Kronos: Ransomware-Angriff verzögert Lohnzahlung über Wochen

Im Dezember ist der US-Dienstleister Kronos mit Ransomware angegriffen worden. Einige Angestellte warten deshalb weiter auf vollen Lohn.

Artikel veröffentlicht am ,
Nach einem Ransomware-Angriff warten einige Angestellte in den US weiter auf ihren Lohn.
Nach einem Ransomware-Angriff warten einige Angestellte in den US weiter auf ihren Lohn. (Bild: Nicolas Economou via Reuters Connect)

Einer der größten Lieferanten von Coca-Cola-Produkten in den USA hat offenbar auch einen Monat nach einem Ransomware-Angriff auf einen genutzten Dienstleister weiter Probleme damit, den vollen Lohn an die Angestellten auszuzahlen. Das berichtet NBC News unter Berufung auf Gewerkschafter und Betroffene. Die Probleme stehen demnach im Zusammenhang mit einem Ransomware-Angriff auf den US-Personaldienstleister Kronos Mitte Dezember vergangenen Jahres.

Stellenmarkt
  1. IT-Security Specialist (w/m/d) Netzwerktechnik
    Dataport, verschiedene Standorte
  2. Informatiker*in (m/w/d) Schwerpunkt Gesundheitstelematik
    KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
Detailsuche

Kronos gehört zu den größten Dienstleistern seiner Art in den USA und wird von zahlreichen Firmen zur Verwaltung von Gehaltsabrechnungen verwendet. Laut Angaben des Unternehmens selbst kam es am 11. Dezember vergangenen Jahres zu einem Angriff auf die eigenen IT-Systeme und die Kronos Private Cloud. Dabei habe es sich um einen Ransomware-Angriff gehandelt.

Bereits im Dezember meldeten verschiedene US-Medien von möglichen Problemen bei der Auszahlung von Gehältern aufgrund des Angriffs. Zu den Kunden von Kronos gehören demnach neben vielen öffentlichen Stellen wie Stadtverwaltungen oder der New Yorker Nahverkehrsgesellschaft (MTA) auch große Unternehmen wie Tesla, MGM oder Whole Foods.

Erst am 22. Januar meldete Kronos schließlich, dass der Zugang aller seiner Kunden zu dem Cloud-Diensten rund um die Gehaltsabrechnungen wieder hergestellt sei. Der Anbieter schrieb darüber hinaus, das Unternehmen werde seinen Kunden helfen, ihre Daten abzugleichen und die Funktionalität ihrer Lösungen wiederherzustellen. Wie der Fall des Lieferanten zeigt, ist aber auch dies nun mehrere Wochen später offenbar noch nicht bei allen Kunden reibungslos umgesetzt worden.

Hacking & Security: Das umfassende Handbuch. 2. aktualisierte Auflage des IT-Standardwerks (Deutsch) Gebundene Ausgabe
Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    29.06.-01.07.2022, Virtuell
  2. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Ransomware-Angriff auf den Dienstleister zeigt, dass derartige IT-Angriffe nicht nur eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Verwaltung sowie Lieferketten und die Produktion sein können. Ein solcher Angriff kann auch - wie in dem Fall - indirekt Betroffene in finanzielle Schwierigkeiten bringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /