Kryptowährung: Kein Zugriff auf Bitcoins im Wert von 50 Millionen Euro

Die Staatsanwaltschaft Kempten kann nicht auf ein beschlagnahmtes Bitcoin-Wallet zugreifen.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Kein Zugriff auf diese Bitcoins.
Kein Zugriff auf diese Bitcoins. (Bild: 3D Animation Production Company/Pixabay)

Bitcoins im Wert von derzeit mehr als 50 Millionen Euro hat die Staatsanwaltschaft Kempten von einem verurteilten Computer-Betrüger beschlagnahmt. Auf das Geld kann die Behörde aber nicht zugreifen, wie ein Sprecher am Donnerstag bestätigte. Für die digitale Geldbörse fehlt demnach das Passwort - das hat ihr ehemaliger Besitzer bislang nicht verraten.

Stellenmarkt
  1. Referent Kosten- und Leistungsrechnung (m/w/d)
    Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Peine
  2. Business Application Analyst (m/w/d)
    JOTEC GmbH, Hechingen
Detailsuche

Nur 86 der 1.800 Bitcoins, die der Betrüger illegal auf den Computern anderer Menschen geschürft hatte, konnte die Staatsanwaltschaft im Jahr 2018 verkaufen. Die Behörde erlöste so rund 500.000 Euro für die Staatskasse. Die restlichen mehr als 1.700 Bitcoins sind weiter im Besitz der Staatsanwaltschaft, ohne dass sie bislang darauf Zugriff erlangen konnte.

Mit dem Bitcoin-Kurs steigerte sich auch der Wert des Wallets

Lag der Bitcoin-Kurs 2018 noch bei rund 10.000 Euro, stieg er in den vergangenen Monaten rasant auf über 30.000 Euro an. Die verbleibenden Bitcoins sind daher mittlerweile über 50 Millionen Euro wert. Da die Betroffenen, auf deren Rechnern der Kriminelle das Bitcoin-Mining durchgeführt habe, keine konkreten Vermögensschäden erlitten hätten, komme das Geld der Staatskasse zugute, erklärte der Kemptener Oberstaatsanwalt Sebastian Murer dem Bayerischen Rundfunk (BR).

KRYPTOWÄHRUNGEN - Das 1x1 der Investments in Bitcoin & Altcoins: Wie Sie die Blockchain richtig verstehen lernen, in Kryptowährungen intelligent investieren und maximale Gewinne erzielen

Der Computer-Betrüger hat nach Angaben der Behörde seine Haftstrafe nach seiner Verurteilung im Jahr 2014 inzwischen verbüßt. Auf die Bitcoins könne der Mann aber nicht mehr zugreifen: IT-Fachleute der Strafverfolgungsbehörden hätten das Wallet vor einem Zugriff von außen abgesichert, sagte Kemptener. Es werde regelmäßig überprüft, ob es sich möglicherweise doch knacken lasse.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


scrumdideldu 19. Feb 2021

So wie der Staat den "Fahrradmafia" die gestohlenen Fahrräder nicht zurück gegeben hat...

Steven Lake 05. Feb 2021

Beugehaft kann man nicht für immer machen. Die Aktivistin "Eule" aus dem Hambacher Forst...

blbm9 05. Feb 2021

Dann waren es aber keine Fachleute. ;-)

Oh je 05. Feb 2021

Ersten wären es 1700 Bitcoin á einer Milliarde Und zweitens sind wir dank Corona bei über...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ryzen 7950X/7700X im Test
Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
Artikel
  1. US-Whistleblower: Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft
    US-Whistleblower
    Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft

    US-Whistleblower Edward Snowden ist nun auch russischer Staatsbürger. Für den Krieg gegen die Ukraine kann er aber vorerst nicht eingezogen werden.

  2. Rechenzentren: IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben
    Rechenzentren
    IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben

    Bei 184 Rechenzentren und einem hohen Einkaufsvolumen für Technik hat die Bundes-IT eine große Bedeutung. Doch die Abwärme und erneuerbare Energien werden viel zu wenig genutzt.

  3. Revision CFI 1202A: Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip
    Revision CFI 1202A
    Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip

    Sony hat damit begonnen, eine neue Revision der PS5 auszuliefern. Sowohl für Kunden als auch für den Hersteller bietet das Modell Vorteile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei MMS • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) [Werbung]
    •  /