Abo
  • Services:

Patentklage: Yahoo verklagt Facebook vor Börsengang

Yahoo will wichtige Patente besitzen, auf denen der Erfolg von Facebook basiert; für Einstellungen zur Personalisierung von Webseiten und Werbung, für die Kommentierung von Nachrichten und das Messaging. Vor dem Milliardenbörsengang des sozialen Netzwerks will das ältere Unternehmen jetzt einen Anteil.

Artikel veröffentlicht am ,
Yahoo-Chef Scott Thompson
Yahoo-Chef Scott Thompson (Bild: Yahoo)

Yahoo hat wegen Patentrechtsverletzung Klage gegen Facebook eingereicht. Das gab Yahoo am 12. März 2012 bekannt. Das angeschlagene Internetunternehmen wirft Facebook Verstöße gegen zehn seiner Patente aus den Bereichen Onlinewerbung, Einstellungen zum Schutz der Privatsphäre, Personalisierung von Webseiten und Werbung, Kommentierung von Nachrichten und Messaging vor.

Stellenmarkt
  1. Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bamberg
  2. BE-terna GmbH, Überlingen, Villingen, München

Facebook bereitet derzeit seinen Börsengang vor, der das Unternehmen mit rund 100 Milliarden US-Dollar bewerten könnte.

Yahoo soll seine Patentrechte vor einigen Monaten erstmals bei Facebook geltend gemacht haben, berichtet das Wall Street Journal aus informierten Kreisen. Mehrere Verhandlungsrunden für eine Einigung sollen seitdem ergebnislos verlaufen sein. Yahoo will einen nicht näher bestimmten prozentualen Anteil am Umsatz Facebooks und eine einstweilige Verfügung gegen die weitere Nutzung der Patente durch das weltgrößte soziale Netzwerk. Laut Schätzungen der Marktforscher von eMarketer erzielte Facebook im Jahr 2011 einen Umsatz von 3,8 Milliarden US-Dollar.

"Leider ist die Sache mit Facebook ungelöst geblieben und wir sind gezwungen, den Rechtsweg vor einem Bundesgericht zu beschreiten", erklärte Yahoo. "Wir sind zuversichtlich, dass wir gewinnen werden."

"Wir sind enttäuscht, dass Yahoo, ein langjähriger Geschäftspartner von Facebook und ein Unternehmen, das substanziell von seiner Verbindung mit Facebook profitiert hat, sich entschlossen hat, einen Rechtsstreit zu beginnen", sagte ein Facebook-Sprecher. "Wir werden uns gegen diese rätselhafte Handlung entschieden zur Wehr setzen."

2010 begann Yahoo Facebooks "Like"- und "Share"-Buttons auf seinen Nachrichtenplattformen einzubinden. Nach Angaben von Appdata.com nutzen Facebook-Nutzer im zweistelligen Millionenbereich diese Funktionen, was Werbeabrufe für Yahoo generiert.

Yahoo ist nicht für einen aggressiven Umgang mit seinen Patentrechten bekannt. Bevor Google 2004 an die Börse ging, klagte Yahoo jedoch ebenfalls auf Patentrechtsverletzung. Der Rechtsstreit endete in einem Vergleich, in dem Yahoo Google-Aktien im Wert von 300 Millionen US-Dollar bekam.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB CL16-18-18-36 für 159,99€ statt ca. 195€ im...
  2. (u. a. HD143X FHD-Projektor für 399,99€ statt 479€ im Vergleich und UHD300X UHD-Projektor für...
  3. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)
  4. 134,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...

Himmerlarschund... 14. Mär 2012

Also eher letzteres. Gut, damit kann ich leben :-)

tingelchen 13. Mär 2012

Auf den Aufbau kann man schon Patente haben. Nur kann man damit nichts anfangen ;) Denn...

tingelchen 13. Mär 2012

Darum auch der letzte Absatz ;) Dennoch... die grobe Beschreibung des Rahmens in dem sich...

Himmerlarschund... 13. Mär 2012

Gute Zusammenfassung :-)

CodeMagnus 13. Mär 2012

Sind wir doch mal ehrlich: Yahoo ist überflüssig geworden. Innovationen werden woanders...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
    2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
    Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
    Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

    In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
    2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
    3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

      •  /