• IT-Karriere:
  • Services:

Kurzer Stromausfall: Toshiba und WD beklagen Ausfall von 6 EByte Flash-Produktion

Eine der Flash-Fabriken von Toshiba und Western Digital wurde bereits Mitte Juni 2019 von einem Stromausfall in Mitleidenschaft gezogen. Der Ausfall war zwar nur wenige Minuten lang, dennoch sind die Anlagen noch nicht wieder in Betrieb.

Artikel veröffentlicht am ,
BICS3-Wafer von Toshiba.
BICS3-Wafer von Toshiba. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Western Digital (WD) und dessen Produktionspartner Toshiba haben sich zu Auswirkungen eines Stromausfalls geäußert, die einen japanischen Produktionsstandort für Flashbausteine betreffen. Bereits am 15. Juni 2019 kam es in der Umgebung von Yokkaichi - zwischen Kyoto und Nagoya - zu einem kurzen Stromausfall, der für das Joint Venture recht bitter ist. Die Auswirkungen sorgten für einen kompletten Stillstand der Produktion.

Stellenmarkt
  1. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, Rosenheim
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Infolgedessen lag die Produktion am 27. Juni 2019 noch immer brach. Toshiba und WD wollen die Anlagen so früh wie möglich wieder in den Betrieb bringen. Insgesamt vermutet das Joint Venture, dass Wafer-Kapazitäten von insgesamt 6 EByte verloren gehen. Das entspricht rund einer Million SSDs mit 1 TByte Kapazität.

Anandtech zufolge ist der Produktionskomplex in Yokkaichi für einen großen Teil der weltweiten Produktion verantwortlich. Die dort produziernden fünf Fabs sorgen für einen weltweiten Flashumsatz von 35 Prozent laut Zahlen des Marktforschungsinstituts Trendforce, die Anandtech nutzt.

Die finanziellen Auswirkungen sind für das Fiskalquartal Q1/2020 zu erwarten, wie WD angibt. Das klingt nach ferner Zukunft, allerdings startet Western Digitals erstes Fiskalquartal bereits im Juli des Vorjahres.

Wie groß die Auswirkungen auf den Speichermarkt und vor allem auf die Produktion von SSDs sein wird, ist noch unklar. Die Überkapazitäten am Markt sorgen für ohnehin sehr niedrige Preise. So liegt das TByte für eine SSD derzeit bei unter 100 Euro. 2-TByte-SSDs gibt es ab etwa 200 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 69,99€ (Vergleichspreis 103,99€)

MistelMistel 29. Aug 2019

Ich weiß, meine Antwort kommt recht spät... aber vielleicht besteht noch Interesse an der...

PuckPoltergeist 02. Jul 2019

Es gibt keine strahlungsfesten Roboter. Das Problem hatte man schon in Tschernobyl. Da...

randya99 01. Jul 2019

Glücklicherweise haben wir mit HDDs jetzt eine Alternative.

Kleiber 01. Jul 2019

Ja ich bin der Chef dieser Fabrik und glaubt mir, es ist wirklich der Stromausfall...

Mithrandir 01. Jul 2019

Die SSD-Preise sind seit einiger Zeit im Tiefflug, da kommt so ein Ausfall gerade...


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

    •  /