Künstliche Intelligenz: Google entlässt zweite KI-Ethik-Forscherin

Nach Timnit Gebru muss auch Margaret Mitchell gehen: Google hat die Führung seiner KI-Ethik-Abteilung komplett ausgetauscht.

Artikel veröffentlicht am ,
Google baut seine KI-Ethik-Abteilung weiter um.
Google baut seine KI-Ethik-Abteilung weiter um. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google hat die stellvertretende Leiterin seiner Abteilung für KI-Ethik entlassen. Wie Axios berichtet, hat Google den Schritt dem Magazin gegenüber bestätigt und mit "mehreren Verstößen gegen die Verhaltensregeln" sowie der Sicherheitsrichtlinien begründet.

Stellenmarkt
  1. PAS-X MBR Designer (Business Analyst) (m/w/d) im Bereich Pharma
    Rainer IT GmbH, Neu-Ulm
  2. (Senior) Production IT Engineer*
    SCHOTT AG, Mainz
Detailsuche

Mitchell ist binnen weniger Monate die zweite hochrangige Managerin der KI-Ethik, die ihren Job verloren hat: Im Dezember 2020 hatte Google die Leiterin der Abteilung Timnit Gebru entlassen. Auch die Entlassung Mitchells hat mit Gebrus Weggang zu tun.

Nach Darstellung von Gebru seien Streitigkeiten über eine Forschungsarbeit die Ursache gewesen. Die Arbeit untersuche die Auswirkungen eines Machine-Learnings-Modells zur Texterzeugung und argumentiere, dass damit Hate Speech sowie abwertende und vorurteilsbehaftete Sprache aus dem Internet reproduziert werden könne.

Sowohl Mitchell als auch Gebru äußerten sich kritisch

Google habe Gebru dazu aufgefordert, die Arbeit zurückzuziehen und nicht öffentlich vorzustellen oder sämtliche Google-Autoren von der Arbeit zu entfernen. Nachdem Gebru eine kritische E-Mail geschrieben hatte, sei sie entlassen worden. Google hingegen sagt, dass Gebru selbst gekündigt habe.

Golem Akademie
  1. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    15.–19. November 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Margaret Mitchell hat sich nach Gebrus Abgang kritisch gegenüber dem Leiter der KI-Abteilung sowie Google-CEO Sundar Pitchai geäußert. Im Januar 2021 wurde Mitchell bereits der Zugang zu ihrem dienstlichen E-Mail-Zugang verwehrt, wie The Verge berichtet. Google hat in der Erklärung gegenüber Axios angegeben, dass Mitchell nun "vertrauliche Geschäftsdokumente und persönliche Daten anderer Mitarbeiter" abgegriffen haben soll.

Gleichzeitig mit der Entlassung Mitchells hat Google eine neue Leiterin der KI-Ethik-Abteilung vorgestellt. Künftig wird Marian Croak, die seit 2015 bei Google in verschiedenen Abteilungen arbeitet, die Leitung übernehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


T2FZ3 24. Feb 2021

Lol, Diversität bei Golem. Dachte wir sind hier eher im technischen Bereich, also Logik...

wurstdings 23. Feb 2021

Und wo ist das Problem? Dann funktioniert der Algorithmus eben nicht für alle Kulturen...

foobarJim 22. Feb 2021

Es hängt wohl mit den Trainingsdaten zusammen. Man müsste ein vordefiniertes...

Incognito 22. Feb 2021

Soweit ich es verstanden habe wurde das Paper nur zum internen Review and Zuständige...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und 6 Pro im Test
Google hat es endlich geschafft

Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
Ein Test von Tobias Költzsch

Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
Artikel
  1. Apple-Software-Updates: iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar
    Apple-Software-Updates
    iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar

    Die ersten größeren Aktualisierungen für iPhone, iPad, Apple Watch und Apple TV sind da. Wer das iPhone 13 verwendet, profitiert besonders.

  2. Desktop-Betriebssystem: Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion
    Desktop-Betriebssystem
    Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion

    Apple hat die finale Version seines Mac-Betriebssystems MacOS Monterey veröffentlicht. Dabei sind ein neuer Safari-Browser und eine Konzentrationsfunktion.

  3. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /