Abo
  • Services:
Anzeige
Unser Designvorschlag für das Auto (Schauspieler und Mobiltelefon nicht mit inbegriffen)
Unser Designvorschlag für das Auto (Schauspieler und Mobiltelefon nicht mit inbegriffen) (Bild: Neil P. Mockford/Getty Images)

Künstliche Intelligenz: Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

Unser Designvorschlag für das Auto (Schauspieler und Mobiltelefon nicht mit inbegriffen)
Unser Designvorschlag für das Auto (Schauspieler und Mobiltelefon nicht mit inbegriffen) (Bild: Neil P. Mockford/Getty Images)

Ein sprechendes Auto, das den Gemütszustand des Fahrers lesen und darauf reagieren kann - klingt nach Knight Rider, ist aber ein Projekt, an dem Softbank und Honda arbeiten. Die KI des Wagens soll auf der Technologie des Softbank-Roboters Pepper basieren.

Die japanischen Unternehmen Softbank und Honda haben Reuters zufolge eine Kooperation bekannt gegeben. Zusammen wollen sie ein Auto bauen, das den Gemütszustand des Fahrers erkennen und darauf reagieren kann, das haben Softbank-Chef Son Masayoshi und Hondas CEO Matsumoto Yoshiyuki erklärt.

Anzeige

KI soll helfen und als Gesprächspartner dienen

Mittels Sensoren, Mikrofonen und Kameras sollen anhand von Veränderungen in der Sprache, Gestik und Körpermerkmalen Emotionen des Fahrers gelesen und von der KI des Wagens ausgewertet werden. Bei stressigen Situationen soll die KI dann beispielsweise aufmunternde Worte spenden, oder bei langen Fahrten alleine als Gesprächspartner fungieren.

Die Technologie hinter der KI soll auf Softbanks Pepper-Roboter basieren und Cloud-unterstützt sein. Die erste Version von Pepper wurde im Sommer 2014 auf den Markt gebracht. Bei dem gemeinsamen Projekt würde Softbank wohl komplett hinter der KI-Entwicklung stehen, und Honda sich um die Fahrzeugentwicklung kümmern.

Genauere Details zur Entwicklung des gemeinsamen Fahrzeugs haben Son und Matsumoto nicht bekannt gegeben. Auch wann eine erste Version des an K.I.T.T. aus der Serie Knight Rider erinnernden Autos erscheinen soll, ist unbekannt.

Softbank kauft ARM

Softbank stand erst kürzlich verstärkt im Fokus. Der Medienkonzern hatte angekündigt, den britischen SoC-Entwickler ARM für insgesamt 32 Milliarden US-Dollar kaufen zu wollen. Inwiefern dieser Kauf bei der Entwicklung des KI-Autos hilft, ist noch nicht abzusehen.


eye home zur Startseite
chefin 25. Jul 2016

Da fährst du gemütlich mit 150 über die Autobahn, überholst gerade ne LKW Kolonne und...

natsan2k 24. Jul 2016

Hab Knight Rider als Kind geliebt.

StefanGrossmann 23. Jul 2016

Dafür, aber bitte nicht so ein Spritfresser wie der Original Trans am.. Das lief ja nur...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wirecard AG, Aschheim bei München
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt
  3. ProCom GmbH, Aachen
  4. thyssenkrupp AG, Essen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 2,49€
  2. 64,97€/69,97€
  3. 35,00€ (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


  1. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  2. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an

  3. James Gosling

    Java-Erfinder wechselt zu Amazon Web Services

  4. Calliope Mini im Test

    Neuland lernt programmieren

  5. Fernwartung

    Microsoft kämpft weiter gegen Support-Betrüger

  6. Streit beendet

    Nokia und Apple tauschen Patentstreit gegen Zusammenarbeit

  7. Voyager

    Facebook ist mit Glasfasertechnik schnell erfolgreich

  8. HP

    Im Envy 13 steckt eine Geforce MX150

  9. Quantencomputer

    Nano-Kühlung für Qubits

  10. Rockstar Games

    Red Dead Redemption 2 auf Frühjahr 2018 verschoben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Quantencomputer: Was sind diese Qubits?
Quantencomputer
Was sind diese Qubits?
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter
  3. Quantencomputer Bosonen statt Qubits

HTC U11 im Hands on: HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
HTC U11 im Hands on
HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
  1. HTC Vive Virtual Reality im Monatsabo
  2. Sense Companion HTCs digitaler Assistent ist verfügbar
  3. HTC U Ultra im Test Neues Gehäuse, kleines Display, bekannte Kamera

  1. Re: Sammelklagen ist wohl die Sprache, die Apple...

    xenofit | 13:06

  2. Re: Für 150 Mio US$...

    david_rieger | 13:04

  3. Re: KI?

    tomate.salat.inc | 13:02

  4. Re: Pay to Win?

    david_rieger | 13:01

  5. fehrfehlte Schulpolitik

    schnedan | 12:59


  1. 12:58

  2. 12:47

  3. 12:30

  4. 12:00

  5. 11:51

  6. 11:41

  7. 11:26

  8. 11:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel