Abo
  • Services:
Anzeige
Bitcoins (Symbolbild): Versteigerung in Blöcken zu je 2.000 Bitcoins
Bitcoins (Symbolbild): Versteigerung in Blöcken zu je 2.000 Bitcoins (Bild: Karen Bleier/AFP/Getty Images)

Kryptowährung: Australische Behörden versteigern beschlagnahmte Bitcoins

Bitcoins (Symbolbild): Versteigerung in Blöcken zu je 2.000 Bitcoins
Bitcoins (Symbolbild): Versteigerung in Blöcken zu je 2.000 Bitcoins (Bild: Karen Bleier/AFP/Getty Images)

Die australische Regierung lässt Bitcoins im Wert von über elf Millionen Euro versteigern. Das virtuelle Geld wurde mutmaßlich mit illegalen Transaktionen auf der Plattform Silk Road verdient.

Reales Geld für virtuelles: Das Unternehmen Ernst & Young soll im Auftrag der australischen Regierung Bitcoins versteigern. Die virtuelle Währung war von der Polizei sichergestellt worden.

Anzeige

Zum Verkauf stünden 24.518 Bitcoins, berichtet die BBC. Das entspricht nach aktuellem Kurs einem Wert von mehr als 11.430.000 Euro. Die Bitcoins werden voraussichtlich in elf Blöcken zu je 2.000 und einem weiteren von 2.518 versteigert - umgerechnet über 932.000 Euro. Diese Form der Versteigerung soll negative Auswirkungen auf den Kurs verhindern, die ein schneller Verkauf einer großen Menge Bitcoins auslösen könnte.

Stammen die Bitcoins aus illegalen Geschäften?

Die Bitcoins hatte die australische Polizei beschlagnahmt. Die genaue Herkunft ist nicht bekannt. Sie stammen mutmaßlich von einem Drogenhändler, der seine Geschäfte über die Handelsplattform Silk Road abwickelte. Die Behörden des Bundesstaates Victoria verhafteten ihn 2013 und stellten dabei nach einem Bericht der Tageszeitung Sydney Morning Herald rund 24.500 Bitcoins sicher.

Es ist nicht das erste Mal, dass Bitcoins, die bei Straftätern beschlagnahmt wurden, versteigert werden. Die US-Behörden haben bereits Bitcoins versteigert, die sie bei der Verhaftung von Silk-Road-Gründer Ross Ulbricht sowie der Stilllegung seiner Plattform sichergestellt hatten.

Interessenten an den australischen Bitcoin-Auktionen können sich bis zum 7. Juni registrieren. Ernst & Young hat Anfragen aus Australien, aber auch Europa und den USA erhalten. Die Versteigerung beginnt am 20. Juni und wird verdeckt durchgeführt.


eye home zur Startseite
Bill Carson 01. Jun 2016

Genau das habe ich vor das passende Werkzeug habe ich, ich brauche aber noch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bens­heim
  3. T-Systems International GmbH, Bonn
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand) - Bestpreis!
  2. 279€
  3. 99,90€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 128€)

Folgen Sie uns
       


  1. Airport Guide Robot

    LG lässt den Flughafenroboter los

  2. Biometrische Erkennung

    Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden

  3. Niantic

    Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest

  4. Essential Phone

    Rubins Smartphone soll "in den kommenden Wochen" erscheinen

  5. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  6. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  7. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  8. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  9. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  10. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  2. Kryptowährungen Massiver Diebstahl von Ether
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  2. IETF Wie TLS abgehört werden könnte
  3. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet

  1. Re: Darum Internetspiele immer nur Isoliert...

    Benutzer0000 | 01:36

  2. Re: Einfach Unfähig

    Pfirsich_Maracuja | 01:14

  3. Re: 18¤ für ein mobiles Mädchenspiel?

    xtrem | 00:15

  4. Re: Eintritt

    Yetei | 00:05

  5. Re: Wer bisher nicht zufrieden mit Ue4 games war...

    plutoniumsulfat | 23.07. 23:43


  1. 15:35

  2. 14:30

  3. 13:39

  4. 13:16

  5. 12:43

  6. 11:54

  7. 09:02

  8. 16:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel