Krypto-Währung: Bitcoin stabilisiert sich nach Omikron-Schock wieder

Kurz nach Bekanntgabe einer neuen Variante von Covid-19 sank der Kurs des Bitcoin merklich - nach dem Wochenende hat sich die Währung wieder erholt.

Artikel veröffentlicht am ,
Krypto-Währungen wie der Bitcoin steigen wieder.
Krypto-Währungen wie der Bitcoin steigen wieder. (Bild: Pixabay/Pixabay-Lizenz)

Der Kurs der Kryptowährung Bitcoin hat sich nach dem letzten Novemberwochenende 2021 wieder stabilisiert. Am Nachmittag des 29. November 2021 ist 1 Bitcoin wieder knapp über 57.000 US-Dollar wert, nachdem die Währung zwischenzeitlich auf fast 53.700 US-Dollar abgestürzt war.

Als Grund für den Einbruch wird die Entdeckung einer neuen Variante des Coronavirus Sars-Cov-2 vermutet. Die neue Omikron-Variante wurde um den 26. November 2021 herum publik gemacht. Obwohl immer noch kaum Daten zur Bewertung der Variante bezüglich einer höheren Ansteckbarkeit oder Gefährlichkeit vorliegen, reichte die Entdeckung aus, um die Märkte zu beeinflussen.

In Erwartung einer möglichen Wirtschaftsflaute haben offenbar zahlreiche Investoren ihre Bestände an Kryptowährungen und Aktien abgestoßen. Nicht nur der Bitcoin, auch zahlreiche andere Krypto-Währungen sowie Aktienmärkte sind über das Wochenende eingebrochen. Der DAX hat sich mittlerweile stabilisiert, andere Krypto-Währungen wie Ether sind bereits wieder im Wert gestiegen.

Vor-Omikron-Niveau ist noch nicht wieder erreicht

Allerdings liegen sowohl Ether als auch Bitcoin noch nicht auf dem Niveau, das sie vor dem Absturz erreicht hatten, sondern noch leicht darunter. Der Bitcoin lag vor dem Einbruch bei über 59.000 US-Dollar, Ether rangierte bei über 4.500 US-Dollar - jetzt bei etwa 4.300 US-Dollar. Das bisherige Allzeithoch erreichte der Bitcoin Mitte November 2021 mit 68.789 US-Dollar.

Zur Entspannung dürften Hinweise auf die noch nicht abschließende Bewertung der Omikron-Variante beigetragen haben. Aktuell ist noch nicht absehbar, ob Omikron ähnliche Auswirkungen auf die Weltwirtschaft haben wird wie zuvor die Delta-Variante.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


jonasz 30. Nov 2021

Defacto bricht der Kurs immer ein, weil man kurzfristig Angst hat, dass das Kapital aus...

besserwizzla 30. Nov 2021

Also hier an der Tanke ist der Sprit morgens immer 10Cent teurer als Abends. Nur möchte...

DragonSGA 29. Nov 2021

Der Fehler liegt in der Annahme, Bitcoin sei überhaupt eine Währung. Sieht man leider...

Steffo 29. Nov 2021

Von den sogenannten Walen, die massiven Einfluss auf den Kurs haben, in dem sie hohe...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
JPEG XL
Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat

JPEG XL ist das überlegene Bildformat. Aber Chrome und Firefox brechen die Implementierung ab. Wir erklären das Format und schauen auf die Gründe für die Ablehnung.
Eine Analyse von Boris Mayer

JPEG XL: Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat
Artikel
  1. Walking Simulator: Gameplay von The Day Before erntet Spott
    Walking Simulator
    Gameplay von The Day Before erntet Spott

    Nach Betrugsvorwürfen haben die Entwickler von The Day Before nun Gameplay veröffentlicht - das nicht besonders gut ankommt.

  2. Lasertechnik: Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche
    Lasertechnik
    Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche

    An der Universität Yale wurde ein Titan-Saphir-Laser auf einem Chip erzeugt und fortgeschrittene Lasertechnik auf Millimetergröße geschrumpft.

  3. Knockout City: Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche
    Knockout City
    Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche

    Rumbleverse, Apex Legends Mobile und Knockout City: Innerhalb weniger Tage heißt es Game Over für drei bekannte Multiplayerspiele.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • HTC Vice 2 Pro Full Kit 899€ • RAM-Tiefstpreise • Amazon-Geräte bis -50% • Samsung TVs bis 1.000€ Cashback • Corsair HS80 7.1-Headset -42% • PCGH Cyber Week • Samsung Curved 27" WQHD 267,89€ • Samsung Galaxy S23 vorbestellbar [Werbung]
    •  /