Kryptowährungen: Nutzer können für Razer minen und erhalten Spielgeld

Nutzer erhalten virtuelles Silber, wenn sie mit ihrer Grafikkarte für Razer Hashwerte errechnen. Das Geld können sie für Hardware oder Ingame-Inhalte ausgeben. Es ist nicht ganz klar, wie viel Gegenwert Gamer erhalten - der dürfte aber nicht an die Stromkosten heranreichen, die dadurch anfallen.

Artikel veröffentlicht am ,
Gamer schürfen für Razer. Die freuen sich.
Gamer schürfen für Razer. Die freuen sich. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

Das Gaming-Unternehmen Razer führt zwei neue virtuelle Währungen ein: Razer Gold und Razer Silber. Zweiteres kann man unter anderem durch die vom Unternehmen entwickelte Applikation Softminer gewinnen, die ungenutzte Kapazitäten der Grafikkarte nutzt, um für Razer Kryptowährungen zu schürfen. Basierend auf dem Gegenwert, den Nutzer sich für das Silber aus verschiedenen Produkten aussuchen können, dürfte die Ausbeute für die Gamer fast nichts und für Razer hoch sein.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (m/w/d) Customer Service
    Dürkopp Fördertechnik GmbH, Bielefeld
  2. (Senior) Sales / Account Manager IT-Projekte Travel, Transport und Logistic (m/w/d)
    AUSY Technologies Germany AG, Frankfurt am Main, Hamburg
Detailsuche

So erhalten Kunden im Shop für 51.000 Silberstücke beispielsweise die Gaming-Maus Razer Deathadder, die etwa 60 Euro wert ist. Das Silber kann neben dem Kryptomining auch durch das Erwerben von Razer Gold angehäuft werden. Dieses ist gegen echtes Geld erhältlich, für Gold im Wert von 20 US-Dollar erhalten Kunden beispielsweise 1.000 Razer Silver. Die besagte Deathadder bekämen Kunden also dazu, wenn sie 1.020 US-Dollar ausgegeben hätten.

Auf die Stromrechnung achten

Razer sagt nicht genau, wie viel Silber mit dem Mining durch die Software verdient werden kann. Das Unternehmen spricht nur von bis zu 500 Silber pro Tag. Das dürfte sich aber kaum lohnen, da der erhöhte Stromverbrauch am Ende des Monats sicherlich mehr kostet. Razer hingegen profitiert davon: Schließlich kann das Unternehmen durch viele Miner kumulativ theoretisch viel Geld machen. Das Unternehmen spricht bereits davon, dass 5.000 Nutzer täglich für sie schürften - ein Äquivalent einer potenten Mining-Station.

Razer Gold benutzen Spieleentwickler beispielsweise als ihre Ingame-Währung, mit der Kunden Skins und Lootkisten kaufen oder andere Mikrotransaktionen durchführen können. Die virtuelle Gold-Geldbörse ist mit einem Razer-Konto verknüpft und funktioniert nur darüber.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Suito 16. Dez 2018

Ich gedenke das Haupt Problem wird sein das Mama und Papa sich bald über gigantische...

FreiGeistler 14. Dez 2018

SO eine viel schlechtere TDP als die 1080er (Leistungsequivalent) hat die Vega 64 gar...

tomate.salat.inc 14. Dez 2018

Kann sein. Darf mir den Artikel nicht ansehen, weil ich kein Wallet hab.

HiddenX 14. Dez 2018

Nö, kannst ja Razer Hardware damit kaufen. Der Gegenwert ist also nicht 0 sondern...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Metaverse
EU blamiert sich mit interaktiver Onlineparty

Rund 387.000 Euro an Kosten, fünf Besucher auf der Onlineparty: Ein EU-Projekt wollte junge Menschen als Büroklammer tanzen lassen.

Metaverse: EU blamiert sich mit interaktiver Onlineparty
Artikel
  1. Elektromobilität: Hyundai zeigt Elektrosportwagen Ioniq 5 N
    Elektromobilität
    Hyundai zeigt Elektrosportwagen Ioniq 5 N

    Hyundai hat erstmals ein Video mit dem Ioniq 5 N veröffentlicht. Das besonders sportliche Fahrzeug soll die N-Marke beleben.

  2. Patches: Anti-Ruckel-Updates für Pokémon und Callisto zeigen Wirkung
    Patches
    Anti-Ruckel-Updates für Pokémon und Callisto zeigen Wirkung

    Warum nicht gleich so? Für die von Bugs geplagten Computerspiele Pokémon Karmesin/Purpur und The Callisto Protocol gibt es Updates.

  3. IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
    IT-Projektmanager
    Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

    Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
    Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: Kingston FURY Beast RGB 32GB DDR5-4800 146,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. SanDisk Ultra microSDXC 512GB 39€ • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /