Abo
  • Services:
Anzeige
Ingo Hofacker auf dem Cloud Tag 2012
Ingo Hofacker auf dem Cloud Tag 2012 (Bild: Telekom)

Kündigungsdrohung: Telekom verliert Kunden bei All-IP-Zwangsumstellung

Ingo Hofacker auf dem Cloud Tag 2012
Ingo Hofacker auf dem Cloud Tag 2012 (Bild: Telekom)

Von den Kunden der Telekom, die eine Aufforderung zum Wechsel auf All-IP mit einer Kündigungsdrohung erhalten haben, hat ein Teil den Vertrag nicht verlängert. Das räumte der Leiter des Privatkunden-Marketings ein - und nannte Zahlen.

Anzeige

Die Deutsche Telekom hat knapp 10 Prozent ihrer Kunden durch die Zwangsumstellung auf All-IP verloren. Das erklärte Ingo Hofacker, Leiter des Privatkunden-Marketings bei der Telekom, im Telefoninterview mit Teltarif.de. "Über 90 Prozent dieser im Mai vergangenen Jahres angeschriebenen Kunden konnten wir inzwischen auf ein All-IP-Produkt umstellen", sagte Hofacker. Die verbliebenen 10 Prozent hätten sich nicht für ein Nachfolgeprodukt bei der Telekom entschieden.

Die Abwanderung sei laut Angaben des Managers nicht sehr hoch: Üblicherweise würden zum Ende der Vertragslaufzeit ohnehin sechs Prozent der Kunden aus verschiedenen Gründen nicht bei der Telekom bleiben. Allerdings werden Festnetzanschlüsse meist einfach verlängert, ohne dass die Kunden überhaupt angeschrieben werden.

Ultimatum der Telekom

Von dem Ultimatum der Telekom, die Sprachtelefonie auf VoIP umzustellen oder gekündigt zu werden, sind 300.000 Kunden betroffen. Das hatte Hofacker im September 2014 Golem.de erklärt. Wir hatten am 23. September 2014 berichtet, dass die Telekom damit begonnen habe, die VoIP-Umstellung in den 54 Städten, in denen zuerst VDSL angeboten wurde, mit Kündigungsdrohungen durchzusetzen. Angeschrieben würden nur Kunden, deren Vertrag in einigen Monaten auslaufe und die einen PSTN/ISDN-Anschluss hätten.

Ziel sei es, bis zum Ende des Jahres 2018 das gesamte Netz in Deutschland auf IP-Technologie umzustellen. Derzeit sei dies bei rund 3,5 Millionen Kunden abgeschlossen, jede Woche kämen rund 60.000 hinzu. Das Ultimatum der Deutschen Telekom soll bis auf Ausnahmen erst in den nächsten Jahren umgesetzt werden.


eye home zur Startseite
SvenL2 25. Mai 2015

Die Zahl wird wohl kaum stimmen. Laut der Telekom gibt es hier im Umkreis von 50km...

BigRed 15. Mai 2015

*hust* Na ja... http://www.rp-online.de/nrw/staedte/meerbusch/zahnarzt-arnst-hadert...

Apollo13 16. Feb 2015

Mein Tarif kostet 29,90 pro Monat. Darin enthalten ist VDSL50 (mit aktuell 51k/10k...

sneaker 15. Feb 2015

Das ist bei der Telekom aber noch Zukunftsmusik. Wer heute noch Analog oder ISDN...

Vanger 15. Feb 2015

Die Gigaset C430 nutzen das Telefonbuch der Fritz!Box, zeigen Anruflisten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Start-up GmbH, Renningen
  2. Continental AG, München
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. Jobware Personalberatung, Raum Bielefeld


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 8,49€
  3. 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  2. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  3. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  4. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  5. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  6. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  7. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  8. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  9. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  10. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Bundestagswahl 2017 Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher
  2. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  3. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Zukunft des Autos "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  2. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  3. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor

  1. Re: Wozu IT

    pommesmatte | 22:47

  2. Re: Nutzen von ECC?

    tha_specializt | 22:37

  3. Re: Der Preis war schon damals ok

    Topf | 22:36

  4. Re: 190.000 Euro sollen an den TÜV für eine...

    User_x | 22:28

  5. Re: gäbe es sowas im vodafone kabelnetz

    MAGA | 22:23


  1. 19:40

  2. 19:00

  3. 17:32

  4. 17:19

  5. 17:00

  6. 16:26

  7. 15:31

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel