat sich Amazon zugleich das Recht auf den Kauf von bis zu 23 Prozent des Unternehmens gesichert. Damit soll vermutlich verhindert werden, dass die Konkurrenz ebenfalls auf Brennstoffzellen-Gabelstapler umsteigen kann.

Plug Power teilte mit, dass Amazon 2017 etwa 70 Millionen US-Dollar ausgeben werde, um entsprechende Technik für die Gabelstapler zu kaufen. Auch stationäre Brennstoffzellen als Notstromaggregate sowie die notwendige Wasserstoff-Infrastruktur und das Gas selbst gehören zu dem Geschäft.

Wasserstoff-Brennstoffzellen werden von einigen Marktteilnehmern als Alternative zu rein batterieelektrisch betriebenen Fahrzeugen gesehen. Während es lange dauert, Akkus am Stromnetz wieder aufzuladen, kann der Wasserstoff sehr viel schneller getankt werden. Allerdings ist der Treibstoff wegen seiner Flüchtigkeit erheblich schwerer als Benzin oder Diesel zu transportieren. Zudem wird flüssiger Wasserstoff recht energieintensiv hergestellt.

Einige Umweltschützer kritisieren, dass der Wasserstoffbetrieb nur umweltfreundlich sei, wenn die Energie aus erneuerbaren Energien stamme. Wasserstoff kann unter anderem durch Elektrolyse aus Wasser gewonnen werden. Auch eine Erdgasreformation ist neben diversen anderen Verfahren möglich. Forscher der Stanford University und der TU München haben am Beispiel von Kalifornien gezeigt, dass es preiswerter ist, mit batterieelektrischen Autos den CO2-Ausstoß zu reduzieren als mit Brennstoffzellenfahrzeugen.


eye home zur Startseite
Thomas 07. Apr 2017

Warum sollte der Wasserstoff nicht im flüssigen Aggregatzustand sein? Wird schon einen...

the_crow 07. Apr 2017

Für Amazon dürfte der tatsächliche Energieverbrauch und damit die Energieeffizienz der...

Netzweltler 07. Apr 2017

Ja: http://www.wissenschaft.de/home/-/journal_content/56/12054/1157695/ Klar, zu dem...

PearNotApple 07. Apr 2017

Sehe ich genauso. Es gibt in den Medien sehr wenige Fachartikeln zum Thema...

s.bona 07. Apr 2017

Die 10% Verlust für die Kompression kommen ja auch noch mal oben drauf, zu den Verlusten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte, deutschlandweit
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  3. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...
  2. (u. a. Mad Max, Legend of Tarzan, Conjuring 2, San Andreas, Creed)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  2. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  3. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  4. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  5. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand

  6. Schifffahrt

    Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter

  7. Erste Tests

    Autonome Rollstühle in Krankenhäusern und Flughäfen erprobt

  8. Firmware

    PS4 verbessert Verwaltung von Familien und Freunden

  9. Galaxy Note 4

    Samsung trägt keine Verantwortung für überhitzte Akkus

  10. Nach Anschlag in Charlottesville

    Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Unzuverlässige Surfaces Microsoft widerspricht Consumer Reports
  2. Microsoft Surface Pro im Test Dieses Tablet kann lange
  3. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter

  1. Re: Geil...

    ckerazor | 14:35

  2. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    der_wahre_hannes | 14:34

  3. Re: Also technisch gesehen...

    Dummer Mensch | 14:34

  4. Re: Kann etwas Enterprise sein wenn es OpenSource...

    My1 | 14:32

  5. Re: Falscher Ansatz?

    Alkhor | 14:32


  1. 13:48

  2. 13:15

  3. 12:55

  4. 12:37

  5. 12:30

  6. 12:00

  7. 11:17

  8. 10:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel