Abo
  • Services:

KYMCO Ionex Commercial: Lieferfirmen sollen auf Elektroroller umsteigen

Eine Lösung für kleine Unternehmen, die einen Teil ihrer innerstädtischen Lieferungen mit Elektrofahrzeugen realisieren wollen oder müssen, hat KYMCO vorgestellt. Die Akkus sind austauschbar, die Ladestation ist dabei.

Artikel veröffentlicht am ,
Ionex Commercial
Ionex Commercial (Bild: KYMCO)

Elektroroller haben in der Stadt viele Vorteile gegenüber Elektroautos. Sie sind wendig, klein und können überall abgestellt werden, was sie auch für Unternehmen zum idealen Transportfahrzeug macht. Der Zweiradhersteller KYMCO hat mit Ionex Commercial nun eine schlüsselfertige Lösung vorgestellt, die neben den Rollern mit ihren wechselbaren Akkus auch eine Ladestation, Ersatzakkus und Software zur Verwaltung des Fahrzeugparks enthält.

Stellenmarkt
  1. VMT GmbH, Bruchsal
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel

Die Plattform wurde entwickelt, um Unternehmen und andere Organisationen zu unterstützen, einen ersten Schritt in Richtung Elektromobiltät zu gehen. Ionex Commercial umfasst mehrere Modelle von Elektrorollern.

Die Roller sind mit 650-Wh-Lithium-Ionen-Akkus ausgerüstet, die schnell entnommen werden können. Die meisten angebotenen Fahrzeuge können zwei oder mehr Akkus aufnehmen, um die Reichweite zu erhöhen. Die Ladestationen im Automatenstil erlauben es dem Fahrer, den Stromspeicher zu wechseln und lästige Ladezeiten zu umgehen.

KYMCO hat für das Programm unter anderem den Carry EV vorgestellt, der eine kleine Ladefläche aufweist. Der Tube EV ist hingegen eine Variante mit großem Laderaum.

Im Rahmen von Ionex Commercial erhalten Kunden neben der Hardware und Serviceverträgen auch Software für Reservierungsmanagement, Wartungsmanagement und Auswertungsmöglichkeiten für Energieverbrauch sowie Zahlungs- und Abrechnungssysteme für Endverbraucher, um ein Sharing-Netzwerk aufbauen zu können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HyperX Gaming-Headset 111€, Asus Strix RTX 2060 449€, Asus 34-Zoll-Gaming-Monitor 829€)
  2. (-61%) 23,50€
  3. (Anime-Blu-rays, Anime-Boxen, DVDs, Limited Edition)
  4. (u. a. WD My Book 3 TB 87,99€, WD My Book Duo 16 TB 424,99€, Sandisk 128 GB microSDXC-Karte 31...

Ach 05. Okt 2018

Internet. Softwarehacks für Elektroroller sind unter Jugendlichen gang und gebe(weis ich...

chewbacca0815 05. Okt 2018

Wo ist jetzt das Problem, das Du hier erst skizzierst und dann selbst aushebelst?

User_x 05. Okt 2018

Aber Fahrtwind vs. "Lauf"wind ist kälter... =) Ich sag doch gar nichts. Es passt zu...


Folgen Sie uns
       


Raytracing in Metro Exodus im Test

Wir schauen uns Raytracing in Metro Exodus genauer an.

Raytracing in Metro Exodus im Test Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


      •  /