Abo
  • Services:

Lacie: Adapter von eSata auf Thunderbolt

Lacie bietet einen Adapter an, mit dem an aktuellen Macs auch externe Festplatten mit eSata-Schnittstelle per Thunderbolt angeschlossen werden können. Das Gerät ist jedoch nicht ganz billig und reduziert den Kabelverhau nur bedingt.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Hub (vorne) hängt an Mac, Monitor und Festplatte.
Der Hub (vorne) hängt an Mac, Monitor und Festplatte. (Bild: Lacie)

Das erste verfügbare Gerät mit Thunderbolt von Lacie ist nicht etwa ein universeller Hub, wie ihn Belkin angekündigt hat, sondern ein Adapter von eSata auf die neue Schnittstelle. Damit sollen sich auch bei aktuellen Macs schnelle Festplatten mit den verbreiteten eSata-Ports anschließen lassen. Dafür gibt es zwar auch Laufwerke mit Firewire-Ports - USB 3.0 unterstützt Apple nicht -, der Vorteil liegt aber in der Reihenschaltung.

  • Anschlüsse des Hubs
  • Der Thunderbolt-Hub von Lacie
  • Der Thunderbolt-Hub von Lacie
Anschlüsse des Hubs
Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Über diesen auch "daisy chaining" genannten Kniff können mehrere der Adapter hintereinandergeschaltet werden. Lacies "eSata Hub Thunderbolt", so der volle Name des Geräts, besitzt dafür zwei Thunderbolt-Ports. Festplatten mit eSata benötigen dabei aber weiterhin eine externe Stromversorgung, wie das Unternehmen mitteilte.

Immerhin: Einer der Lacie-Hubs kann zwei eSata-Laufwerke ansprechen. Bis zu sechs der Geräte, und damit zwölf Laufwerke, sind in Kombination möglich. 3 GBit/s für jeden eSata-Port sollen dabei erreicht werden. Lacie will das Gerät in Kürze über seinen eigenen Onlineshop vertreiben, als Preis gibt das Unternehmen 166 Euro an.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 34,99€
  2. 23,99€
  3. 2,99€
  4. (-76%) 3,60€

elgooG 09. Apr 2012

Was möchtest du mir damit sagen? Ich finde die Sternarchitektur von USB 3.0 eben besser...

XHess 09. Apr 2012

Zu den angedachten 166 kommen ja noch die thunderbolt kabel in hoehe von 50. Bezweifle...

Bextor 06. Apr 2012

Von der Seite betrachtet :) Mein erster Gedanke bei der Überschrift war: wow, ich kann...


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

    •  /