Kryptowährungen: Angreifer haben 8.000 Solana-Wallets geleert

Solana hat den Angriff bestätigt. Der Fehler soll sich in einer Software befinden, die mehrere Wallet-Programme verwendet.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Solana-Logo
Das Solana-Logo (Bild: Mariia Shalabaieva/Unsplash)

Angreifer sollen rund 8.000 Wallets im Solana-Ökosystem geleert und dabei laut dem Blockchainanalyseunternehmen Elliptic Coins im Wert von 5,2 Millionen US-Dollar gestohlen haben. Andere Analysten gehen von bis zu 8 Millionen US-Dollar aus. Zu den Betroffenen Kryptowährungen sollen Solanas Sol-Token sowie kompatible Währungen wie der USD Coin (USDC) gehören. Solana hat den Angriff auf Twitter bestätigt.

Stellenmarkt
  1. Testmanager für Buskoppler und IO-Systeme (m/w/d)
    Phoenix Contact Electronics GmbH, Bad Pyrmont
  2. Software Applikationsingenieur (m/w/d)
    XCMG European Research Center GmbH, Krefeld
Detailsuche

Am Dienstagmorgen begannen die ersten Nutzer von geleerten Wallets zu berichten: Phantom, Slope und Trust Wallet. Offline-Wallets sollen laut einem Bericht des CNBC jedoch nicht betroffen gewesen sein. Phantom erklärte daraufhin, dass es die "gemeldete Schwachstelle im Solana-Ökosystem" untersucht und nicht glaubt, dass es sich um ein Phantom-spezifisches Problem handelt.

Solana sieht nach einer Untersuchung jedoch "keine Beweise dafür, dass das Solana-Protokoll oder seine Kryptografie kompromittiert wurde." Vielmehr scheine es sich um einen Fehler in einer Software handeln, die wiederum von mehreren Software-Wallet-Anbietern verwendet wird. Die Betroffenen Wallet-Adressen seien zu einem bestimmten Zeitpunkt erstellt, importiert oder in Slope-Anwendungen für mobile Wallets verwendet worden.

Private Schlüssel an externen Monitoring-Service übertragen

Dabei sollen Informationen zu privaten Schlüsseln versehentlich an einen Monitoring-Service übertragen worden sein. Wie es dazu kam, wird weiter untersucht und Details zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht. Hardware-Wallets von Slope seien jedoch nicht betroffen, betonte Solana.

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.09.2022, virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    13.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Erst im Juni hatte Solana ein Web3-Smartphone vorgestellt. Das von ehemaligen Essential-Ingenieuren entwickelte OV1 wird nun als Saga auf den Markt kommen. Das Smartphone soll sich besonders gut für Web3-Transaktionen eigenen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Truster 05. Aug 2022 / Themenstart

Da hätten sie auch etwas kreativer sein können... https://upload.wikimedia.org/wikipedia...

Fudanti 04. Aug 2022 / Themenstart

Ist mir komplett unverständlich wie man in ne Blockchain Lösung investieren kann die...

Cryptokrat 04. Aug 2022 / Themenstart

Die Solana-Entwickler sind nun Sonnenscheinchen von besonders bemerkenswerter...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
James Webb Space Telescope
Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben

Die in der Raumfahrt verwendete Software ist manchmal kurios. Im Fall des JWST wird das ISIM mit Javascript kontrolliert und betrieben.

James Webb Space Telescope: Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben
Artikel
  1. Betrug: Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt
    Betrug
    Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt

    Die E-Mail stammt von Paypals Servern und weist auf eine unter Paypal.com einsehbare Transaktion hin. Doch hinter E-Mail und Hotline stecken Betrüger.

  2. ADAC-Test: Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?
    ADAC-Test
    Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?

    Der ADAC hat den Stromverbrauch von Elektroautos mit Anhängern und Fahrradgepäckträgern gemessen. Gute Noten gibt es dabei keine.

  3. Botnetz: Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff
    Botnetz
    Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff

    Für einen Kunden konnte Google den größten HTTPS-basierten DDoS-Angriff mit 46 Millionen Anfragen pro Sekunde abwehren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /