Ladenetz: Tesla will Supercharger-Netz in zwei Jahren verdreifachen

Tesla hat verkündet, sein Supercharger-Netzwerk zum Laden von Elektroautos deutlich auszubauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla-Supercharger
Tesla-Supercharger (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Tesla will sein Schnellladenetzwerk in Zukunft deutlich ausbauen, um Staus an den Superchargern zu vermeiden. Das teilte das Unternehmen bei der Analysten-Telefonkonferenz zu den Geschäftszahlen des dritten Quartals 2021 mit.

Stellenmarkt
  1. Cyber Security Experte (m/w/d)
    Ebee Smart Technologies GmbH, Berlin
  2. SAP S / 4HANA Inhouse Berater/in SD (m/w/d)
    Friedrich Lange GmbH, Hamburg
Detailsuche

An einigen Supercharger-Standorten war es in diesem Sommer zur Hauptreisezeit zu Wartezeiten gekommen, auch wenn dort nur Tesla-Fahrzeuge laden können.

Teslas Manager für Antriebsstrang und Batterietechnik, Drew Baglino, sagte in der Telefonkonferenz: "Was die Supercharger angeht, so überwacht das Supercharger-Team die Überlastung und plant den Ausbau, um die Kundenerfahrung mit minimalen Wartezeiten parallel zum Wachstum unserer Fahrzeugflotte zu gewährleisten. Zwar müssen wir die Kapazität in einigen überlasteten Gebieten noch ausbauen, aber die durchschnittliche Überlastung des Netzes hat in den letzten 18 Monaten abgenommen."

Baglino betonte weiter: "Das Netz hat sich in den letzten 18 Monaten verdoppelt, und wir planen, es in den nächsten zwei Jahren zu verdreifachen."

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2021, Virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Außerdem will Tesla kurzfristige Entlastungsmaßnahen einführen, um die Situation an besonders problematischen Stellen zu entspannen. Dazu gehören mobile Supercharger und Preisstrategien, um eine Nutzung außerhalb der Stoßzeiten zu fördern.

Tesla verfügte Ende des vergangenen Quartals über 29.281 Supercharger an 3.254 Standorten weltweit.

Insane Mode - Die Tesla-Story: Wie Elon Musk die Automobilbranche auf den Kopf gestellt hat und stellen wird

Tesla will Supercharger-Netzwerk öffnen

"Wir werden unser Supercharger-Netzwerk später in diesem Jahr für andere EVs öffnen", hatte Tesla-Chef Elon Musk im Juli 2021 per Twitter mitgeteilt. Das Tesla-Ladenetzwerk werde im Laufe der Zeit für andere Elektrofahrzeuge in allen Ländern geöffnet. Bislang können nur Teslas eigene Fahrzeuge an den Superchargern laden.

Was das Laden für Drittmarken kosten wird, ist noch nicht bekannt. Ob es noch 2021 zu einer Öffnung des Netzwerks kommt, ist ebenfalls unklar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /