Abo
  • Services:
Anzeige
Mtgox hat einen Antrag auf Abwicklung gestellt, hofft aber noch auf einen Investor.
Mtgox hat einen Antrag auf Abwicklung gestellt, hofft aber noch auf einen Investor. (Bild: Mtgox/Screenshot: Golem.de)

Kryptowährungen: Rettungsplan für Mtgox vorgelegt

Eine Investorengruppe hat einen Rettungsplan für die insolvente Bitcoin-Börse Mtgox vorgelegt. Demnach sollen Anleger mehr Geld zurückerhalten als aus der gegenwärtigen Insolvenzmasse. Der Übernahme muss der japanische Insolvenzverwalter noch zustimmen.

Anzeige

Unter dem Namen Savegox läuft ein Rettungsplan für die insolvente Bitcoin-Börse. Eine Investorengruppe, die sich in der Dachgesellschaft Sunlot Holdings bereits zusammengetan hat, will Mtgox übernehmen. Die Investorengruppe hat sich nach eigenen Angaben bereits mit 70 Prozent der etwa 50.000 ehemaligen Anleger der Bitcoin-Börse geeinigt, die eine Sammelklage gegen die Mtgox-Betreiber in den USA anstreben.

Der Rettungsplan sieht vor, dass Sunlot Holdings die gesamte Insolvenzmasse samt Schulden der Bitcoin-Börse übernimmt. Damit verpflichten sie sich auch, den ehemaligen Anlegern zumindest einen Teil ihres verlorengegangenen Vermögens sofort zu erstatten. Außerdem soll mitgeteilt werden, wie der Verlust der Bitcoins passierte, der zu der Pleite führte und wie hoch das tatsächlich noch vorhandene Aktivvermögen ist.

10 Millionen für die Tätersuche

Allerdings sind die Bedingungen recht hart. Sunlot Holdings will zunächst 10 Millionen US-Dollar aus der Insolvenzmasse bereitstellen, um eine forensische Suche nach den verlorengegangenen Bitcoins und die Verfolgung der möglichen Täter zu finanzieren. Von dem wiedergefundenen Vermögen will Sunlot Holdings 10 Prozent einbehalten. Das verschwundene Vermögen wird auf zwischen 275 Millionen und über 400 Millionen US-Dollar geschätzt.

Kunden sollen insgesamt eine 16,5-prozentige Beteiligung an Sunlot Holdings erhalten, um einen möglichen Verlust auszugleichen. Die Dividenden sollen unter allen Kunden gleichermaßen verteilt werden. Im Gegenzug sehen diese von einer Sammelklage in den USA und in Kanada gegen Mtgox ab. Die dortigen Gerichte müssen den Plan jedoch zulassen.

Zustimmungen stehen noch aus

Der Mtgox-Gründer Jed McCaleb und der ehemalige Mitarbeiter Gonzague Gay Bouchery haben der Übernahme bereits zugestimmt. Beide halten Anteile an Mtgox. Außerdem muss auch das Gericht in Tokio den Vorschlag akzeptieren, das die Insolvenz überwacht.

Auch nach der Übernahme sollen die Sammelklagen gegen den Mtgox-Chef Mark Karpelès, die Dachgesellschaft Tibanne und die Tokioter Mizuho Bank, auf deren Konten ein Großteil des Mtgox-Vermögens liegt, fortgesetzt werden.

Besser als Liquidierung

Sollte die Übernahme nicht klappen, würden Mtgox-Kunden bei einer Liquidierung nur einen Bruchteil ihres Geldes zurückerhalten, argumentiert Sunlot-Holdings-Chef John Betts. Mit ihrem Plan könnten die Anleger auf eine höhere Rückerstattung hoffen.

Sunlot Holdings hatte bereits kurz nach der Mtgox-Pleite sein Interesse an der Übernahme bekundet. Der Mitbegründer von Sunlot Holdings William Quigley hatte dies vor wenigen Tagen noch einmal bestätigt. Zu den weiteren Investoren gehören die Kryptowährungsexperten Brock Pierce und Jonathan Yantis sowie Investor Matthew Roszak.


eye home zur Startseite
KTVStudio 01. Mai 2014

Also auf entsprechenden Märkten im tiefen Teil des Netzes hat jemand einen Zusammenhang...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. GALERIA Kaufhof GmbH, Köln
  3. IKOR Management- und Systemberatung GmbH, deutschlandweit
  4. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin, Edemissen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  2. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  2. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  3. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  4. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  5. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  6. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  7. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  8. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  9. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  10. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    ve2000 | 01:26

  2. Re: Exzessive Nutzung kann sogar ein unerfüllter...

    bombinho | 01:10

  3. Re: War Huawei nicht auch mal ein Billig-"China...

    sofries | 00:37

  4. Alternativen?

    Chrizzl | 00:32

  5. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    __destruct() | 00:22


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel