Abo
  • IT-Karriere:

L-Mount: Sigma will Kamera mit Foveon-Vollbildsensor bauen

Sigma will eine Systemkamera mit seinem Foveon-Sensor im 35mm-Kleinbildformat bauen. Der Sensor ist bisher nur in kleineren Formaten verfügbar gewesen. Zudem will Sigma die Kamera mit Leicas L-Bajonett ausstatten.

Artikel veröffentlicht am ,
Sigmas Foveon-Sensor
Sigmas Foveon-Sensor (Bild: Sigma)

Sigma plant einen Foveon-Kleinbildsensor für seine neue Systemkamera, die mit dem L-Bajonett von Leica ausgerüstet sein wird. Auch Panasonic unterstützt das Bajonett. Damit Besitzer von Sigmas eigenen Objektiven mit SA-Bajonett nicht das Nachsehen haben, will Sigma einen Adapter für das L-Bajonett entwickeln.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt, Kerpen
  2. Computacenter AG & Co. oHG, München

Die vollformatige L-Mount-Foveon-Kamera solle im Jahr 2019 erscheinen, teilte Sigmas Chef Kazuto Yamaki DPreview mit. Sigma will auch eigene Objektive mit L-Bajonett konstruieren und parallel zur Kamera auf den Markt bringen. Das Unternehmen will keine weiteren Kameras mit dem proprietären SA-Bajonett herstellen.

Fast alle anderen Bildsensoren arbeiten mit dem Bayer-Muster, das wie ein Mosaik eine Reihe von RGB-Farbfiltern nutzt, um die Farbinformationen aufzunehmen. Das bedeutet: Jedes Pixel kann bei herkömmlichen Sensoren nur eine der drei Farben aufnehmen und nicht alle drei auf einmal. Der Foveon-Sensor nimmt alle Farben vertikal auf. Farbfilter wie bei einem Bayer-Sensor oder einen Tiefpassfilter gibt es nicht. Allerdings lässt sich argumentieren, dass der Sensoraufbau selbst dem eines Filters entspreche.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. 127,99€ (Bestpreis!)

snowhite 28. Sep 2018

Vielen Dank für die Informationen zur zukünftigen Vollformat-DSLM von Sigma! Also...

ad (Golem.de) 27. Sep 2018

Okay, umformuliert.


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test

Wir testen den Ryzen 9 3900X mit zwölf Kernen und den Ryzen 7 3700X mit acht Kernen. Beide passen in den Sockel AM4, nutzen DDR4-3200-Speicher und basieren auf der Zen-2-Architektur mit 7-nm-Fertigung.

AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
    Erasure Coding
    Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

    In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
    2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

      •  /