Kursk: U-Boot-Drama als Computerspiel

Es könnte behutsam ein historisches Drama aufarbeiten oder makaber-platte Action bieten: Das polnische Entwicklerstudio Jujubee kündigt ein Spiel rund um das 2000 untergegangene U-Boot Kursk an - damals kam die gesamte Besatzung ums Leben.

Artikel veröffentlicht am ,
Trailer von Kursk
Trailer von Kursk (Bild: Jujubee)

Das polnische Entwicklerstudio Jujubee hat bislang eher unauffällige Arcadegames wie Flashout 3D programmiert, jetzt kündigt das Team ein neues Werk an: Unter dem Titel Kursk soll ein Spiel entstehen, das die Katastrophe des gleichnamigen, 2000 verunglückten russischen Atom-U-Boots aufgreift. Damals starben alle 112 Mann der Besatzung, ein Teil davon ist offenbar erst einige Stunden nach dem Unglück in einer eigentlich nicht beschädigten Sektion erstickt.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter Qualitätssicherung Apothekensoftware INFOPHARM (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Bietigheim-Bissingen (Home-Office möglich)
  2. Senior Software Entwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt PLC
    SUSS MicroTec Lithography GmbH, Garching bei München
Detailsuche

Die Entwickler kündigen an, dass sie in ihrem Spiel sehr viel Wert auf die Handlung legen wollen und die "Tragödie des U-Boots aus einem neuen Blickwinkel" beleuchten wollen - das deutet einen eher behutsamen Umgang mit dem Drama an. Andererseits soll Kursk aber auch Action aus der Ich-Perspektive bieten, und der erste Trailer setzt deutlich auf Gewaltinhalte. Nach Angaben von Jujubee selbst ist ihr Spiel ausdrücklich für Erwachsene gedacht.

In Foren sorgt Kursk für Diskussionen. Ein Teil der Spieler stellt die Frage, "warum eine solche Tragödie ausgebeutet" werden soll, andere sehen durchaus eher die Chance, etwas über das Unglück zu erfahren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Janquar 03. Jun 2015

Das Genre ist wohl untergetaucht... Naja hier geht es ja auch nur um eine...

Anonymer Nutzer 22. Mai 2015

Dachte ich mir auch. Hab noch nie einen Polen etwas gutes über Russland sagen gehört ^^

ThadMiller 22. Mai 2015

https://www.youtube.com/watch?v=pT-eYR0cDIY

Sukram71 22. Mai 2015

Vermutlich wurde die Kursk im Spiel von Außerirdischen angegriffen, die unter Wasser...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich

Viele Teile der Community messen schlechtere Werte im Vergleich zu Windows 10, wenn sie Windows 11 auf ihren SSDs verwenden.

Microsoft: Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich
Artikel
  1. CoreELEC/LibreELEC: Smart-TV mal anders
    CoreELEC/LibreELEC
    Smart-TV mal anders

    Eine TV-Box Marke Eigenbau bringt Spaß und Gewissheit über unsere Daten. Die Linux-Distributionen CoreELEC und LibreELEC eignen sich da besonders.
    Eine Anleitung von Sebastian Hammer

  2. Weltraumteleskop: Hubble ist wieder im Einsatz
    Weltraumteleskop
    Hubble ist wieder im Einsatz

    Mit einer neuen Software sollen die Instrumente des Weltraumteleskops künftig auch trotz bestimmter Fehler weiter arbeiten.

  3. Ubisoft Blue Byte: Anno 1800 muss in die Verlängerung
    Ubisoft Blue Byte
    Anno 1800 muss in die Verlängerung

    Vorerst gibt es kein neues Anno und auch kein Die Siedler: Ubisoft Blue Byte kündigt für 2022 eine vierte Season für Anno 1800 an.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /