Abo
  • Services:
Anzeige
Ciscos USV wird von Kriminellen zum Malware-Mining genutzt.
Ciscos USV wird von Kriminellen zum Malware-Mining genutzt. (Bild: Screenshot Golem.de)

Schadsoftware erwacht nach fünf Wochen

Bei "photo.scr" ist der Nutzer möglicherweise lediglich etwas verwundert, dass nach dem Doppelklick nichts passiert. Nach einigen Wochen ist die Datei vergessen, im besten Fall gelöscht oder als harmlos abgetan. Doch dieser Eindruck trügt, denn die Malware hat sich in eine Art Schlafmodus versetzt und erwacht erst nach über 3.100.000 Sekunden wieder - das entspricht einem Zeitraum von über fünf Wochen.

Was zunächst nach einem Fehler klingt, ist von den Malware-Entwicklern offenbar so gewollt, damit Auffälligkeiten am Computer nicht auf ihre "photo.scr"-Datei zurückgeführt werden. Ein solches Vorgehen ist unter professionellen Malware-Programmierern üblich, da sie sonst schneller auffliegen und weitere Nutzer gewarnt werden könnten. Ist nicht klar, wie ein Virus oder eine Malware überhaupt auf ein System gelangt ist (Verschleierung des Point of Entry), kann schlechter oder erst nach Analyse der Malware, also später, vor ihr gewarnt und das System geschützt werden.

Anzeige

Selbst wenn Antivirenhersteller die entsprechende Datei als Urheber ausmachen können und die Signatur in ihre Datenbank eingepflegt haben, kann bereits eine neue Version mit ähnlichen Funktionen veröffentlicht sein - somit beginnt das typische Katz-und-Maus-Spiel zwischen Virenherstellern und Antivirensystemen.

Verschlüsselte Kommunikation

Ist die fünfwöchige Schonfrist abgelaufen, nimmt die Malware ihre eigentliche Arbeit auf. Spätestens jetzt sollten Antivirenscanner erkennen, dass das Verhalten der platzierten Dateien nicht erwünscht sein kann: Es wird ein HTTP-Request an eine Domain von über neun im Programmcode festgelegten Domains gestellt und darüber neue Informationen angefordert. Die Kommunikation findet verschlüsselt statt.

Wie über Reverse-Engineering zu ermitteln war, handelt es sich bei den übertragenen Informationen um die Spezifikationen von Mining-Pools, also jenen Sammelplätzen, an denen die geschürfte Kryptowährung am Ende abgeliefert werden soll. Diese werden als temporäre Textdatei auf den Zielsystemen abgelegt.

  • Die Malware wird den Nutzern per Social Engineering untergeschoben. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Malware tarnt sich als Bildschirmschoner. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Malware tarnt sich als Bildschirmschoner. (Screenshot: Golem.de)
  • In der Malware sind Mining-Programme versteckt. (Screenshot: Golem.de)
  • In der Malware sind Mining-Programme versteckt. (Screenshot: Golem.de)
  • Auch eine USV von Cisco ist betroffen. (Screenshot: Golem.de)
In der Malware sind Mining-Programme versteckt. (Screenshot: Golem.de)

Außerdem legt von Beginn an das Mining-Tool los, es schürft digitale Kryptowährungen, indem mathematische Funktionen gelöst werden. Die Malware-Autoren scheinen dabei überwiegend an der Kryptowährung Monero interessiert, vermutlich, weil sie dank sogenannter Ringsignaturen als besonders anonym und nicht zuordenbar (unlinkable) gilt.

 Kritische Infrastrukturen: Wenn die USV Kryptowährungen schürftEine stabile und lukrative Kryptowährung 

eye home zur Startseite
Bill Carson 05. Sep 2016

Mit einem Blockexlorer kannst du Coins nachverfolgen, aber das macht nicht unbedingt...

TrudleR 24. Aug 2016

Tim Schäfers 23. Aug 2016

"Jetzt bleibt noch die Frage, ob auf der USV von Cisco auch Windows lief, oder ob die...

Tim Schäfers 23. Aug 2016

Hallo zZz, vielen Dank für die wichtigen Nachfragen. Zur ersten Frage mit der Windows...

Tim Schäfers 23. Aug 2016

Danke für den Hinweis! Hier ist der korrekte Link (es hat nur ein "s" gefehlt): http://nj...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HALLHUBER GmbH, München
  2. HORNBACH, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  3. über Ratbacher GmbH, Balingen
  4. FILIADATA GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 719,00€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ab 773€)
  2. 120,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Festnetz

    O2 will in Deutschland letzte Meile per Funk überwinden

  2. Robocar

    Roborace präsentiert Roboterboliden

  3. Code.mil

    US-Militär sucht nach Lizenz für externe Code-Beiträge

  4. Project Zero

    Erneut ungepatchter Microsoft-Bug veröffentlicht

  5. Twitch

    Videostreamer verdienen am Spieleverkauf

  6. Neuer Mobilfunk

    Telekom-Chef nennt 5G-Ausbau "sehr teuer"

  7. Luftfahrt

    Nasa testet Überschallpassagierflugzeug im Windkanal

  8. Lenovo

    Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld

  9. Alternatives Betriebssystem

    Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen

  10. Gamesbranche

    PC-Plattform ist bei Spielentwicklern am beliebtesten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Trappist-1: Der Zwerg und die sieben Planeten
Trappist-1
Der Zwerg und die sieben Planeten
  1. Weltraumteleskop Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden
  2. Astrophysik Ferne Galaxie schickt grelle Blitze zur Erde
  3. Astronomie Vera Rubin, die dunkle Materie und der Nobelpreis

Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

  1. Re: Autonomes Fahren wird ein (teurer) Spass ;-)

    DerDy | 00:05

  2. Re: Vielleicht selber schuld?

    DerDy | 00:04

  3. Re: "Latenz von weniger als 1ms"...

    DerDy | 00:01

  4. Re: Update-Warnung

    jak | 27.02. 23:59

  5. Re: Wen interessiert das Geheule und Geflenne der...

    User_x | 27.02. 23:59


  1. 18:18

  2. 17:56

  3. 17:38

  4. 17:21

  5. 17:06

  6. 16:32

  7. 16:12

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel