Abo
  • Services:
Anzeige
Signal lässt sich ab sofort ohne Play-Dienste nutzen.
Signal lässt sich ab sofort ohne Play-Dienste nutzen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Kryptomessenger: Signal ab sofort ohne Play-Services nutzbar

Signal lässt sich ab sofort ohne Play-Dienste nutzen.
Signal lässt sich ab sofort ohne Play-Dienste nutzen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Ein Github-Commit bringt die entscheidende Änderung: Signal soll ab sofort ohne Play-Services von Google nutzbar sein. Dazu werden die entsprechenden Nutzer dann automatisch Teil eines Beta-Programms.

Der verschlüsselte Messenger Signal lässt sich ab sofort auch ohne Googles Play-Dienste nutzen. Die Änderung erfolgt im offiziellen Github-Repository von Signal für Android und nutzt Signals neues Backend für Anrufe und Videotelefonie.

Anzeige

Die vergangene Woche vorgestellte Funktion für Videoanrufe setzt auf ein neu gestaltetes Backend, dass das Streaming der Dateien auf WebRTC umstellt. Das Signalling selbst läuft über das Signal-Protokoll ab. In dem von Moxie Marlinspike selbst eingebrachten Commit heißt es zur Nutzung von Signal ohne Google Play: "Dies ist jetzt möglich mit Beta-Calling, alle Nicht-Google-Play-Nutzer werden daher automatisch Teil des Beta-Programms." Bislang hatten Nutzer ohne Googles Dienste eine Fehlermeldung bekommen.

Auseinandersetzung mit der Community

Vorausgegangen war eine Auseinandersetzung zwischen dem Signal-Team und einem Fork, der unter dem Namen Libre Signal operiert hatte. Libre Signal nutzte die Signal-Server, der Client verzichtete aber auf die Play-Dienste und stellte Benachrichtigungen über Web-Sockets zu. Marlinspike hatte den Machern der App schließlich aber untersagt, Signals Server zu nutzen (Federation), außerdem dürften diese den Namen "Signal" künftig nicht mehr verwenden.

Marlinspike argumentierte stets, dass er eine sichere Messenger-Lösung für möglichst viele Menschen schaffen wolle. Eine Federation mit verschiedenen App-Versionen mit unterschiedlichem Funktions- und Entwicklungsstand würde die Entwicklung hemmen und zu inkompatibilitäten führen.

Zur Anmeldung benötigt Signal nach wie vor die Telefonnummer der Nutzer als Identifier. Damit ist die App weiterhin nur auf einem Smartphone nutzbar, auf dem Desktop ist eine Chrome-Web-App die einzige Option.


eye home zur Startseite
BitMap 28. Feb 2017

Es wird Signal wohl in Zukunft auch auf signal.org geben: https://github.com...

Themenstart

FreiGeistler 22. Feb 2017

4 Einer mittels HIN, einer Incamail (Lösung á la De-Mail) und 2 via GPG. Doch...

Themenstart

Wurly 22. Feb 2017

Ja, auch deine Einstellung, die sich wohl im Wesentlichen mit den Erstellern der Signal...

Themenstart

mbirth 21. Feb 2017

Also ich hab mir vor kurzem einen eigenen eJabberd eingerichtet und wenn man erstmal...

Themenstart

dgultsch 21. Feb 2017

Am Besten erstmal abwarten wie es mit dem Akkuverbrauch in der Praxis aussieht. Der...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Debitos GmbH, Frankfurt am Main
  2. afb Application Services AG, München
  3. Dataport, Hamburg
  4. über Ratbacher GmbH, Raum Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 224,90€ bei Caseking gelistet
  2. ab 192,90€ bei Alternate gelistet

Folgen Sie uns
       


  1. HP, Philips, Fujitsu

    Bloatware auf Millionen Notebooks ermöglicht Codeausführung

  2. Mali-C71

    ARM bringt seinen ersten ISP für Automotive

  3. SUNET

    Forschungsnetz erhält 100 GBit/s und ROADM-Technologie

  4. Cisco

    Kontrollzentrum verwaltet Smartphones im Unternehmen

  5. Datenschutz

    Facebook erhält weiterhin keine Whatsapp-Daten

  6. FTTH

    Telekom will mehr Kooperationen für echte Glasfaser

  7. Open Data

    OKFN will deutsche Wetterdaten befreien

  8. Spectrum Next

    Voll kompatible Neuauflage des ZX Spectrum ist finanziert

  9. OmniOS

    Freier Solaris-Nachfolger steht vor dem Ende

  10. Cybercrime

    Computerkriminalität nimmt statistisch gesehen zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt

Radeon RX 580 und RX 570 im Test: AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
Radeon RX 580 und RX 570 im Test
AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
  1. Grafikkarte Manche Radeon RX 400 lassen sich zu Radeon RX 500 flashen
  2. Radeon Pro Duo AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips
  3. Grafikkarten AMD bringt vier neue alte Radeons für Komplett-PCs

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. Re: Magnonik

    Apfelbrot | 03:39

  2. Re: Wozu?

    Silberfan | 03:02

  3. Re: Ein Gesetz muss her...

    goto10 | 02:59

  4. Re: Und da ging die Sache in die Hose

    Bujin | 02:45

  5. Re: Gleiches bitte mit dem A500/A1200 (mit...

    Silberfan | 02:43


  1. 19:00

  2. 18:44

  3. 18:14

  4. 17:47

  5. 16:19

  6. 16:02

  7. 15:40

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel