Abo
  • Services:

L-Mount Alliance: Leica, Panasonic und Sigma mit gemeinsamem Bajonett

Künftig wollen die drei Unternehmen Leica, Panasonic und Sigma einen gemeinsamen Anschluss für Objektive nutzen, das sogenannte L-Bajonett.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
L-Mount für mehr Kameras
L-Mount für mehr Kameras (Bild: Leica)

Die L-Mount Alliance stellt eine neue Art der Zusammenarbeit zwischen Leica, Panasonic und Sigma dar. Panasonic und Sigma werden künftig den von Leica entwickelten L-Mount-Standard für ihre eigenen Entwicklungen nutzen und ebenfalls Kameras sowie Optiken mit diesem Objektivanschluss anbieten. Das ermöglicht auf Grund ihrer zahlreichen austauschbaren Komponenten einen flexiblen Einsatz. Kunden können in Zukunft auf eine größere Auswahl an Kameras und Objektiven zurückgreifen, ohne sich dabei wie bisher auf einzelne Hersteller festlegen zu müssen, weil diese proprietäre Bajonette nutzen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  2. MEDIAHAUS WALFORT Holding GmbH & Co. KG, Ahaus

Mit Panasonic arbeitet Leica seit vielen Jahren zusammen. Sigma tritt dieser Allianz bei, um spiegellose Kameras zu entwickeln und baut auch selbst Objektive.

Nach seiner ursprünglichen Einführung im Jahr 2014 in der Leica T wurde der L-Mount kontinuierlich eingesetzt. Aktuell nutzt das Leica-SL-System im Vollformat sowie das APS-System mit den Kameramodellen Leica CL, TL2 und TL den Objektivanschluss.

Der Durchmesser des L-Mount ist mit 51,6 mm so dimensioniert, dass er sich nicht nur für Kameras mit Vollformat, sondern auch mit APS-C-Sensoren eignet. Das Auflagenmaß von lediglich 20 mm ermöglicht eine geringe Distanz zwischen Optik und Sensor, wodurch Objektive deutlich kompakter konstruiert werden können - das ist besonders für Entwicklungen im Weitwinkelbereich hilfreich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Der Spatz 27. Sep 2018

Dieser Wettbewerb ist eher ein "Wer baut das Zukunftssichere 50 f1.4" Wettbewerb. Ein...


Folgen Sie uns
       


Resident Evil 2 Remake - Fazit

Bei Capcom haben sie derzeit in Sachen Horror ein monstermäßig gutes Händchen.

Resident Evil 2 Remake - Fazit Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      •  /