Abo
  • IT-Karriere:

L Fino und L Bello: LGs L-Serie mit Kitkat neu aufgelegt

LG hat zwei neue Android-Smartphones im Mittelklassebereich vorgestellt, die in den kommenden Wochen in Deutschland verkauft werden. Die beiden Modelle L Fino und L Bello kommen beide mit Kitkat und bieten eine Reihe der Funktionen des Topmodells G3.

Artikel veröffentlicht am ,
L Fino ercheint Ende September 2014.
L Fino ercheint Ende September 2014. (Bild: LG)

LG verabschiedet sich bei der Namensgebung der neuen L-Modellreihe von den bisherigen Zahlenanhängseln - die neuen L-Modelle haben Namenszusätze: L Fino und L Bello heißen sie. Beide Modelle haben eine typische Einsteigerausstattung und erscheinen mit Android 4.4 alias Kitkat. Wie LG diese Woche versprochen hat, werden künftige LG-Smartphones und -Tablets einige der G3-Besonderheiten erhalten.

  • L Bello (Bild: LG)
  • L Bello (Bild: LG)
  • L Fino (Bild: LG)
  • L Fino (Bild: LG)
L Bello (Bild: LG)
Stellenmarkt
  1. Villeroy & Boch AG, Mettlach
  2. Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH, Karlsruhe

Beide Neulinge erhalten in der Kamera-App die Funktionen Touch & Shoot, um Bilder sehr schnell aufnehmen zu können. Auch die Selfie-Cam-Funktion wird vorhanden sein, um bequem Selbstporträts aufzunehmen. Mit der Funktion "Front Camera Light" kann die Größe des Vorschaubilds auf dem Display verringert werden, um darum einen hellen weißen Rahmen zu postieren, der das Gesicht ideal ausleuchten soll. Mittels Knock Code können Klopfgesten bestimmt werden, mit denen das Gerät aus dem Standby aufgeweckt werden kann.

L Fino mit 4,5-Zoll-Display

Zur Ausstattung der neuen Modelle liegen derzeit nur unvollständige Angaben vor. Das L Fino hat einen 4,5 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Vorne gibt es eine VGA-Kamera, auf der Rückseite eine 8-Megapixel-Variante.

Im Smartphone befindet sich ein nicht näher spezifizierter Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz. Zudem gibt es 1 GByte Arbeitsspeicher und gerade mal 4 GByte Flash-Speicher. Es ist zu hoffen, dass ein Steckplatz für Micro-SD-Karten vorhanden ist, aufgeführt ist er nicht.

Das Smartphone wird UMTS, aber kein LTE beherrschen. Angaben zur WLAN- und Bluetooth-Ausstattung liegen nicht vor. Bekannt ist ansonsten noch, dass das Gehäuse 127,5 x 67,9 x 11,9 mm misst und ein 1.900-mAh-Akku verwendet wird. Weitere technische Daten liegen nicht vor.

L Bello hat ein 5-Zoll-Display

Ähnlich sieht es beim L Bello aus, das eine etwas bessere Ausstattung bietet. Das Modell hat einen 5 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln. Damit ergibt sich eine etwas geringere Pixeldichte als beim 4,5-Zoll-Modell. Auch hier verwendet LG einen nicht näher benannten Quad-Core-Prozessor, der mit 1,3 GHz läuft.

Der Arbeitsspeicher ist auch hier 1 GByte groß, aber es gibt immerhin 8 GByte Flash-Speicher. Aber auch für das L Bello wäre ein Steckplatz für Speicherkarten hilfreich, die technischen Daten erwähnen jedoch keinen. Im Smartphone steckt eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus und vorne gibt es eine 1-Megapixel-Kamera.

Wie auch beim L Fino ist nur bekannt, dass UMTS geboten wird, aber kein LTE. Zur WLAN- und Bluetooth-Bestückung gibt es noch keine Informationen. Im L Bello befindet sich ein 2.540-mAh-Akku und das Gehäuse ist 138,2 x 70,6 x 10,7 mm groß.

Verkaufsstart in Deutschland in diesem Monat

LG will das L Fino Ende September 2014 für 180 Euro auf den Markt bringen, Anfang Oktober 2014 folgt dann das L Bello für 190 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Anonymer Nutzer 22. Aug 2014

Es geht nicht um die Mehrkosten, sondern um das weniger verdienen. ^^

spiderbit 21. Aug 2014

ja mein Nexus also das Vor-vorletzte hatte schon ne hoehere aufloesung als die dinger...

Himmerlarschund... 21. Aug 2014

http://seitseid.de/ Nur mal am Rande... :-)

Jasmin26 21. Aug 2014

wenn du das sagst


Folgen Sie uns
       


NXP Autoschlüssel erklärt

VW hat ein Konzeptauto mit einem Schließsystem ausgestattet, das vor Hackerangriffen sicher sein soll. Das Video stellt das System vor.

NXP Autoschlüssel erklärt Video aufrufen
Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger


    Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
    Sonos Move im Test
    Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

    Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
    2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
    3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

    Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
    Elektrautos auf der IAA
    Die Gezeigtwagen-Messe

    IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
    3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

      •  /