Abo
  • Services:
Anzeige
Vernehmungen gehören zum Job in L.A. Noire.
Vernehmungen gehören zum Job in L.A. Noire. (Bild: Rockstar Games)

L.A. Noire: Rockstar Games löst VR-Fälle in Hollywood

Vernehmungen gehören zum Job in L.A. Noire.
Vernehmungen gehören zum Job in L.A. Noire. (Bild: Rockstar Games)

Das 2011 veröffentlichte Adventure L.A. Noire erscheint neu für Nintendo Switch, Xbox One und die Playstation 4 - und mit einigen ausgewählten Fällen für das VR-Headset HTC Vive.

Das Entwicklerstudio Rockstar Games will am 14. November 2017 eine grafisch überarbeitete Version des ursprünglich 2011 veröffentlichten Adventures L.A. Noire auf den Markt bringen. Auf der Xbox One und der PS4 bietet die Neuauflage unter anderem verbesserte Lichteffekte, schönere Wolken über dem Himmel von Los Angeles, neue Kamerawinkel in Zwischensequenzen und hochaufgelöste Texturen. Auf der PS4 Pro und der Xbox One X verspricht Rockstar außerdem 4K-Auflösungen.

Anzeige

Eine Fassung für die Nintendo Switch bekommt Unterstützung für plattformspezifische Funktionen, etwa Bewegungssteuerung über die Joy-Con-Eingabegeräte und Toucheingabe auf dem tragbaren Bildschirm, sowie eine neue Kameraeinstellung, bei der die Steuerung über eine Schulterkamera erfolgt. Alle drei genannten Versionen enthalten laut Rockstar neben dem Original auch alle Erweiterungen und Zusatzinhalte.

Besitzer einer HTC Vive können außerdem sieben der Kriminalfälle aus L.A. Noire in einem neu entwickelten Virtual-Reality-Modus nachspielen - nach Angaben der Firma mit allem, was dazugehört, was dann ja neben Vernehmungen und dem Absuchen von Tatorten auch die ein oder andere Schießerei bedeuten würde. Bestätigt ist das aber noch nicht. Über den Preis der vier Versionen liegen noch keine Informationen vor.

In L.A. Noire löst der Spieler als Detective Cole Phelps im Los Angeles der 50er Jahre Mord- und andere Kriminalfälle. Das Adventure wurde vom australischen Entwicklerstudio Bondi zusammen mit Rockstar Games produziert. Eine Besonderheit ist, dass der Spieler sich selbst Gedanken über die Mimik von Verdächtigen machen muss, um herauszufinden, ob sie die Wahrheit sagen oder schwindeln. Gelegentlich gibt es Verfolgungsjagden mit Oldtimern in der Stadt, die allerdings wesentlich kleiner als etwa in GTA 5 ist.

Im Test hatte Golem.de damals kritisiert, dass die Actioneinlagen "zu selten und zu einfach", die "Adventureelemente für Rätselexperten aber ebenfalls kaum der Rede wert" sind. Das Spiel war für ein Adventure kommerziell relativ erfolgreich, trotzdem musste Bondi kurz nach der Veröffentlichung schließen.

Ein Nachfolgeprojekt mit dem Titel Whore of the Orient fand keinen Publisher - unter anderem wohl auch, weil das Management von Bondi in Sachen Organisation und Mitarbeiterführung einen miesen Ruf hatte.


eye home zur Startseite
b1n0ry 08. Sep 2017

https://pics.me.me/doubt-27399151.png

TarikVaineTree 08. Sep 2017

FIFA ist kastriert, über den Rest freue ich mich, aber im Vergleich zu anderen Konsolen...

mnementh 08. Sep 2017

Ich sage das immer wieder gerne: Es gibt so ein Zauberdingens namens Compiler, das macht...

Peter Schwakowiak 08. Sep 2017

Nicht ganz, viele kleine Entwickler entscheiden sich bewusst dafür z.B. auf der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. D. Kremer Consulting, Paderborn
  2. SICK AG, Hamburg
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  4. Consors Finanz, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Das sagt eine Schlange auch

    bombinho | 19:39

  2. Re: Sauerei

    keldana | 19:37

  3. Re: Wozu überhaupt Cloud?

    WalterWhite | 19:34

  4. Re: Wie funktioniert Bonding?

    Schnarchnase | 19:30

  5. Re: "Ohne Smart Funktion" ist für mich ein Kaufgrund

    deutscher_michel | 19:27


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel