Abo
  • Services:

Kreativität im Superheldenanzug

Womit sich die Frage stellt, inwiefern die Musikbranche von den Entwicklungen im KI-Bereich eigentlich bedroht ist. "Künstliche Intelligenz wird Jobs kosten, in vielen Bereichen, und das macht verständlicherweise den Menschen Angst", sagt die Musikerin Taryn Southern. Sie selbst begreife die Automatisierung aber nicht als Gefahr, sondern als Chance: Musiker verbrächten viel Zeit mit mühsamen, sich wiederholenden Aufgaben. So wie Computer schon jetzt viele dieser Aufgaben übernähmen, könne auch KI künftig zum Einsatz kommen. Statt die Kreativität zu ersticken, könnte KI sie sogar noch entfachen, neue Möglichkeiten und Arbeitsabläufe einführen.

Stellenmarkt
  1. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Auch Valerio Velardo sieht KI nicht als ein Ersatz für Musiker und Produzenten, sondern als ein zusätzliches Werkzeug und, mehr noch, als einen "kreativen Partner": "KI ist wie ein Superheldenanzug, den man anziehen kann und mit dem plötzlich Dinge möglich sind, die es vorher nicht waren." Was auch bedeutet, dass in dem Anzug weiterhin ein Mensch steckt. Am Selbstverständnis des Musikers ändert sich nichts - sofern man die Technik als Partner und nicht als Gefahr versteht.

KI ergänzt und ersetzt nicht

Die Fotografie bietet sich als Vergleich an: Dank Smartphones und Diensten wie Instagram ist die Fotografie demokratisierter denn je. Deshalb gibt es aber nicht weniger professionelle Fotografen. Im Gegenteil, viele Profis haben die neue Technik für sich entdeckt. Und in der Musikbranche hat etwa die Einführung der Software Auto-Tune, die automatisch Tonhöhen korrigiert, talentierte Sänger nicht überflüssig gemacht - auch wenn es vor 20 Jahren ähnlich viel Unbehagen gab wie heute im Angesicht von KI (Christina Aguilera trug einst ein T-Shirt mit der Aufschrift "Auto-Tune is for pussies").

"Wir müssen uns von der Idee verabschieden, dass Kreativität diese heilige, von Gott gegebene Eigenschaft der Menschen ist", sagt Velardo. Die Entwicklung kreativer, künstlicher Intelligenz mag noch am Anfang stehen, doch bereits jetzt hat sie einen Fuß in den anfangs von Ian Hodder erwähnten Raum zwischen Wirklichkeit und Vorstellungskraft gesetzt. Die zweite, die soziale Komponente der Kreativität, dürfte die nächste und ungemein höhere Hürde sein. "Wenn Menschen miteinander musizieren, entsteht eine Magie, auf die ich nicht verzichten möchte", sagt Taryn Southern. Jedenfalls noch nicht.

 Wenn die Musik an ihre Grenzen stößt
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  4. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)

twiro 01. Jan 2018

Mir auch. Bitte noch die Lyrics mit veröffentlichen, damit ich mitgrölen kann! Danke.


Folgen Sie uns
       


Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018)

Die OLED-Technik macht im Leuchtenbereich Fortschritte.

Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018) Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /