Abo
  • IT-Karriere:

LAA: Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

Nokia und T-Mobile US haben 1,3 GBit/s aus LTE herausgeholt. Das gelang im Testlabor mit Licensed Assisted Access (LAA) und Carrier Aggregation.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia Netzwerkausrüstung
Nokia Netzwerkausrüstung (Bild: Nokia)

Nokia und T-Mobile erreichen Download-Datenübertragungsraten von 1,3 GBit/s mit kommerziell verfügbarer Nokia-Technik mit Licensed Assisted Access (LAA). Das gab Nokia am 23. Februar 2018 bekannt. Dies ist laut Nokia die erste Anwendung der Airscale-Plattform von Nokia zur Unterstützung der LAA-Übertragung.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. über experteer GmbH, Hannover

LAA soll die LTE-Nutzung in großen Räumen verbessern. Die Technik richtet sich an Picozellen, kleine Mobilfunkzellen mit niedriger Sendeleistung, die in großen Gebäuden wie Flughäfen benutzt werden können. Dabei wird das Listen-Before-Talk-Protokoll (LBT) eingesetzt, das die Koexistenz mit Wi-Fi-Geräten im 5-GHz-Frequenzband sichern soll. Bei diesem Mechanismus wartet ein Sender zunächst darauf, dass andere Sender ihre Übertragung beenden, um diese nicht zu stören.

Höhere Datenraten in großen Räumen

Nokia nutzt die Technologie für den Einsatz von Kleinzellen und bei der Entwicklung von Netzwerkinfrastrukturen für 5G.

Neville Ray, Chief Technology Officer bei T-Mobile US, sagte: "Wir arbeiten daran, kleine Zellen zu implementieren, die LAA unterstützen, und bauen dabei auf den LTE-Advanced-Funktionen auf, die wir im ganzen Land implementiert haben."

Bei den Tests, die im T-Mobile-Labor in Bellevue im US-Bundesstaat Washington durchgeführt wurden, wurde die Nokia Airscale Micro RRH mit einem Airscale-Systemmodul verbunden. Die Datenübertragungsrate von 1,3 GBit/s wurde erreicht durch Aggregation von LTE-Trägern im lizenzierten und nicht lizenzierten Spektrum unter Verwendung von fünffacher Carrier Aggregation, 256QAM, 4x4 MIMO und LAA auf 14 Antennenschichten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)

Anonymer Nutzer 25. Feb 2018

1. sollte man sich an solch einer Diskussion am besten nicht beteiligen, wenn man nicht...


Folgen Sie uns
       


IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
    Innovationen auf der IAA
    Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

    IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
    Mobile-Games-Auslese
    Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

    Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
    2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
    3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

      •  /