Ladesäulen: Tesla gibt weitere Supercharger für Drittfahrzeuge frei

Tesla hat in mehreren europäischen Ländern sein Supercharger-Netzwerk für Fabrikate von Drittherstellern freigegeben. Deutschland steht außen vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla-Supercharger
Tesla-Supercharger (Bild: Andreas Donath)

Elektroautofahrer können jetzt bei ausgewählten Tesla-Superchargern in Spanien, Großbritannien, Schweden, Belgien und Österreich laden, auch wenn sie keinen Tesla besitzen. In diesen Ländern öffnete Tesla einige Supercharger-Standorte auch für Fremdfabrikate.

Stellenmarkt
  1. Gruppenleitung (m/w/d) Montageautomatisierung
    Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Full Stack
    Captana GmbH, Ettenheim
Detailsuche

Dazu benötigen Autofahrer die Tesla-App für ihr Smartphone. Über die App lässt sich vorab nachsehen, ob der Supercharger frei ist. In der App werden auch die Ladepreise genannt, wobei es einen Preisunterschied zwischen den Ladepreisen für Tesla-Besitzer und Nutzer von Fremdfabrikaten gibt.

Tesla hatte bereits Anfang 2022 an einigen Test-Standorten in den Niederlanden, Norwegen und Frankreich das Laden durch Fremdfabrikate erlaubt. In Deutschland wurden die Tesla-Ladestationen noch nicht für Autos anderer Hersteller freigegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


linux.exe 20. Mai 2022 / Themenstart

Wo kommt denn der Strom her, den dein Benzin/Diesel zur raffinieren benötigt? Das ist...

xSureface 20. Mai 2022 / Themenstart

Es gibt keine Display Pflicht. Auch EC Terminal ist derzeit noch nicht Pflicht und gilt...

xSureface 20. Mai 2022 / Themenstart

Supercharger haben zwar Blockiergebühren, die sind jedoch an die Auslastung gekoppelt. Du...

Felixkruemel 19. Mai 2022 / Themenstart

Alle Säulen haben CCS Stecker. Du benötigst ein Auto mit CCS was am Besten den Ladeport...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klima-Ticket
Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket

Das Neun-Euro-Ticket könnte als Klimaticket weiterlaufen. Das geht aus einem Vorschlag für ein neues Klimaschutzsofortprogramm hervor.

Klima-Ticket: Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket
Artikel
  1. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deepfake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deepfake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deepfake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

  2. Feuerwehr: E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen
    Feuerwehr
    E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen

    Feuerwehrleute in Hessen hatten Probleme, einen Elektroauto-Brand, der auf ein Wohngebäude übergriff, zu löschen. Auf dem Dach befand sich Photovoltaik.

  3. Studie VW ID.Aero vorgestellt: Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen
    Studie VW ID.Aero vorgestellt
    Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen

    Nach der elektrischen Kompaktklasse und SUVs legt VW nun mit einer Limousine nach. Die Studie ID.Aero erinnert sehr stark an ein Verbrennermodell.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /