Künstliche Intelligenz: Taxi-App für Lastwagen soll Staus verhindern

Jeder dritte Lkw auf der Straße fährt leer durch die Gegend. Das Hamburger Startup Cargonexx hat ein KI-System entwickelt, das das Disponieren effizienter macht. Es soll Leerfahrten verhindern, dadurch Staus vermeiden und Schadstoffemissionen senken.

Artikel von veröffentlicht am
Lkw im Stau auf der Autobahn: Der Algorithmus Manni berechnet den Preis und lernt dabei.
Lkw im Stau auf der Autobahn: Der Algorithmus Manni berechnet den Preis und lernt dabei. (Bild: Jeff J Mitchell/Getty Images)

Lkw hinter Lkw hinter Lkw: Ein Bild, das sich auf vielen Autobahnen bietet. Täglich sind rund 500.000 Lkw auf Deutschlands Straßen unterwegs. Aber nicht alle sind beladen: Etwa ein Drittel fährt leer. Sie verstopfen die Straßen, bringen dem Eigentümer aber kein Geld ein. Das will das Hamburger Unternehmen Cargonexx ändern.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling


Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher
Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher

"Hello Fiber bringt Glasfaser in deine Gemeinde", lautete der Werbespruch von Liberty. Kann man kleineren FTTH-Anbietern nach der Pleite noch trauen?
Von Achim Sawall


So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten
So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten

Elon Musk hat die Entwickler gefeuert, die am wenigsten Code geschrieben haben. Ein legitimes Mittel der Leistungsbewertung oder völliger Quatsch? Wie ginge es denn besser?
Von Rene Koch


    •  /