Abo
  • IT-Karriere:

Kritik an TÜV & Co: "Messgeräte nicht auf dem Stand der Technik"

Nach dem Abgasskandal um Volkswagen steht jetzt eine weitere deutsche Institution in der Kritik: Die Hauptuntersuchung durch TÜV, Dekra und Co. Angeblich entsprechen die Messgeräte nicht dem Stand der Technik.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Messgeräte bei TÜV, Dekra und Co sollen nicht dem Stand der Technik entsprechen.
Die Messgeräte bei TÜV, Dekra und Co sollen nicht dem Stand der Technik entsprechen. (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Der TÜV und andere Organisationen, die die Hauptuntersuchung bei Pkw durchführen, gelten als deutsche Institution schlechthin. Doch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) mit Sitz in Berlin bemängelt jetzt Fehler bei der Hauptuntersuchung aller Anbieter. Die eingesetzten Messgeräte würden nicht nach den "einschlägigen Anforderungen" und dem "Stand der Technik kalibriert", schreibt der Spiegel. Außerdem seien die Arbeiten unzureichend dokumentiert worden. Aus diesen Gründen sei die Zuverlässigkeit der Hauptuntersuchung nicht mehr gewährleistet.

Stellenmarkt
  1. Kunstakademie Münster, Münster
  2. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

Die DAkkS kann den Untersuchungsstellen die Akkreditierung entziehen und hat den 17 betroffenen Institutionen offenbar schon einen entsprechenden Bescheid geschickt. Noch können die Organisationen aber Prüfungen abnehmen, weil die Länder den Prüfgesellschaften erst die Anerkennung entziehen müssten.

Aberkennung hätte weitreichende Folgen

Eine solche Maßnahme hätte weitreichende Auswirkungen: "Ein Widerruf der amtlichen Anerkennung für alle in Deutschland anerkannten Überwachungsorganisationen würde das System der Hauptuntersuchung in Deutschland zusammenbrechen lassen", zitiert der Spiegel aus einem Protokoll einer Sitzung von Fachleuten und Ministerien aus Bund und Ländern.

Schon ausgegebene HU-Plaketten sollen nach Angaben des Spiegel ihre Gültigkeit behalten. Das Bundesverkehrsministerium wollte sich vom Spiegel jedoch nicht direkt zu der Frage zitieren lassen.

Die DAkkS übernimmt seit 2011 die Akkreditierung der Prüfstellen wie TÜV und Dekra. Sie wurde auf Grund von Vorgaben der EU von der Bundesregierung gegründet, ihre Aufgabe ist sogar in der Straßenverkehrszulassungsordnung festgeschrieben. Sie bezeichnet sich selbst als "Prüferin der Prüfer".

Die Prüforganisationen weisen die Vorwürfe zurück. Alle Messgeräte funktionierten einwandfrei. Die Vorwürfe entbehrten "jeglicher Grundlage".



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. 127,99€ (Bestpreis!)
  3. 429,00€

picaschaf 26. Dez 2015

Normalerweise ist man froh wenn die Sache schnell vorbei ist. Ich glaube du verwechselst...

baumhausbewohner 26. Dez 2015

Ich hab schon gesehen, wo der Motor zwei drei Minuten unter Vollgas lief und 10 Messungen...

baumhausbewohner 26. Dez 2015

Bei uns druckt er mit seinem Laser Drucker einfach zwei mal das Dokument aus.

robinx999 25. Dez 2015

Naja bei den Händlern die ich so kenne, kommt meistens einmal die Woche jemand von einem...

wHiTeCaP 25. Dez 2015

Verstehe nicht, dass man hier nur die Hälfte niederschreibt. Mit den Geräten ist alles...


Folgen Sie uns
       


Phase One IQ4 ausprobiert

Die Phase One IQ4 ist das Mittelformatsystem mit der höchsten Auflösung, das zur Zeit erhältlich ist. Wir haben die Profikamera getestet.

Phase One IQ4 ausprobiert Video aufrufen
Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

    •  /