Kryptowährung: Belohnung für Bitcoin-Mining halbiert

Das Mining von Bitcoin ist nur noch halb so lukrativ: Wie erwartet hat der in die virtuelle Währung integrierte Code am Samstag die Belohnung für Mining halbiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Bitcoin
Bitcoin (Bild: Karen Bleier/AFP/Getty Images)

Ein schwerer Schlag für alle, die mit dem Mining von Bitcoin ihr Geld verdienen, aber er war absehbar: Seit dem 9. Juli 2016 gibt es für das Erstellen neuer Blöcke und Bearbeiten von Transaktionen nur noch die halbe Belohnung, wie unter anderem Engadget berichtet. Seitdem werfen die Algorithmen der Währung weltweit statt 25 nur noch 12,5 Bitcoins alle zehn Minuten ab - das sind rund 8.000 US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (d/m/w) - Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik/FG
    Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Junior Testingenieur Hardware (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
Detailsuche

Der Schritt war schon länger absehbar, der konkrete Zeitpunkt aber nicht bis ins letzte Detail bekannt. Alle paar Jahre wird die Belohnung für Mining halbiert. Das ist fest in die Algorithmen der Währung integriert.

Das Absenken der Belohnung dient als eine Art Inflationsschutz, indem es die Ausweitung der Geldmenge bremst. Trotzdem ist Mining wohl weiterhin ein aufwendiges, aber lukratives Geschäft - auch, weil der Kurs des Bitcoin in letzter Zeit weiter gestiegen ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. US-Produktionsstandort: Elektroauto Polestar 3 wird ein SUV
    US-Produktionsstandort
    Elektroauto Polestar 3 wird ein SUV

    Polestar baut sein erstes SUV in den USA. Der Polestar 3 soll eine neue Elektroplattform der Volvo Car Group nutzen.

  2. Nuro: FedEx will den Lieferwagenfahrer ersetzen
    Nuro
    FedEx will den Lieferwagenfahrer ersetzen

    FedEx erprobt, ob sich die Warenzustellung mit autonom fahrenden Robotern erledigen lässt. Kunden müssen das Fahrzeug aber selbst entladen.

  3. Niedrige Inzidenzen: Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden
    Niedrige Inzidenzen
    Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden

    Die allgemeine Pflicht zum Homeoffice soll Ende des Monats fallen. Coronatests sollen aber weiterhin in Betrieben angeboten werden.

DerVorhangZuUnd... 12. Jul 2016

Danke dem Vorposter für die Aufklärung. Der zweite Teil meiner Aussage bleibt davon aber...

Moe479 11. Jul 2016

ihr habt dabei die zunehmende schere der verteilung vergessen, der ganze schnitt ist...

mnementh 11. Jul 2016

Es hält nur den Prozessor auf Trab. Für den Block wird ein Hash berechnet. Damit der...

Stäbchenfisch 11. Jul 2016

1. Wie schon einige angemerkt haben ist das primäre Ziel des Minigs das Netzwerk am...

Anonymer Nutzer 11. Jul 2016

Richtig. Aber genau deswegen ja auch das Interesse. Es geht vor allem darum, dass man...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • PCGH Gaming-PC i7 RX 6800 XT 2.500€ • Rabatte auf Geschenkkarten bei Amazon • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED 1.294€) • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Apple iPads zu Bestpreisen • Razer Naga Pro 119,99€ [Werbung]
    •  /