Kühlwasser-Leckage: Tesla verlangt für 700-Dollar-Reparatur das Zwanzigfache

Wird der Akku-Kühlkreislauf des Tesla Model 3 undicht, will Tesla den Akku austauschen. Doch eine preiswerte Reparatur des Lochs reicht aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Das reparierte Teil und die verbaute Messinghülse
Das reparierte Teil und die verbaute Messinghülse (Bild: Youtube/ Rich Rebuilds/Screenshot: Golem.de)

Nachdem ein Tesla-Model-3-Fahrer über Gegenstände gefahren ist, ist der Unterboden seines Fahrzeugs beschädigt worden und Kühlflüssigkeit für den Akku ausgelaufen, wie die Website The Drive berichtet und ein Thread auf Reddit zeigt. Auf Youtube wurde die unkonventionelle Reparatur dokumentiert.

Stellenmarkt
  1. Microsoft Dynamics Business Central Developer / Programmierer (m/w/d)
    Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, Isernhagen
  2. Discover Trainee (m/w/d) eCommerce
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
Detailsuche

Tesla USA forderte für die Reparatur rund 16.000 US-Dollar, weil das Unternehmen den gesamten Akku austauschen wollte. Die Versicherung des Kunden wollte den Schaden nicht übernehmen, weshalb er sich an eine spezialisierte Autowerkstatt wandte, die den Schaden für 700 US-Dollar reparieren konnte - indem das Loch geschlossen wurde.

Das Kühlmittel steht, anders als bei Fahrzeugen mit Verbrennermotor, nicht unter hohem Druck, weshalb diese Art der Reparatur möglich war.

Dabei wurde der beschädigte Kühlmittelflansch teilweise vom Akkupaket abgetrennt und gesäubert. Die Werkstatt schnitt in das Loch im Akkupack ein Gewinde, schraubte eine passende Messinghülse hinein, die über ein Innengewinde verfügt. Dem abgetrennten Teil des Kühlmittelflansches wurde ein passendes Gewinde verpasst, woraufhin er in die Hülse zur Abdichtung eingeschraubt werden konnte.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Insane Mode - Die Tesla-Story: Wie Elon Musk die Automobilbranche auf den Kopf gestellt hat und stellen wird

Zuvor hatte sich der Tesla-Besitzer beim Hersteller erkundigt, ob er das gebrauchten Akkupack aus seinem Fahrzeug im Falle eines Austauschs ausgehändigt bekomme, was Tesla verneinte. Wie die Website The Drive anmerkt, ist dies nach einem Verbraucherschutzgesetz von New Jersey nicht erlaubt. Kfz-Werkstätten dürfen dort die Rückgabe eines Ersatzteils unter den meisten Bedingungen nicht verweigern. Vor allem dann nicht, wenn das Ersatzteil nicht als Austauschteil verkauft wird.

Auf Ebay zeigt sich, dass gebrauchte Tesla-Akkus durchaus wertvoll sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


KiznaLion 18. Jul 2021

Ich würde fast vermuten ein Kühler von z.b. einem Auto, wobei ein heizkörper auch ncith...

Trollversteher 16. Jul 2021

Äh, es zählt doch einzig und alleine, dass es sie für *mich* als *deutscher Kunde* gibt...

EdFunke 16. Jul 2021

Danke, für einen weiteren abstrusen Vergleich! Aber gut: Stell dir vor..Ganz einfach...

xSureface 15. Jul 2021

Schuldige, hatte das Video nur überflogen. Ja die Voltzahlen sind von einem anderem Auto...

thinksimple 15. Jul 2021

Und bei nem Vetbrenner tauscht man gleich den ganzen Motor wenn in der Benzinleitung was...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. 600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
    600 Millionen Euro
    Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

    Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

  2. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  3. Jelly Scrolling: iPad mini 6 mit Wackelpudding-Scrolling
    Jelly Scrolling
    iPad mini 6 mit Wackelpudding-Scrolling

    Das neue iPad Mini 6 macht bei einigen Anwendern sichtbare Probleme. Beim Scrollen hinkt eine Bildschirmhälfte hinterher.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /