Küche: LGs neuer Kühlschrank ist eine RGB-Boombox

Ein Kühlschrank ist ein Kühlschrank - möchte man meinen. LG sieht das anders und verpasst seinem neuen Modell LED-Beleuchtung und einen Lautsprecher.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Mood Up von LG
Der Mood Up von LG (Bild: LG)

LG hat auf der Elektronikfachmesse Ifa 2022 einen ungewöhnlichen Kühlschrank vorgestellt: Der Mood Up hat Türen, die komplett mit LEDs bestückt sind. Über eine App können Nutzer die Farben der oberen und unteren Türen unabhängig voneinander ändern und so an ihren Geschmack anpassen.

Stellenmarkt
  1. CAD/CAM Programmierer (w/m/d)
    AIXTRON SE, Herzogenrath
  2. SAP Job - SAP BW / 4HANA Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, München
Detailsuche

Für die oberen Türen stehen 22 Farben zur Auswahl, die unteren Türen können 19 Farben darstellen. Neben der individuellen Farbauswahl über LGs ThinQ-App lassen sich auch verschiedene Szenen einstellen, die die Farben passend zur Jahreszeit wählen. Auch Szenen zu anderen Mustern sind möglich.

Die Beleuchtung kann Nutzer auch darauf hinweisen, wenn beispielsweise die Tür versehentlich offengelassen wurde. Dann blinkt die jeweilige Tür. Nähern sich Personen dem Kühlschrank, blinken die Türen zur Begrüßung - das Gerät verfügt über entsprechende Sensoren. Der Kühlschrank ist auch ohne Beleuchtung nutzbar, dann ist er schlicht grau oder weiß.

Bluetooth-Lautsprecher + Beleuchtung = Kühlschrank-Disco

Neben der Beleuchtung hat der Mood Up auch einen Bluetooth-Lautsprecher eingebaut. Dieser kann mit einem Smartphone oder ähnlichen Geräten angesteuert und etwa für Musik genutzt werden. Die Beleuchtung des Kühlschranks lässt sich auch mit abgespielter Musik synchronisieren, der Mood Up fungiert dann als Minidisco mit Eisfach.

  • Der Mood Up von LG hat LEDs in den Türen eingebaut. (Bild: LG)
  • Dank der LEDs können Nutzer verschiedene Farbkombinationen einstellen. (Bild: LG)
  • Ohne die LED-Beleuchtung ist der Mood Up dezent in Grautönen gehalten. (Bild: LG)
  • Der Kühlschrank hat auch mit einer Tür erhältlich, die auf Klopfen durchsichtig wird. Diese hat dann aber keine LEDs. (Bild: LG)
  • Die Farben lassen sich jeweils für den oberen und den unteren Bereich einstellen. (Bild: LG)
  • Die LEDs werden über eine App gesteuert. (Bild: LG)
Der Mood Up von LG hat LEDs in den Türen eingebaut. (Bild: LG)
Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Mood Up verfügt über LGs Kühlschranktechnologien zur längeren Haltbarkeit von Lebensmitteln. Er ist auch mit einer Tür erhältlich, die durch Anklopfen durchsichtig wird. So lässt sich in den Kühlschrank schauen, ohne die Tür zu öffnen. LEDs scheint diese Tür dann aber nicht zu haben.

Wann das Gerät auf den Markt kommen wird, teilte LG noch nicht mit. Wie üblich gab der südkoreanische Hersteller auch noch keinen Preis für den Kühlschrank bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Minority Report wird 20 Jahre alt
Die Zukunft wird immer gegenwärtiger

Minority Report zog aus, die Zukunft des Jahres 2054 vorherzusagen. 20 Jahre später scheint so manches noch prophetischer.
Von Peter Osteried

Minority Report wird 20 Jahre alt: Die Zukunft wird immer gegenwärtiger
Artikel
  1. Luftfahrt: Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi
    Luftfahrt
    Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi

    Das senkrecht startende und landende Lufttaxi soll in fünf Jahren im regulären Einsatz sein.

  2. Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
    Gegen Agile Unlust
    Macht es wie Bruce Lee

    Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  3. Firefly Aerospace: Rakete erreicht den Orbit
    Firefly Aerospace
    Rakete erreicht den Orbit

    Der zweite Start der Alpha-Rakete war erfolgreich. Sie hat Satelliten in einer niedrigen Erdumlaufbahn ausgesetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindFactory (u. a. PowerColor RX 6700 XT Hellhound 489€, ASRock RX 6600 XT Challenger D OC 388€) • Kingston NV2 1TB (PS5) 72,99€ • be quiet! Silent Loop 2 240 99,90€ • Star Wars: Squadrons PS4a 5€ • Acer 24"-FHD/165 Hz 149€ + Cashback • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /