Kuriosum: Einziger Spieler äußert sich über Babylon's Fall

Babylon's Fall von Square Enix hatte zeitweise nur einen PC-Spieler - der nun sagt, dass er gespielt hat, weil es sonst kaum jemand tut.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Babylon's Fall
Artwork von Babylon's Fall (Bild: Square Enix)

Anfang März 2022 ist das Actionspiel Babylon's Fall auf den Markt gekommen, und hat fast niemanden interessiert - obwohl mit Square Enix und Platinum Games bekannte Publisher und Entwickler dahinterstecken.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur Validierung & Verifikation für mechatronische Fahrwerkaktuatoren (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Software Consultant/IT-Projektmanager (m/w/d) Transportlogistik
    ecovium GmbH, Bielefeld, Düsseldorf
Detailsuche

Für Schlagzeilen hat seitdem vor allem das Kuriosum gesorgt, dass in der PC-Version laut Steam DB zeitweise nur ein Spieler in der virtuellen Welt unterwegs war; einen Offlinemodus gibt es nicht. Inzwischen ist bekannt, um welche Person es sich handelt.

Es ist der auf Gaming spezialisierte Journalist Dashiell Wood aus Großbritannien, der seinen Namen auf Twitter sogar vorübergehend in "World's only Babylon's Fall player, 00:00, 04/05/22" änderte. Es gibt zwar keinen Beweis, dass Wood damals der einzige Spieler war - aber immerhin hat sich seitdem niemand anderes gemeldet und den Titel für sich reklamiert.

Im Gespräch mit Rock Paper Shotgun hat Wood erklärt, dass er damals eigentlich schon ins Bett gehen wollte, dann aber nach Neuigkeiten im Store schauen wollte und relativ lange gebraucht hat, diesen zu finden.

Einer von wenigen

Golem Akademie
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
  2. C++ 20 Concepts – Ranges – Coroutinen – Module: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    , Virtuell
Weitere IT-Trainings

Davon abgesehen, findet er an Babylon's Fall gerade gut, dass es kaum jemand spielt. "Es hat etwas Reizvolles, einer der wenigen Menschen zu sein, die das erleben", sagt Wood.

Auch er hält den Titel nicht wirklich für qualitativ hochwertig. Es gebe zwar das Fundament für ein "ordentliches Onlinespiel". Aber allein schon die farbarme und seltsam bräunliche Grafik mache wenig Spaß - auch wenn das mittlerweile durch ein paar Updates minimal weniger schlimm sei.

Square Enix Babylon's Fall

Babylon's Fall ist auch für Playstation 4 und 5 verfügbar - wie viele Spieler in diesen Versionen online sind, ist nicht feststellbar. Das Entwicklerstudio hat bereits Mitte März 2022 angekündigt, den Titel nicht einzustellen, ihn zu überarbeiten und weiter neue Inhalte zu produzieren. Die Arbeit an Season 3 habe bereits begonnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Sterling-Archer 13. Mai 2022 / Themenstart

das sind halt trends, souls like heißt nur ein paar bosskämpfe, weniger drumrum. rogue...

sovereign 11. Mai 2022 / Themenstart

...von den Game. Sagt mir aber auch überhaupt nicht zu.

Shismar 11. Mai 2022 / Themenstart

K.W.T.

TarikVaineTree 11. Mai 2022 / Themenstart

Same. Nie davon gehört.

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raspberry Pi
Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor

Wer keinen grünen Daumen hat, kann sich von Sensoren helfen lassen. Komfortabel sind sie aber erst, wenn die Daten automatisch ausgelesen werden.
Eine Anleitung von Thomas Hahn

Raspberry Pi: Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor
Artikel
  1. Emirates Telecommunications Group: Abu Dhabi wird größter Anteilseigner von Vodafone
    Emirates Telecommunications Group
    Abu Dhabi wird größter Anteilseigner von Vodafone

    Für 4,4 Milliarden US-Dollar hat Emirates Telecommunications Group 10 Prozent an Vodafone erworben. Der staatliche Konzern ist bekannt für seine Internet-Inhaltefilter.

  2. Bundesländer: Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit
    Bundesländer
    Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit

    Die Landesumweltminister der Bundesländer haben sich einstimmig für ein Tempolimit auf Autobahnen ausgesprochen. Was fehlt, ist dessen Höhe.

  3. Lex Netflix: Netflix und Co. müssen in der Schweiz investieren
    Lex Netflix
    Netflix und Co. müssen in der Schweiz investieren

    In der Schweiz wurde dafür gestimmt, dass Streaminganbieter wie Netflix einen Umsatzanteil aus dem Land in Schweizer Produktionen investieren müssen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 46% Rabatt auf Mäuse & Tastaturen • Grafikkarten günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 12GB 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsangebote bei MediaMarkt • Bosch Prof. bis zu 53% günstiger[Werbung]
    •  /