Kryptowährungen: Der erste Bitcoin-Futures-ETF startet diese Woche

Bitcoin hat es endlich geschafft: Die amerikanische US-Börsenaufsichtsbehörde SEC hat den ersten Indexfonds für das Krypto-Geld freigegeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Neuer Börsenliebling? Der Bitcoin erreicht die New York Stock Exchange.
Neuer Börsenliebling? Der Bitcoin erreicht die New York Stock Exchange. (Bild: Dan Kitwood/Getty Images)

Schon in dieser Woche startet der erste amerikanische Bitcoin-Futures-ETF (NYSE:BITO). Die New York Times schreibt, dass insbesondere Investoren diesen Schritt als Meilenstein wahrnähmen. Denn der Bitcoin-ETF erlaubt es nicht nur, ohne direkten Bitcoin-Besitz an den Kursschwankungen teilzuhaben. Amerikanische Anlegern steht mit diesem Finanzinstrument zudem eine ganze Palette neuer Möglichkeiten offen, die das Krypto-Geld vorher nicht bieten konnte, beispielsweise der Handel in Altersvorsorge-Accounts (Roth IRA) oder Optionen an der Börse.

Stellenmarkt
  1. SAP FI/CO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Nürnberg
  2. Labortechniker Wärmetechnik und Lab Automation (m/w/d)
    über Hays AG, Hanau
Detailsuche

Der Bitcoin-ETF ist aber leider nicht das, was Puristen sich seit Jahren wünschen. Denn das Finanzprodukt orientiert sich nicht direkt am Preis des Bitcoin oder repräsentiert ihn gar selbst, sondern es sind quasi Wetten auf dessen künftigen Kursverlauf (Futures). Das liegt laut Proshares-CEO Michael Sapir daran, dass der Preis eines Bitcoin nicht definitiv errechnet werden kann. Vielmehr bilden die verschiedenen Handelsplätze demnach eine derartig große Spreizung ab, dass eine Wette auf die Zukunft nach Ansicht der Herausgeber des ETF sicherer und genauer ist, wenn es um die Marktstimmung geht. Mit einer starken Korrelation zum Bitcoin-Kurs dürfte trotzdem zu rechnen sein.

Einen etwas anderen Weg geht Melanion, die an einem Bitcoin-ETF arbeiten, der die strengen Zulassungskriterien in der EU erfüllt. Hier bildet man die Aktienkurse von bis zu 30 Unternehmen aus Bereichen wie Kryptomining oder Blockchain-Technologie ab. Damit soll erreicht werden, dass der Preis des ETF zu rund 90 Prozent mit dem Bitcoin-Kurs korreliert, ohne direkt in den Coin zu investieren.

KRYPTOWÄHRUNGEN - Das 1x1 der Investments in Bitcoin & Altcoins: Wie Sie die Blockchain richtig verstehen lernen, in Kryptowährungen intelligent investieren und maximale Gewinne erzielen

Bitcoinkurs steigt weiter

Während sich in El Salvador die Bevölkerung gegen den Bitcoin-Hype der Regierung auflehnt, fasst man die Neuigkeit rund um den Futures-ETF in der Szene durchweg positiv auf. Schon in den vergangenen sieben Tagen stieg der Kurs anhand erster Gerüchte um rund 8 Prozent, am 18. Oktober waren es bereits fast 2 Prozent. Derzeit kostet ein Bitcoin circa 62.000 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bald exklusiv bei Disney+
Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
Von Ingo Pakalski

Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
Artikel
  1. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

  2. Samsung Galaxy Tab S7 FE bei Amazon zum Sparpreis
     
    Samsung Galaxy Tab S7 FE bei Amazon zum Sparpreis

    Das hochwertige Tablet von Samsung ist bei Amazon während der Last Minute Angebote um 135 Euro reduziert. Außerdem: Apple und die Galaxy Watch 3.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. USA: Europa wenig begeistert von Bidens Internet-Allianz
    USA
    Europa wenig begeistert von Bidens Internet-Allianz

    US-Präsident Joe Biden plant ein Bündnis gegen China und Russland sowie weitere technische Blockaden. Die EU will die Einheit des Internets nicht gefährden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /