Abo
  • Services:
Anzeige
Technikertag bei der Globalfoundries in Dresden
Technikertag bei der Globalfoundries in Dresden (Bild: Globalfoundries)

Krise: 800 werden bei Globalfoundries in Dresden gefeuert

Technikertag bei der Globalfoundries in Dresden
Technikertag bei der Globalfoundries in Dresden (Bild: Globalfoundries)

Nach Insider-Informationen über geplante 1.300 Entlassungen bei Globalfoundries werden jetzt 800 Beschäftigte entlassen. Wichtige Kunden der Fab kämpften mit sinkender Nachfrage.

Anzeige

Bei Globalfoundries in Dresden sollen bis zu 800 Stellen abgebaut werden. Das berichtet die Sächsische Zeitung aus dem Unternehmen. Golem.de hat seit längerem vertrauliche Informationen aus der Belegschaft, dass in der Chipfabrik Massenentlassungen geplant seien. Es war von 1.300 Arbeitsplätzen die Rede. Die Personalkosten sollen um 20 Prozent gesenkt werden.

Globalfoundries ist im Besitz des staatlichen Investors Mubadala Development Company mit Sitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die Fab 1 in Dresden stammt ursprünglich von AMD und wurde 2008 verkauft. In der Fab 1 gibt es 3.700 Beschäftigte. Geschäftsführer Rutger Wijburg hatte laut Sächsischer Zeitung bereits vor wenigen Wochen angekündigt, die verbleibenden 160 Leiharbeiter wegzuschicken. Nun laufen laut Informationen der Zeitung Verhandlungen mit dem Betriebsrat über Entlassungen.

Wijburg hatte dem Magazin Wirtschaft in Sachsen vor einigen Wochen erklärt, dem Unternehmen stünden zwei schwierige Jahre bevor, weil wichtige Kunden eine sinkende Nachfrage meldeten.

Neue Fertigungstechnik soll in Dresden bald starten

Die Entlassungen könnten die Chip-Produktion mehrerer Kunden beeinflussen: Globalfoundries fertigt unter anderem Prozessoren von AMD, Smartphone-Chips von Qualcomm sowie LTE-Modems von Intel. In der Fab 1 in Dresden selbst werden unter anderem AMDs Kaveri- und Kabini-Modelle sowie das System-on-a-Chip für Microsofts Spielekonsole Xbox One produziert.

Zuletzt investierte Globalfoundries eine Viertel Milliarde US-Dollar in die Fab 1 und kündigte den 22FDX-Prozess an. Das bald anlaufende 14FF-LPP-Verfahren ist vorerst nur für die Fab 8 in Malta, New York geplant.


eye home zur Startseite
Eheran 05. Okt 2015

Puh, wirklich? Da habe ich mich ja wirklich sehr verrechnet. Ohne deine Hilfe hätte ich...

tralalala 05. Okt 2015

Es ist ja sogar im Englischen falsch. To fire: fristlose Kündigung, meist wegen...

arknius 04. Okt 2015

Das Problem ist ja dass Chips und Software praktisch kein verschleiß haben. Das ist echt...

Pwnie2012 04. Okt 2015

Was ist das denn für ne Logik? "Die Firma ist böse weil ein Einkernprozessor, der in...

Stiffler 04. Okt 2015

Ohne Worte (facepalm) Stiffler



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CureVac AG, Tübingen bei Stuttgart
  2. Universität Passau, Passau
  3. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassin´s Creed Origins gratis downloaden

Folgen Sie uns
       


  1. BMW-Konzept Vision E3 Way

    Das Zweirad hebt ab

  2. Pocket Camp

    Animal Crossing baut auf Smartphones

  3. DFKI

    Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde

  4. Microsoft

    Netzteil des Surface Book 2 ist zu schwach

  5. Lösegeld

    Uber verheimlicht Hack von 60 Millionen Kundendaten

  6. Foxconn

    Auszubildende arbeiteten illegal am iPhone X

  7. Meg Whitman

    Chefin von Hewlett Packard Enterprise tritt ab

  8. Fitbit Ionic im Test

    Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr

  9. Rigiet

    Smartphone-Gimbal soll Kameras für wenig Geld stabilisieren

  10. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Re: mit 5G brauchen wir keine Kabel mehr

    Captain | 12:11

  2. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    michael_ | 12:10

  3. Re: wenig Geld? gibt doch schon welche ab 100¤

    egal | 12:07

  4. Re: Hubwagen

    thinksimple | 12:07

  5. Speilt das ausser kleinen Kindern wer?

    flasherle | 12:04


  1. 12:03

  2. 11:44

  3. 10:48

  4. 10:16

  5. 09:41

  6. 09:20

  7. 09:06

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel