Kryptowährung: Gericht in Schweden muss Dealer 33 Bitcoin zurückzahlen

Ein schwedisches Gericht hat nicht die beschlagnahmten Bitcoin erwähnt, sondern den damaligen Gegenwert in Kronen. Der Rest muss jetzt erstattet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Bitcoin sollten in Gerichtsverfahren nicht umgerechnet werden...
Bitcoin sollten in Gerichtsverfahren nicht umgerechnet werden... (Bild: Pixabay)

Ein Drogendealer in Schweden bekommt vom Staat 33 von 36 Bitcoin zurück, obwohl er rechtmäßig verurteilt wurde. Grund ist ein Fehler der Staatsanwaltschaft im Laufe des Verfahrens: Anstatt die Anzahl der beschlagnahmten Bitcoin zu nennen, die den Erlös aus den Drogengeschäften darstellten, hatte die Staatsanwaltschaft den Gegenwert in Kronen angegeben, wie das Magazin Stern berichtet.

Stellenmarkt
  1. Abteilungsleiter Softwareentwicklung (m/w/d)
    ESPERA-Werke GmbH, Duisburg
  2. Software-Entwickler (gn) SAP / Schnittstellen
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide
Detailsuche

Der Wert der illegalen Geschäfte wurde auf 1,3 Millionen Kronen beziffert, was nach heutigem Stand knapp 127.000 Euro entspricht - und gerade einmal drei Bitcoin. Die Kryptowährung hat seit Beginn der Verhandlung eine so starke Wertsteigerung erfahren, dass die damals errechnete Summe heute mit wesentlich weniger Bitcoin begleichbar ist.

Da in dem Verfahren allerdings nun die beschlagnahmte Summe in Kronen relevant ist, muss die Staatsanwaltschaft dem Dealer den Großteil seiner Bitcoin zurückerstatten. Nach Abzug der drei Bitcoin ist die im Urteil genannte Summe beglichen.

Herkunft der Bitcoin spielen keine Rolle

Obwohl das Geld mit kriminellen Machenschaften verdient wurde, muss der Staat es zurückzahlen - es zählt einzig die im Urteil genannte Summe in Kronen. Die 33 Bitcoin sind aktuell über 1,4 Millionen Euro wert. Während der Verhandlung hat sich die Summe vervielfacht.

KRYPTOWÄHRUNGEN - Das 1x1 der Investments in Bitcoin & Altcoins: Wie Sie die Blockchain richtig verstehen lernen, in Kryptowährungen intelligent investieren und maximale Gewinne erzielen
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Der Bitcoin unterliegt als volatile Spekulationswährung starken Schwankungen. Im Verlaufe der letzten zwölf Monate ist die Währung von unter 10.000 Euro im August 2020 auf aktuell fast 43.000 Euro gestiegen. Seinen Höhepunkt erreichte der Bitcoin-Rush im April 2021 mit über 53.000 Euro pro Bitcoin, momentan befindet sich die Währung wieder im Aufwind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


robinx999 16. Sep 2021 / Themenstart

Wobei ich irgendwie fast bezweilfe das so ein Antrag wirklich Zeitnah bearbeitet wird und...

berritorre 25. Aug 2021 / Themenstart

Eben. Viele tun so als könnte man ohne Gigabit-Anschluss quasi gar nicht mehr ins...

Genie 24. Aug 2021 / Themenstart

Und du hast wohl etwas gelesen, was nirgends stand.

scrumdideldu 24. Aug 2021 / Themenstart

Ist es wirklich so schwer den recht einfach geschriebenen Artikel zu lesen und zu...

ko0815 24. Aug 2021 / Themenstart

Ja, das geht dann evtl in die nächste Instanz. Einfach so "gerade stellen" geht...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Independence Day
Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg

"Willkommen auf der Erde!" Roland Emmerichs Independence Day ist ein Klassiker des Action-Kinos und enthält einen der besten Momente der Kinogeschichte.
Von Peter Osteried

25 Jahre Independence Day: Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg
Artikel
  1. Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
    Venturi-Tunnel
    Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

    White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

  2. Clean Motion: Dreirad-Lastwagen Revolt soll sich per Photovoltaik aufladen
    Clean Motion
    Dreirad-Lastwagen Revolt soll sich per Photovoltaik aufladen

    Clean Motion hat mit dem Revolt einen kleinen Lieferwagen für die Stadt vorgestellt, der elektrisch fährt und mit Solarzellen gepflastert ist.

  3. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /