Abo
  • Services:

Kryptowährung: Belohnung für Bitcoin-Mining halbiert

Das Mining von Bitcoin ist nur noch halb so lukrativ: Wie erwartet hat der in die virtuelle Währung integrierte Code am Samstag die Belohnung für Mining halbiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Bitcoin
Bitcoin (Bild: Karen Bleier/AFP/Getty Images)

Ein schwerer Schlag für alle, die mit dem Mining von Bitcoin ihr Geld verdienen, aber er war absehbar: Seit dem 9. Juli 2016 gibt es für das Erstellen neuer Blöcke und Bearbeiten von Transaktionen nur noch die halbe Belohnung, wie unter anderem Engadget berichtet. Seitdem werfen die Algorithmen der Währung weltweit statt 25 nur noch 12,5 Bitcoins alle zehn Minuten ab - das sind rund 8.000 US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. BAUER Aktiengesellschaft, Schrobenhausen

Der Schritt war schon länger absehbar, der konkrete Zeitpunkt aber nicht bis ins letzte Detail bekannt. Alle paar Jahre wird die Belohnung für Mining halbiert. Das ist fest in die Algorithmen der Währung integriert.

Das Absenken der Belohnung dient als eine Art Inflationsschutz, indem es die Ausweitung der Geldmenge bremst. Trotzdem ist Mining wohl weiterhin ein aufwendiges, aber lukratives Geschäft - auch, weil der Kurs des Bitcoin in letzter Zeit weiter gestiegen ist.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€

DerVorhangZuUnd... 12. Jul 2016

Danke dem Vorposter für die Aufklärung. Der zweite Teil meiner Aussage bleibt davon aber...

Moe479 11. Jul 2016

ihr habt dabei die zunehmende schere der verteilung vergessen, der ganze schnitt ist...

mnementh 11. Jul 2016

Es hält nur den Prozessor auf Trab. Für den Block wird ein Hash berechnet. Damit der...

Stäbchenfisch 11. Jul 2016

1. Wie schon einige angemerkt haben ist das primäre Ziel des Minigs das Netzwerk am...

Anonymer Nutzer 11. Jul 2016

Richtig. Aber genau deswegen ja auch das Interesse. Es geht vor allem darum, dass man...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


      •  /