Aus dem Keller ins eigene Kohlekraftwerk

Bestrebungen zur Regulierung von Kryptowährungen gibt es weltweit. Die EU sorgt sich vor allem über kriminelle Aktivitäten, in China hingegen ist das energieintensive Mining zum Problem geworden. Selbst komplette Verbote werden immer wieder diskutiert.

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager (m/w/d) Testmanagement Logistik
    Dirk Rossmann GmbH, Landsberg
  2. Informationssicherheitsbeauf- tragte:r
    Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg, Hamburg
Detailsuche

"Die Dezentralität bleibt natürlich bestehen", sagt Lübeck über eine der Grundideen hinter den Blockchain-Transaktionen. Sie wird allerdings aufgeweicht - nicht durch den Einfluss von Staaten, sondern durch große Kapitalgeber. Insbesondere das Mining, also der Prozess zum Generieren neuer Kryptowährungseinheiten, ist davon betroffen.

Konnten Bitcoin anfangs noch von Privatpersonen auf handelsüblichen Computern erzeugt werden, haben Firmen wie Riot Blockchain, Stronghold oder Marathon diesen Prozess mittlerweile professionalisiert. "Die kleinen Miner, wo Leute mit Grafikkarten im Keller versucht haben, Ethereum oder Bitcoin zu minen, werden mittlerweile von den Großen, die Abermillionen in die Hand nehmen, einfach verdrängt", sagt Lübeck.

Durch den Einsatz massiver Rechenleistung sitzen diese Unternehmen wiederum auf großen Beständen der jeweiligen Kryptowährungen. Die teure Energie wird dabei teils selbst erzeugt. Das US-Unternehmen Stronghold etwa kaufte dafür ein eigenes Kohlekraftwerk.

KRYPTOWÄHRUNGEN - Das 1x1 der Investments in Bitcoin & Altcoins: Wie Sie die Blockchain richtig verstehen lernen, in Kryptowährungen intelligent investieren und maximale Gewinne erzielen

"Der Markt wird sich stark konsolidieren"

Golem Karrierewelt
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    27.06.-01.07.2022, Virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch hier steigen die großen Investoren ein und sitzen damit am Beginn der Bitcoin-Wertschöpfungskette: Blackrock investiert fast 400 Millionen US-Dollar in das Mining-Unternehmen Marathon. Das wird die Machtverhältnisse in Zukunft immer weiter weg von kleinen Minern und Anlegern verschieben. Laut einer Studie aus dem Jahr 2021 hielten 0,01 Prozent der Anleger fast ein Drittel aller Bitcoin.

Das Ende der Kryptowährungen dürfte auch der aktuelle Crash nicht sein, selbst wenn einzelne wie Terra sich wohl (selbst mit einem eilig gestarteten Nachfolger) nicht vom Wert- und Vertrauensverlust werden erholen können. Für den Anleger Stefan Lübeck ist das Teil des Erwachsenwerdens des Marktes: "Wenn wir davon reden, dass es aktuell ungefähr 19.000 Kryptowährungen gibt, dann wäre es schon verwunderlich, wenn im Endeffekt perspektivisch mehr als 1.000 Kryptowährungen übrigbleiben", sagt der Experte.

Bei dem jüngsten Crash ist deutlich geworden, dass der Handel mit Kryptowährungen sich immer mehr an die klassischen Märkte annähert, schlichtweg, weil das Geld von denselben Anlegern kommt. Bitcoin mag als dezentrale Graswurzel-Idee gestartet sein - mittlerweile ist es im Big Business angekommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Der Crash hat Existenzen zerstört
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Lachser 04. Jun 2022 / Themenstart

Kommt ev. auf das Land an. In der Schweiz miüssen Anlagen, die nicht rein für den...

JanZmus 03. Jun 2022 / Themenstart

Die Inflation in Deutschland lag VOR dem Krieg bei 5.1%, wo kam das bitte her? Ich habe...

MakiMotora 01. Jun 2022 / Themenstart

Trust of Authority... guter Witz. Den muss ich unbedingt meinem kurdischen Bekannten...

countzero 01. Jun 2022 / Themenstart

Das kommt drauf an, welche Zeiträume man anschaut. Der Rubel ist zu Beginn des Kriegs...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Return to Monkey Island
Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
Artikel
  1. Raumfahrt: US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch
    Raumfahrt
    US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch

    Der Westen kann auch ohne russisches Raumfahrzeug Bahnkorrekturen der ISS durchführen.

  2. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  3. Subventionen: Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /