Abo
  • IT-Karriere:

Kurztest auf dem Retina-Display: X-Plane 10 mit 2.880 x 1.800 Pixeln

Wer braucht die hohe Auflösung des Retina-Displays? Der Grafiker, der Videoschneider und - der Pilot eines virtuellen Flugzeuges. Wir haben Austin Meyers X-Plane 10 auf dem neuen Macbook Pro angespielt und Lichter gesehen, wo vorher keine waren.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Schrift eines 1-Cent-Stücks ist größer als die Darstellung der Schrift in X-Plane 10.
Die Schrift eines 1-Cent-Stücks ist größer als die Darstellung der Schrift in X-Plane 10. (Bild: Christian Schmidt-David/Golem.de)

Auf unserem Macbook Pro haben wir bisher nur die Spiele Starcraft 2, Diablo 3 und Portal 2 getestet. Für die langwierige Installation von X-Plane 10 mit seinen acht DVDs fehlte noch die Zeit - jetzt haben wir sie gefunden und den Test nachgeholt. Flugsimulatoren gehören zu den wenigen Spielen, die tatsächlich spielerisch von der hohen Auflösung profitieren. Bei Starcraft ändert sich beispielsweise nichts am Bildausschnitt. Die Auflösung ist eine rein optische Angelegenheit.

Inhalt:
  1. Kurztest auf dem Retina-Display: X-Plane 10 mit 2.880 x 1.800 Pixeln
  2. Die Leistung der Grafikkarte ist gerade noch ausreichend

Bei Flugsimulatoren zählt hingegen jedes einzelne Pixel. Weit entfernte Flugzeuge bestehen dann nicht mehr nur aus vier, sondern aus 16 Pixeln. Die Struktur ist besser erkennbar und damit etwa auch die Flugrichtung. Auch Positionslichter sieht der Spieler nun besser, auch den Heimatflughafen nahe dem Horizont.

Nachts fliegt es sich am besten

Die Vorteile der enorm hohen Auflösung zeigen sich vor allem bei Nachtansichten. Positionslichter anderer Flugzeuge oder die Signalbefeuerung hoher Gebäude sind schon aus großer Entfernung sichtbar. Auch andere Flughäfen erkennt der Spieler frühzeitig, was die Orientierung erleichtert. Sehr schön ist auch die Höhenbeurteilung anhand der PAPI-Beleuchtung (Precision Approach Path Indicator).

  • X-Plane 10 mit 2.880 x 1.800 Pixeln. Die folgenden Bilder sind sehr groß und unveränderte PNG-Dateien.
  • Die Flughafenbefeuerung ist noch gut sichtbar.
  • X-Plane 10
  • X-Plane 10
  • X-Plane 10
  • X-Plane 10
  • X-Plane 10
  • Unscharfe Texturen fallen bei der hohen Auflösung erst recht auf.
X-Plane 10 mit 2.880 x 1.800 Pixeln. Die folgenden Bilder sind sehr groß und unveränderte PNG-Dateien.

Ein paar Nachteile gibt es aber, denn während die Umwelt hervorragend scharf gerendert wird, bleiben Texturen im Cockpit ziemlich verwaschen. Außerdem sind viele Schriftanzeigen zwar lesbar, aber unangenehm klein. Das gilt auch für Bodentexturen, die aus der Nähe nun schlechter aussehen.

Die Leistung der Grafikkarte ist gerade noch ausreichend 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. (-71%) 19,99€
  3. 4,99€

Fabian Schölzel 27. Jun 2012

Leider kann man die Wirkung unterschiedlicher Pixel pro Zoll nur auf 2 Displays...

Hu5eL 26. Jun 2012

sind schon Ferien? -.-

Nebucatnetzer 23. Jun 2012

Wahrscheinlich schon. Oder es gehört in die Kategorie die man erst vermisst wenn man sie...

Trollversteher 22. Jun 2012

Kommt dem Cinemascope Format (21:9) bis auf wenige Pixel nahe...

skoda 22. Jun 2012

und ohne AI ? hahaha danke


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019)

Das Galaxy Fold scheint gerettet: Samsungs Verbesserungen zahlen sich aus, wie unser erster Test des Gerätes zeigt.

Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /