Kriminalität: Europol nimmt eines der größten Hackerforen vom Netz

Auf dem Hackerforum mit über einer halben Million Nutzern sollen Daten aus Datenlecks und Hacks gehandelt worden sein.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Ein Hackerforum weniger
Ein Hackerforum weniger (Bild: Pete Linforth/Pixabay)

Internationale Ermittler haben nach Angaben von Europol eines der größten Hacker-Foren der Welt ausgehoben. Der illegale Marktplatz Raidforums sei geschlossen und die Infrastruktur beschlagnahmt worden, teilte Europol am 12. April in Den Haag mit. Der Verwalter des Forums sowie zwei Handlanger seien festgenommen worden. An den Operation Tourniquet genannten Ermittlungen waren den Angaben zufolge Polizeikräfte aus den USA, Großbritannien, Schweden, Portugal, Rumänien sowie das deutsche Bundeskriminalamt (BKA) beteiligt.

Stellenmarkt
  1. SAP Inhouse Consultant (m/w/d)
    Queisser Pharma GmbH & Co. KG, Flensburg
  2. Fachinformatiker Customer Support (m/w/d)
    INIT Group, Karlsruhe
Detailsuche

Raidforums war Europol zufolge 2015 errichtet worden und zählte mehr als eine halbe Million Nutzer. Auf dieser Plattform wurden Zugänge zu großen Datenbanken von zahlreichen US-Betrieben verkauft. Dabei ging es um Millionen Kreditkarten, Bankkonten sowie Zugangsdaten für Online-Accounts. Die Lecks der Datenbanken waren durch frühere Hacks und Datenlecks in den vergangenen Jahren gesammelt worden.

Die Ermittler hatten die Aktion ein Jahr lang vorbereitet. Koordiniert wurde sie von der bei Europol angesiedelten Joint Cybercrime Action Taskforce (J-CAT). "Die Unterbrechung [Disruption] war schon immer eine Schlüsseltechnik bei der Bekämpfung von Bedrohungsakteuren im Internet", sagte Edvardas Šileris, Leiter des Europäischen Zentrums für Cyberkriminalität bei Europol. Entsprechend habe man auch Foren im Visier, die große Mengen an gestohlenen Daten vorhalten, und so die Kriminalität am Laufen hielten.

Europol nimmt VPN-Anbieter und Chatdienste vom Netz

Erst Anfang des Jahres hatte Europol gemeinsam mit der Polizeidirektion Hannover einen VPN-Anbieter offline genommen. Dieser soll für illegale Aktivitäten genutzt worden sein, darunter die Verbreitung von Ransomware. Bereits im Juni 2021 haben Ermittler den VPN-Anbieter DoubleVPN mit einer ähnlichen Begründung offline genommen.

Hacking & Security: Das umfassende Handbuch. 2. aktualisierte Auflage des IT-Standardwerks (Deutsch) Gebundene Ausgabe
Golem Karrierewelt
  1. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.09.2022, virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    09./10.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Zuvor sollen französische und belgische Behörden die Messengerdienste Encrochat und Sky ECC gehackt und deren Nutzer überwacht haben. In allen Fällen diente als Begründung, dass die Dienste vornehmlich von Kriminellen genutzt worden seien. Eine juristische Aufarbeitung der Fälle wird teils erheblich erschwert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  2. Verifone: Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals
    Verifone
    Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals

    In vielen Geschäften lässt sich derzeit nur bar bezahlen. Ursache ist wohl ein Softwarefehler in Kartenzahlungsterminals für Giro- und Kreditkarten.

  3. Call of Duty, Crucial, Apple WWDC: Samsung soll bis 2025 einen Highend-Chip bauen
    Call of Duty, Crucial, Apple WWDC
    Samsung soll bis 2025 einen Highend-Chip bauen

    Sonst noch was? Was am 25. Mai 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /