Abo
  • Services:
Anzeige
Lego-Bauen in Google Chrome
Lego-Bauen in Google Chrome (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Kunststoffklötzchen Lego spielen in Google Chrome

Kinder und Erwachsene können Legobausteine nun auch im Browser zusammenbauen. Google hat dazu eine Webanwendung auf Basis von WebGL entwickelt, mit der die Bauwerke auch online veröffentlicht werden können.

Anzeige

Durch eine Kooperation zwischen Google und Lego können nun in der Onlineanwendung "Build with Chrome" die bunten Plastiksteine virtuell zusammengebaut werden - mit Maus und Tastatur oder über Android auch mit dem Touchscreen. Der Legobaukasten für den Bildschirm war ursprünglich ein Experiment eines australischen Google-Teams und wurde nun für alle Anwender freigegeben.

Über das Interface kann eine relativ kleine Auswahl von farbigen Legobausteinen ausgewählt, mit den Cursortasten gedreht und mit der Maus auf einer Basisplatte positioniert werden. Ein Doppelklick setzt weitere Bausteine der gleichen Sorte übereinander. Mit einem Rechtsklick wird das markierte Steinchen wieder entfernt.

  • Build with Chrome - Legobauen im Browser (Screenshot: Golem.de)
Build with Chrome - Legobauen im Browser (Screenshot: Golem.de)

Eine Zoom- und Drehfunktion bringt die Basisplatte in die gewünschte Position, da sonst die exakte Platzierung der Bausteine nur schwer möglich ist. Angenehmer ist die Bedienung der Web-App mit einem Touchscreen unter der Android-Chrome-Version auf Geräten, die WebGL unterstützen.

Eine Anbindung von "Build with Chrome" an Google Plus ermöglicht es, die Bauwerke von Leuten in den eigenen Kreisen zu entdecken. Außerdem wurde ein Kategoriensystem eingeführt, mit dem die Baukünstler ihre Kreationen besser auffindbar machen können.


eye home zur Startseite
Himmerlarschund... 30. Jan 2014

Du meinst einen Schraubendreher? :-)

Phreeze 30. Jan 2014

Danke :) (die G/K-Schreibung lass ich so stehen ;) )

Phreeze 30. Jan 2014

und trotzdem ist es ein Feature welches fehlt. die Steine werden gemäss "Schwerkraft...

boiii 30. Jan 2014

Vielleicht bringt dich das weiter: http://ldd.lego.com/de-de/

EvilSheep 29. Jan 2014

und ich würde meine linke Hand für verkaufen ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT2media GmbH & Co.KG, Nürnberg
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  3. Fresenius Netcare GmbH, St. Wendel
  4. redblue Marketing GmbH, Ingolstadt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Legend of Tarzan, Mad Max: Fury Road, Der Hobbit, Gravity)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Instandsetzung

    Apple macht iPhone-Reparaturen teurer

  2. Energielabels

    Aus A+++ wird nur noch A

  3. Update 1.2

    Gog.com-Client erhält Cloud-Speicheroption und fps-Zähler

  4. HTTPS

    US-Cert warnt vor Man-In-The-Middle-Boxen

  5. Datenrate

    Facebook und Nokia bringen Seekabel ans Limit

  6. Grafikkarte

    Zotac will die schnellste Geforce GTX 1080 Ti stellen

  7. Ab 2018

    Cebit findet künftig im Sommer statt

  8. Google

    Maps erlaubt Teilen des eigenen Standortes in Echtzeit

  9. Datengesetz geplant

    Halter sollen Eigentümer von Fahrzeugdaten werden

  10. Nintendo Switch

    Leitfähiger Schaumstoff löst Joy-Con-Probleme



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer
  2. Apple Park Apple bezieht das Raumschiff
  3. Klage gegen Steuernachzahlung Apple beruft sich auf europäische Grundrechte

Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Facebook & Co Bis zu 50 Millionen Euro Geldbuße für Hasskommentare
  2. OCP Facebook rüstet das Rechenzentrum auf
  3. Social Media Facebook verbietet Datennutzung für Überwachung

Forensik Challenge: Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
Forensik Challenge
Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
  1. Reporter ohne Grenzen Verfassungsklage gegen BND-Überwachung eingereicht
  2. Selektorenaffäre BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
  3. Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub

  1. Re: Wenn ich tatsächlich 45.000 verdienen würde

    Jonsch | 07:15

  2. Re: schöne Sache

    MrReset | 07:13

  3. Re: Widerlich

    User_x | 07:12

  4. Re: Braucht man das? (Ernst gemeinte Frage)

    Helites | 07:11

  5. Re: Nonsense!

    ChriDDel | 07:07


  1. 07:16

  2. 18:59

  3. 18:42

  4. 18:06

  5. 17:39

  6. 17:10

  7. 16:46

  8. 16:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel