Kryptowährung: Millionen US-Dollar über Lücke auf Kryptoplattform gestohlen

Hacker haben eine Sicherheitslücke auf der Finanzplattform Qubit ausgenutzt. Das Unternehmen bittet um Rückgabe der Kryptocoins gegen eine Belohnung.

Artikel veröffentlicht am ,
Ethereum ist ein zentrales Element in DeFi.
Ethereum ist ein zentrales Element in DeFi. (Bild: Jack Taylor / Getty Images)

Über eine Sicherheitslücke auf der Finanzplattform Qubit konnten Angreifer Kryptowährungen im Wert von 80 Millionen US-Dollar stehlen. Qubit ist eine dezentrale Finanzplattform (DeFi), über die Nutzer auf Kryptowährungspreisschwankungen spekulieren oder Kredite vergeben können.

Stellenmarkt
  1. Professur (W 2) für Technische Informatik
    Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  2. Mitarbeiter für den IT-Support (m/w/d)
    Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie, Bensheim
Detailsuche

Laut einem Bericht des Onlinemagazins The Record fand der Hack in der Nacht zum 27. Januar statt und wurde von der Plattform binnen weniger Stunden bestätigt. Laut einem Incident-Report auf Medium.com waren die Angreifer in der Lage, 206.809 Binance-Coins (BNB) zu stehlen, indem sie eine Schwachstelle in den Ethereum-Blockchain-Verträgen des Unternehmens ausnutzten. Diese verwendet das Unternehmen dazu, Transaktionen seiner Nutzer zu verarbeiten.

Qubit bittet Angreifer um Rückgabe der Coins

Die Wallet-Adresse der Angreifer sei identifiziert worden, der Betrag solle noch nicht gewaschen worden sein, sondern sich noch in dem Wallet befinden. Allerdings kann Qubit nicht auf die Gelder zugreifen. Über eine private Benachrichtigung auf der Blockchain habe Qubit die Angreifer angeschrieben und ihnen ein Bug-Bounty angeboten, wenn sie die Coins zurückgeben, heißt es in dem Bericht von The Record. Zudem will das Unternehmen auf eine Anzeige verzichten.

Auf Twitter hat das Unternehmen mittlerweile ebenfalls eine Nachricht veröffentlicht, in der es die Angreifer auffordert, mit dem Unternehmen in Kontakt zu treten. Die Nachricht wurde in der Nacht auf Samstag erneuert, denn offensichtlich sind die Angreifer bisher noch nicht auf das Angebot des Unternehmens eingegangen - trotz versprochenem Bounty und Straffreiheit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Palerider 31. Jan 2022

...und aus einen backup kann man auch duplicates machen - dann wird es erst richtig lohnend!!

Palerider 31. Jan 2022

wo auch immer es ist - weg ist weg. Ob es wer anders hat oder (was auch oft vorkommt) nie...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiter & SMIC
Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
Artikel
  1. Google: Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren
    Google
    Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren

    Die zahlreichen Drohungen der russischen Zensurbehörde zur Blockade von Youtube werden wohl nicht umgesetzt. Die Auswirkungen wären zu stark.

  2. Arclight Rumble: Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!
    Arclight Rumble
    Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!

    Golem.de hat es gespielt: Arclight Rumble entpuppt sich als gelungenes Mobile Game - aber wie ein echtes Warcraft fühlt es sich nicht an.
    Von Peter Steinlechner

  3. Biontech: Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen
    Biontech
    Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen

    In Mainz ist Biontech beheimatet, was die Steuereinnahmen explodieren lässt. Mit dem Geld wird nun ein 365-Euro-Jahresticket für Schüler und Azubis finanziert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /