Auch die Niederländer hatten ihre Crypto AG

Bart Jacobs war einer Bemerkung in einem BND-Dokument aus dem Jahr 2012 über die Operation Rubikon nachgegangen, die darauf hinwies, dass die Entschlüsselungsfähigkeiten "nicht auf die USA und Deutschland beschränkt" geblieben waren, sondern dass auch andere europäische Staaten wie "Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Israel, Niederlande, Schweden und andere" in den Kreis der Wissenden aufgenommen worden waren.

Stellenmarkt
  1. IT-Referentin/IT-Referent (w/m/d)
    Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg, Potsdam
  2. SAP Analytics Cloud Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Mannheim
Detailsuche

Dass NSA und BND im Rahmen der "Operation Rubikon" kompromittierte Kryptomaschinen der Schweizer Firma Crypto AG weltweit erfolgreich in Umlauf bringen konnten, wurde erst Anfang 2020 bekannt. Der Bundesnachrichtendienst teilte - wohl ohne Wissen seines Partnerdienstes CIA - das aus der Operation Rubikon gewonnene Wissen über die Schwächen der Kryptomaschinen der Crypto AG mit den vier anderen europäischen Ländern.

Bart Jacobs bezeichnet die Crypto AG aber lediglich als "Hauptbeispiel" für Unternehmen, deren Kryptoprodukte von den Nachrichtendiensten kontrolliert wurden. Die Niederländer ihrerseits sorgten nämlich über das TIVC (heute Joint Sigint Cyber Unit) dafür, dass Kryptogeräte des niederländischen Herstellers Philips wie etwa die Aroflex ebenfalls gezielt geschwächt wurden.

Das entsprechende Entschlüsselungsmodul nutzte das TIVC, um sich gegenüber NSA und Bundesnachrichtendienst in eine gute Verhandlungsposition zu bringen. In dem ZDF-Dokufilm Operation Rubikon wird auch erzählt, dass Philips aktiviert wurde, um ein als unknackbar geltendes Kryptoprodukt eines niederländischen Startups erfolgreich vom Markt zu nehmen.

Großbritannien als Trittbrettfahrer

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28.-30.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Maximator-Gruppe sah sich im Vergleich zu den Five Eyes technisch mitunter in führender Position. So heißt es etwa, dass Großbritannien sich gegenüber Mitgliedern der Gruppe als Trittbrettfahrer verhalten habe. Beispielsweise reiste ein Kryptograph des TIVC zum legendären Government Communications Headquarters (GCHQ), um es über Entschlüsselungstechniken aufzuklären. Das TIVC selbst brachte noch mehr als Expertise ein: Es unterhielt eine Abhör-Bodenstation auf der Karibikinsel Curaçao, die etwa den Funkverkehr von Kuba und Venezuela abgreifen und entschlüsseln konnte.

Das TIVC war zwar nur eine kleine Einheit innerhalb der Königlich Niederländischen Marine, doch sie arbeitete wohl recht effektiv: Den Angaben nach konnte sie den diplomatischen Nachrichtenverkehr von fast 75 Ländern mitlesen. Während des Falkland-Kriegs half ein Spezialist des TIVC dem GCHQ, den argentinischen Nachrichtenverkehr zu knacken, der mit kompromittierten Geräten der Crypto AG verschlüsselt worden war: Er erklärte, wie die HC500 funktionierte, wobei er es aber dem GCHQ überließ, selbst eine kryptographische Lösung zu finden.

Im BND-Dokument zur Operation Rubikon heißt es dazu lakonisch: "Da die Briten als ständige Trittbrettfahrer dieser Operation angesehen werden mussten (...), darf behauptet werden, dass der Ausgang des Falkland-Krieges 1982 ganz wesentlich von der hier beschriebenen Operation beeinflusst, wenn nicht sogar entschieden wurde."

Die Rolle des TIVC in der Sache wurde erstmals durch Bart Jacobs öffentlich. Mit diesem Spiel über die Bande konnte der Bundesnachrichtendienst seine eigenen Kryptoanalyse-Kenntnisse gegenüber Großbritannien verschleiern. Bis heute unterhalten die Niederlande und Großbritannien über spezialisierte Marine-Einheiten, die in beiden Ländern eine wesentliche Rolle in der Nachrichtenaufklärung spielen, beste diplomatische Beziehungen. Für Großbritannien dürften diese nach vollzogenem Brexit noch wichtiger werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz MaximatorFortlaufende Geheimdienst-Geschichtsschreibung 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
Artikel
  1. Polizei NRW: Palantir-Software verteuert sich drastisch
    Polizei NRW
    Palantir-Software verteuert sich drastisch

    Nordrhein-Westfalen muss deutlich mehr Geld für eine Datenbanksoftware ausgeben. Doch es sollen damit schon Straftaten verhindert worden sein.

  2. Core-i-13000: Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz
    Core-i-13000
    Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz

    Auf der Innovation hat Intel die 13. Core Generation vorgestellt. Kernzahl, Takt und Effizienz sollen deutlich steigen.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /