Kryptowährungen: Sparkassen bieten vorerst keinen Bitcoin-Handel an

Der deutsche Sparkassenverband rät seinen Mitgliedern von Krypto-Produkten ab. Bindend ist diese Entscheidung nicht.

Artikel veröffentlicht am , Daniel Ziegener
Viele Sparkassen-Kunden werden vorerst nicht mit Bitcoin handeln können.
Viele Sparkassen-Kunden werden vorerst nicht mit Bitcoin handeln können. (Bild: DSVG)

Nachdem Vertreter des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands DSGV seit Monaten über den Umgang mit den umstrittenen Kryptowährungen diskutierten, kam es am Montag zu einer Entscheidung. Um "Kundinnen und Kunden vor unkalkulierbaren Risiken zu schützen" gab der DSGV die Empfehlung heraus, "den Instituten der Sparkassen-Finanzgruppe, den Handel mit Kryptowährungen nicht anzubieten", wie unter anderem das Handelsblatt berichtet.

Stellenmarkt
  1. Master Data Specialist (m/w / divers)
    edding Aktiengesellschaft, Ahrensburg
  2. Senior DevOps Engineer (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, München, Wolfsburg
Detailsuche

Es handelt sich dabei lediglich um eine Empfehlung an die laut DSGV bundesweit 376 Sparkassen, keinen Handel mit Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum anzubieten. Gebunden sind sie daran nicht. So planten die Sparkassen in Schleswig-Holstein bereits im Mai 2022, dennoch entsprechende Möglichkeiten anzubieten. "Wenn es Kundenwünsche gibt, mit entsprechenden Werten zu handeln oder sie zumindest aufzubewahren, dann sollte das langfristig auch bei der Sparkasse möglich sein", sagte Oliver Stolz, Präsident des regionalen Sparkassenverbands, damals.

Ein Kompromiss sollen Wallets sein, die zwar keinen direkten Handel mit Kryptowährungen erlauben, dafür aber den mit tokenisierten Assets. Dabei handelt es sich um digitale Repräsentationen von Vermögenswerten wie Aktien oder Immobilien auf einer Blockchain.

Der Bundesverband der Deutschen Volksbanken (BVR) sieht es anders: "Für Kunden der genossenschaftlichen Finanzgruppe, welche in diese hochspekulativen Anlageprodukte investieren wollen, sehen wir gleichwohl Lösungen vor, um uns dem Marktbedarf nicht zu verschließen", hieß es vom BVR.

Golem Karrierewelt
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    22.-26.08.2022, virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Kurse für Bitcoin und Altcoins waren seit Mai mehrfach rapide abgesackt. Auch das Interesse an den über Blockchains handelbaren NFT war seit Jahresbeginn zurückgegangen. Zahlreiche Marktbeobachter sprechen mittlerweile von einem Krypto-Winter, also einer langanhaltenden schwachen Phase für die Kurse der Kryptowährungen. Auf Kryptowährungen spezialisierte Anbieter wie Coinbase und Bitpanda entließen zuletzt hunderte Mitarbeiter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


isstdudasnoch 10. Aug 2022 / Themenstart

Überleben die Dinger denn lang genug, um sich zu etablieren? Die platzen doch am...

nicoledos 29. Jun 2022 / Themenstart

Die Sparkasse? Welche denn. Es gibt da schon große Unterschiede. Manche sind sehr...

MakiMotora 29. Jun 2022 / Themenstart

Wenn dich das Thema, zu dem du hier schreibst, auch nur im geringsten interessieren...

The_Doctor_ 28. Jun 2022 / Themenstart

Vielen Menschen ist nicht klar, dass Banken mit dem von den Kunden "geliehenen" Geld...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hybridmagnet
Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld

Mit einem Hybridmagneten hat ein Team in China einen Rekord aus den USA für das stärkste stabile Magnetfeld überboten.

Hybridmagnet: Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld
Artikel
  1. Videostandards: Wie das Bild auf den Schirm kommt
    Videostandards
    Wie das Bild auf den Schirm kommt

    Was ist der Unterschied zwischen Displayport und HDMI? In einer kleinen Geschichtsstunde erklären wir, wie Bilddaten zum Monitor kommen.
    Von Johannes Hiltscher

  2. Rollerdrome im Test: Ballern beim Rollen
    Rollerdrome im Test
    Ballern beim Rollen

    Wer Bunny Hop oder Rocket Jump schon kann, wirft einen Blick auf Rollerdrome: Das Actionspiel bietet Kämpfe mit fortgeschrittener Steuerung.
    Von Peter Steinlechner

  3. Data Mesh: Herr der Daten
    Data Mesh
    Herr der Daten

    Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
    Von Mario Meir-Huber

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€. WD SSD 2TB (PS5) 199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Alternate (Apple iPad günstiger) • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /