Krypto: US-Börsenaufsicht deutet Zuständigkeit über Ethereum an

In einer Klage gegen einen Krypto-Influencer spricht die SEC davon, dass Ethereum-Transaktionen in den USA stattfinden.

Artikel veröffentlicht am ,
Wer hat die Aufsicht über Ethereum? Die SEC hätte sie offenbar gerne.
Wer hat die Aufsicht über Ethereum? Die SEC hätte sie offenbar gerne. (Bild: Pixabay/Pixabay-Lizenz)

Die US-amerikanische Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) hat ihre Zuständigkeit über Ethereum-Transaktionen angedeutet. In einer Klage gegen den Krypto-Influencer Ian Balina spricht die Behörde davon, dass sie Balina auch deshalb rechtmäßig anklagen dürfe, da die Transaktionen "in den USA stattgefunden" hätten.

Stellenmarkt
  1. Embedded Linux-Programmierer (m/w/d) Entwicklung
    wenglor MEL GmbH, Eching
  2. Scientific IT Gruppenleitung (m/w/d)
    Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI, Freiburg
Detailsuche

Zu den gegen Balina erhobenen Vorwürfen gehört, dass er Sparkster-Token ohne Registrierung im Rahmen eines Investment-Pools angeboten haben soll. Die SEC begründet ihre Zuständigkeit nicht nur damit, dass die Transaktionen Personen in den USA betroffen hätten, wie unter anderem Decrypt schreibt.

Zusätzlich argumentiert die Aufsichtsbehörde auch, dass die Transaktionen über Ethereum-Nodes validiert wurden und diese in den USA die höchste Konzentration hätten. Daher sei die SEC zuständig. 45,85 Prozent aller Ethereum-Nodes arbeiten von den USA aus, 19 Prozent aus Deutschland.

Möglicher Schritt in Richtung Regulierung

Rechtsexperten sehen in der Meinung der SEC bezogen auf den konkreten Fall gegen Balina wenig Aussagekraft, da die Zuständigkeit wohl nicht in Frage steht. Interessant ist die Äußerung aber bezüglich einer immer wieder angedeuteten Regulierung von Kryptotransaktionen.

KRYPTOWÄHRUNGEN - Das 1x1 der Investments in Bitcoin & Altcoins: Wie Sie die Blockchain richtig verstehen lernen, in Kryptowährungen intelligent investieren und maximale Gewinne erzielen
Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    08./09.11.2022, virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Sollte die SEC mit dem Argument der höchsten Konzentration von Ethereum-Nodes in den USA ihre Zuständigkeit begründen, könnte die Behörde eine grundsätzliche Regulierung aller ETH-Transaktionen anstreben. ETH-Transaktionen könnten letztlich einen vergleichbaren Status wie Börsentransaktionen bekommen, die unter die Regulierung der SEC fallen.

SEC-Chef Gary Gensler hatte nach dem erfolgreichen Ethereum-Merge bereits angedeutet, dass der Wechsel auf das Proof-of-Stake-Verfahren die Währung näher an die Definition eines Wertpapiers bringe. Die Formulierung in der Anklageschrift gegen Balina deutet in eine ähnliche Definitionsrichtung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Potrimpo 20. Sep 2022 / Themenstart

3 Sätze, und nicht irgendetwas passt zusammen. Deine Finger haben wohl Deinen Geist...

Fotobar 20. Sep 2022 / Themenstart

Die Börsenaufsicht dachte sich wahrscheinlich: Das ist totaler Bullshit, aber man kann...

chefin 20. Sep 2022 / Themenstart

Man könnte denjenigen der den Block generiert hat ansprechen. Das allerdings führt zu...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Grafikkarten
Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

  3. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /