Krypto-Betrug: Meme-Coin-Projekt lässt 60 Millionen Dollar verschwinden

Krypto-Fans investierten 60 Millionen US-Dollar in ein neues Blockchain-Projekt namens Anubisdao. Jetzt ist das Geld weg.

Artikel veröffentlicht am , Manuel Bauer
Die Zahl der Kryprowährungen wächst - und mit ihr die Zahl der Betrugsfälle.
Die Zahl der Kryprowährungen wächst - und mit ihr die Zahl der Betrugsfälle. (Bild: Jack Taylor via Getty Images)

Die Krypto-Szene ist um einen Betrugsfall reicher: Am 28. Oktober 2021 begann auf der Crowdfunding-Plattform Cooper Launch der Verkauf eines neuen Cyber-Tokens namens Anubisdao. Obwohl über den sogenannten Meme-Coin kaum etwas bekannt ist, investierten Anleger 60 Millionen US-Dollar in das Projekt. Nur einen Tag später war das gesamte Geld spurlos verschwunden.

Wie die Nachrichtenseite Cnbc.com unter Berufung auf einen der geprellten Investoren berichtet, wurden sämtliche Einnahmen auf eine Wallet überwiesen und sind seither nicht mehr auffindbar. Der Informant hat eigenen Angaben zufolge selbst 470.000 US-Dollar in Anubisdao investiert, räumt jedoch ein, dass er kaum Kenntnis über das Projekt hatte.

Im Internet-Forum Reddit diskutieren Nutzerinnen und Nutzer hitzig über den Verbleib des Geldes. Während einige vermuten, die Initiatoren des Projekts hätten sich mit der Beute aus dem Staub gemacht, gehen andere davon aus, dass eine dritte Partei sich via Phishing-Angriff Zugang zur Wallet der Betreiber verschafft hat.

Initiatoren weisen Schuld von sich

Anubisdao selbst verkündete laut Cnbc via Twitter, es habe einen unvorhergesehenen Fehler auf der Crowdfunding-Plattform Cooper Launch gegeben, der zu dem Vorfall geführt habe. Die Betreiber des Portals dementierten das jedoch und gaben ihrerseits an, dass die Anubisdao-Gründer offenbar den Zugriff auf ihre Wallet-Schlüssel nicht ausreichend geschützt hätten.

Die Umstände des gesamten Diebstahls erscheinen ebenso nebulös wie Anubisdao selbst. Alles, was öffentlich über das Krypto-Asset bekannt ist: Es hatte einen Hund im Logo - offenbar in Anlehnung an beliebte Kryptowährungen wie den Dogecoin oder den Shiba-Inu-Coin. In der Produktbeschreibung auf Cooper Launch stehen lediglich die Worte "Bark, bark, bark, bark, bark and bark".

Wie ein derartig dubioses Projekt 60 Millionen US-Dollar generieren konnte, bleibt schleierhaft. Es ist indes nicht der erste Vorfall dieser Art. Erst kürzlich stahlen Betrüger mit einem Meme-Token namens Squid-Game-Coin mehrere Millionen Dollar von gutgläubigen Investoren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


SDJ 08. Nov 2021

Aber das trifft auf jedes Handelbare Gut zu. Wenn morgen jeder versucht sein Haus zu...

phade 04. Nov 2021

... es nur bei jemand anderem.

SupaIgel 03. Nov 2021

Direkt unterm Artikel dann: " Reklame: Hier geht es zu Kryptowährungen - Investments in...

BlindSeer 03. Nov 2021

Und nachhaltig umweltfreundlich!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
i4
BMW lässt sich am Berg nicht updaten

Die Besitzerin eines BMW i4 hat die Fehlermeldung entdeckt, ihr Parkplatz sei zu steil für ein Update der Bordsoftware.

i4: BMW lässt sich am Berg nicht updaten
Artikel
  1. Deutsche Post: Woche startet mit erneuten Warnstreiks
    Deutsche Post
    Woche startet mit erneuten Warnstreiks

    Die Gewerkschaft Verdi hat am Montag und Dienstag weitere Arbeitsniederlegungen angekündigt.

  2. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  3. Entwickler: ChatGPT könnte Google-Job mit 183.000 Dollar Gehalt kriegen
    Entwickler
    ChatGPT könnte Google-Job mit 183.000 Dollar Gehalt kriegen

    Google hat ChatGPT mit Fragen aus seinem Entwickler-Bewerbungsgespräch gefüttert. Die KI könne demnach eine Einsteigerposition erhalten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM im Preisrutsch - neue Tiefstpreise! • Nur noch heute TV-Sale mit bis 77% Rabatt bei Otto • MindStar: Intel Core i7 13700K 429€, Powercolor RX 6800 549€ • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /