Kompaktwasserkühlung oder Custom-Loop

In Gaming-Computern und Workstations sieht man häufiger die sogenannten AiO-Kühler (All-in-One Liquid-Cooler). Das Prinzip ist das Gleiche wie das anfangs beschriebene, allerdings in einer vollständig geschlossenen und kompakten Bauweise verpackt. Die Pumpe wird hier in den meisten Fällen in den Kühlblock integriert, während der Ausgleichsbehälter Teil des Radiators ist. Der Großteil dieser Kühler ist mit Ausnahme weniger Modelle nicht erweiterbar und kann nicht geöffnet werden, es muss also zum Beispiel kein Wasser eingefüllt oder nachgefüllt werden.

Stellenmarkt
  1. SAP FICO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  2. SAP Job - SAP BW / 4HANA Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, München
Detailsuche

Solche Kühler werden von vielen Herstellen für den Einsatz auf CPUs angeboten. Aufgrund des hohen Montageaufwands sind sie allgemein bei Grafikkarten seltener anzutreffen. Hier sind Wasserkühlblöcke für den Eigenbau die Norm. Viele Grafikkartenhersteller bieten jedoch mindestens ein Modell an, das einen solchen Kühler bereits ab Werk verbaut hat.

Doch wie viel bringt Wasserkühlung eigentlich? Ein wichtiger Faktor dabei ist die Fließgeschwindigkeit des Wassers. Diese ist bei den kleineren Pumpen einer Kompaktwasserkühlung (AiO) geringer. Hier können Modelle mit 360-Millimeter-Radiator unter gleichen Bedingungen zwar besser abschneiden als gute Luftkühler, der Abstand ist jedoch nicht besonders groß.

Unabhängig von der Konfiguration gute Kühlleistungen

Vorteile bieten sie dennoch, da ein Luftkühler meistens im Gehäuse auch die warme Abluft der anderen Komponenten, allen voran der Grafikkarte, ansaugt und somit die Kühlleistung verschlechtert. Den Radiator einer Wasserkühlung kann man dabei so verbauen, dass von außen Frischluft angesaugt und dieses Problem entsprechend vermieden wird.

Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, virtuell
  2. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bei einer sogenannten Custom-Loop, einer eigens zusammengestellten Wasserkühlung aus Einzelkomponenten mit einer großen und leistungsfähigen Pumpe, ist die Fließgeschwindigkeit hoch genug, um teils deutliche Temperaturverbesserungen zu erzielen. 15 bis 25 °C gegenüber einem durchschnittlichen Luftkühler sind hier machbar. Die Grafikkarte wird dabei, sofern es einen passenden Wasserblock dafür gibt, in den Kreislauf integriert und gemeinsam mit dem Prozessor gekühlt - eine entsprechend ausreichende Radiatorfläche vorausgesetzt.

Noctua NH-P1, Passiv CPU-Kühler - Lüfterloser Kühlkörper für 100% Lautlose Kühlung

Die Anordnung der Komponenten spielt wegen der hohen Fließgeschwindigkeit praktisch keine Rolle. Die Temperatur ist an allen Punkten im Kreislauf nur minimal unterschiedlich. Man konfiguriert das System so, wie es sich am besten bauen lässt und natürlich auch so, dass es hübsch anzusehen ist.

  • Eine Pumpen-Ausgleichsbehälter-Kombination (Bild: EKWB)
  • Ein Kühlblock für CPUs (Bild: EKWB)
  • Flexible Schläuche zur Verbindung der Komponenten (Bild: EKWB)
  • Verschiedene Größen der PVC-Schläuche (Bild: EKWB)
  • Starre Rohre, auch Hardtubes genannt (Bild: EKWB)
  • Radiatoren für PC-Wasserkühlung (Bild: EKWB)
  • Die Fläche sowie die Dichte der Finnen bestimmt die Kühlleistung. (Bild: EKWB)
  • Auf den meisten Radiatoren müssen Lüfter montiert werden. (Bild: EKWB)
  • Ein Kühlblock für Grafikkarten, hier beispielhaft für RTX3090 (Bild: EKWB)
  • GPU-Kühler müssen für das genaue Modell passen, in diesem Fall eine EVGA FTW3. (Bild: EKWB)
  • Anschlüsse für die Schläuche an den Komponenten (Bild: EKWB)
  • Wasserkühlung macht auch optisch etwas her, wenn man es darauf anlegt. (Bild: EKWB)
Flexible Schläuche zur Verbindung der Komponenten (Bild: EKWB)

Zur Verbindung der Komponenten wird meistens ein Schlauch aus PVC mit 10 Millimeter Innendurchmesser verwendet. Andere Maße gibt es, 10/13 mm oder 10/16 mm (Innen/Außendurchmesser) sind jedoch am geläufigsten. Der Vorteil der Schläuche ist zudem eine gewisse Flexibilität. Aufbau und Wartung des Systems sind dadurch einfacher.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Kühlung: Wie geht eigentlich Wasserkühlung?Optik oder pure Zweckmäßigkeit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


BobMahoo 12. Sep 2022 / Themenstart

Aus meiner Sicht denke ich das für eine Wasserkühlung bei der CPU grundlegend eine...

Clown 07. Sep 2022 / Themenstart

Das hab ich auch nicht gemeint, sondern vielmehr: Wenn die Wartung richtig gemacht wird...

Crass Spektakel 07. Sep 2022 / Themenstart

* Platsch *

leonardo-nav 07. Sep 2022 / Themenstart

Naja. Ich nutz nen Ryzen 7 3800X und beim Kompilieren wird das Ding bei den meisten...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Superbase V
Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
Artikel
  1. Tesla Optimus: Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp
    Tesla Optimus
    Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp

    Roboter könnten für Tesla aus Sicht von Elon Musk bedeutender werden als Elektroautos. Der Konzern zeigte seinen ersten Roboter-Prototypen.

  2. Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
    Microsofts E-Mail
    Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

    Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

  3. Google: Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller
    Google
    Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller

    Mit der Einstellung von Stadia können auch Tausende der speziellen Controller ohne ein Update nicht mehr drahtlos genutzt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K 389€) und Damn-Deals (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€, NZXT Kraken X73 139€) • Alternate: Weekend Sale • Razer Strider XXL 33,90€ • JBL Live Pro+ 49€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ • LG OLED65CS9LA 1.699€ [Werbung]
    •  /