Abo
  • Services:

Kritische Sicherheitslücke: Angreifer können Adminrechte in Oxid-E-Shop erlangen

Eine Sicherheitslücke im E-Shop-System Oxid ermöglicht Angreifern den Zugriff auf das Admininterface, es kann auch Code ins Frontend injiziert werden. Aktuelle Versionen werden mit einem Patch abgesichert, für ältere existiert lediglich ein Workaround.

Artikel veröffentlicht am ,
Wer das Oxid-System einsetzt, sollte schnell patchen.
Wer das Oxid-System einsetzt, sollte schnell patchen. (Bild: Oxid Esales)

Der deutsche Softwarehersteller Oxid Esales hat eine kritische Sicherheitslücke in dem Produkt Oxid-E-Shop geschlossen. Angreifer konnten mithilfe manipulierter HTTP-Get- und HTTP-Post-Requests Zugriff auf das Admininterface erlangen. Mittlerweile gibt es einen Patch, außerdem lässt sich das Problem auch mit einem Workaround beheben.

Stellenmarkt
  1. Hanseatisches Personalkontor, Hamburg
  2. ASK Industries GmbH, Niederwinkling

Die Sicherheitslücke wurde von dem Unternehmen selbst entdeckt, in mehreren Code-Audits soll sie zuvor unentdeckt geblieben sein. Betroffen sind alle Oxid-E-Shop-Produkte in der Enterprise-, Professional- und Community-Edition. Für die Sicherheitslücke wurde die CVE-2016-5072 vergeben.

Angreifer können sich in ungepatchten Systemen über das Frontend der Webseite Zugriff auf das Admininterface verschaffen und damit auf Kundendaten und die Datenbank zugreifen. Außerdem sollen Angreifer in der Lage sein, PHP-Code auszuführen oder anderen Code in das Frontend einzuschleusen.

Ältere Versionen mit Workaround absichern

Die aktuellen Versionen werden mit einem Update versorgt, das umgehend installiert werden sollte. Ältere Versionen hingegen lassen sich nur mit einem Workaround absichern.

Dazu sollte zunächst der Admin-Ordner über die htcaccess-Datei abgesichert werden. Oxid stellt dafür eine Anleitung bereit. Außerdem sollte der standardmäßig angelegte Adminnutzer ersetzt werden. Dazu muss im Admininterface zunächst ein neuer Nutzer mit entsprechenden Rechten angelegt werden. Nach einem erneuten Login mit dem neuen Benutzernamen muss an die URL der Zusatz "&cl=user_list&fnc=deleteentry&oxid=oxdefaultadmin" angehängt und mit Enter aufgerufen werden. Nach einem erneuten Login sollte überprüft werden, ob der ursprüngliche Admin-Nutzer tatsächlich entfernt wurde.

Außerdem kann die Anwendung mithilfe einer Webapplication-Firewall gegen einen Angriff abgesichert werden. Dazu hat Syseleven eine Implementation für Modsecurity entwickelt.

Disclaimer: Syseleven ist der Hoster von Golem.de.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

hg (Golem.de) 14. Jun 2016

Danke für den Hinweis, habe ich korrigiert.


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Geforce RTX 2080 (Ti) im Test: Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos
Geforce RTX 2080 (Ti) im Test
Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos

Technisch gibt es an der Geforce RTX 2080 (Ti) nichts zu meckern: Die Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur sind extrem schnell und das Referenz-Design ist dabei dennoch erfreulich leise. Wer Deep-Learning- oder Raytracing-Optik will, muss aber teuer bezahlen und vorerst warten.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarten Das kann Nvidias Turing-Architektur
  2. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  3. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

    •  /